„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“: Aktion geht auch 2017 on Tour

Frankfurt am Main, 23. Februar 2017 Die Diabetes-Aktion „Wissen was bei Diabetes zählt:
Gesünder unter 7 PLUS“ setzt sich seit 2005 für die Früherkennung, Vorbeugung und bestmögliche
Versorgung des Diabetes ein. Kern der von Sanofi initiierten und von über 20 Partnern
unterstützten Kampagne sind die Aktionstage in großen Einkaufszentren. Dort können sich
Besucher über die Erkrankung informieren und ihr persönliches Diabetes-Risiko testen. Für 2017
stehen bereits zwei Termine fest: Am 30. und 31. März 2017 macht die Aktion im Luisencenter in
Darmstadt Station, am 20. und 21. Juli 2017 im Nürnberger Franken-Center.

Auswertung zeigt: Diabetes-Aufklärung ist weiterhin notwendig
Über eine halbe Million Besucher an 50 Standorten hat die Aktion bisher erreicht. Mehr als 31.000
Menschen haben an den Diabetes-Risikochecks teilgenommen. Damit liefert die Aktion fundierte
Ergebnisse.(1) Für den Zeitraum zwischen 2006 und 2014 konnten die Daten von 26.522
Teilnehmern ausgewertet werden.(1,2) Neben Fragen zur Ermittlung des Diabetes-Risikos werden
Blutdruck- und Blutzuckerwerte sowie der Taillenumfang und seit 2016 zusätzlich Cholesterin- und
Blutfettwerte ermittelt. Bei Menschen mit bereits diagnostiziertem Diabetes wird zusätzlich der
Langzeitblutzuckerwert (HbA1c) gemessen. Fast die Hälfte davon wiesen HbA1c-Werte über sieben
Prozent auf.(1) Der HbA1c-Wert ist eine wichtige Kenngröße im Diabetes-Management und
Namensgeber der Aktion „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“. Der Wert sollte
„unter sieben“ Prozent liegen, um das Risiko für Spätfolgen zu senken.

Die Auswertungen zeigen, dass es weiterhin notwendig ist, Bewusstsein für die Risiken des
Diabetes zu schaffen und Menschen mit Diabetes im Umgang mit ihrer Erkrankung zu unterstützen.
Dabei gilt es auch diejenigen zu sensibilisieren, die keinen Diabetes haben, denn fast jeder zweite
Teilnehmer weist ein erhöhtes Risiko auf, in den nächsten zehn Jahren an Typ-2-Diabetes zu
erkranken. Besonders aufmerken lässt das Ergebnis der HbA1c-Messungen bei vermeintlich
Gesunden, die ihren Langzeitblutzuckerwert messen ließen (n=4.170): 19 Prozent zeigten einen
Langzeitblutzuckerwert, der auf eine bisher unentdeckte Diabetes-Erkrankung hinweist (größer gleich 6,5
Prozent).(2) Diese Ergebnisse sind für alle Beteiligten Motivation genug, weiterzumachen. In
Kooperation mit Fachgesellschaften, Patientenorganisationen, Krankenkassen und Medien geht
„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ auch 2017 weiter.

Zusammen nachhaltig aufklären
„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ steht für bundesweite, nachhaltige
Aufklärung über die Volkskrankheit Diabetes: Über eine halbe Million Besucher an 50 Standorten
und mehr als 31.000 ausgewertete Risikochecks liefern fundierte Daten. Die von Sanofi initiierte
Aktion kooperiert seit dem Jahr 2005 mit Fachgesellschaften, Patientenorganisationen,
Krankenkassen und Medien. Partner der Aktion sind: Adipositas Stiftung, Apotheken-Depesche,
Ärzte Zeitung, Blood Sugar Lounge, Cholesterin und Co e.V. (CholCo), DAK Gesundheit, Deutscher
Diabetiker Bund e.V. (DDB), Deutsche Diabetes Föderation e.V. (DDF), Deutsche Diabetes-Hilfe –
Menschen mit Diabetes e.V. (DDH-M), Deutsche Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von
Herz- und Kreislauferkrankungen e. V. (DGPR), Diabetes-Journal, Diabetes Zeitung, Diabetologen
eG Baden-Württemberg, DiaExpert, Deutscher Tanzsportverband e.V. (DTV), EKF Diagnostics,
EuroMedix Health am Dom GmbH, gesundheit.com, gesundheitswirtschaft rhein-main e.V.,
HealthCapital, herzmedizin, Insulinclub.de, LZ Gesundheitsreport, Stiftung „Das zuckerkranke Kind“,
Verband der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe e.V. (VDBD). Weitere Informationen finden
Sie unter www.gesuender-unter-7.de

Quellen:
(1) Jacob S et al., „Knowing what matters in diabetes: healthier below 7“: results of the campaign“s
first 10 years (part 1): participants with known type 2 diabetes; Cardiovascular Endocrinology
2016;5(1):14-20
(2) Jacob S et al., „Knowing what matters in diabetes: healthier below 7“: results of the campaign“s
first 10 years (part 2), participants without known diabetes history; Cardiovascular Endocrinology
2017;6(1):48-54

SADE.BGM.17.02.0288

Als PR-Agentur, die sich auf die Kommunikation von Medizin, Gesundheits- und Präventions-Themen spezialisiert hat, bieten wir neben einem kompetenten Berater-Team auch einen medizinischen Beirat.

Kontakt
Brickenkamp-PR GmbH
Bettina Kühnhenrich
Dionysiusstraße 154
47798 Krefeld
02151 6214600
02151 6214602
[email protected]
http://www.brickenkamp.de

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.