XMG PRO 15: Neues 15,6-Zoll-Modell mit NVIDIA RTX-Grafik

Im Zuge des Upgrades der XMG PRO-Serie auf die Version E19 stellt Schenker Technologies ein völlig neues Modell vor: Das XMG PRO 15 ergänzt die Reihe um einen Laptop im bislang unbesetzten 15,6-Zoll-Format.

XMG PRO 15: Neues 15,6-Zoll-Modell mit NVIDIA RTX-Grafik

XMG PRO 15 (Bildquelle: @Schenker Technologies)

Der Neuling im Lineup des Herstellers greift auf die erst kürzlich vorgestellten, leistungsstarken NVIDIA GeForce RTX-Grafikchips zurück. Zusätzlich bietet er ein Keyboard mit RGB-Einzeltastenbeleuchtung, ein vollständig überarbeitetes Kühlsystem und ein Display im schlanken Thin-Bezel-Design. Angesichts seiner Ausstattung und Größe tritt das Gerät die indirekte Nachfolge des beliebten und vielfach ausgezeichneten XMG P507 an.

NVIDIA GeForce RTX-Grafik und schnelle Intel-Prozessoren
Die XMG PRO-Serie setzt künftig vollständig auf NVIDIAs leistungsstarke GeForce RTX-Grafikkarten. Anwender erhalten die Wahl zwischen einer RTX 2070 und RTX 2060 mit jeweils 8 beziehungsweise 6 GB GDDR6-Speicher. Bei beiden handelt es sich um Modelle im performanten Max-P-Design, welches gegenüber dem für besonders schlanke Geräte konzipierten Max-Q-Ansatz mit einer höheren Leistung aufwartet. Ein integrierter MUX-Switch erlaubt auf Wunsch das Umschalten der Anbindung des internen Displays und somit entweder die Nutzung von G-SYNC oder die Aktivierung des Stromspar-Features Optimus. Dadurch verwendet der Laptop in Abhängigkeit vom jeweiligen Last-Szenario entweder die leistungsstarke NVIDIA RTX- oder aber die stromsparende Intel-UHD-Grafikeinheit.
Prozessorseitig nutzt das XMG PRO 15 Intels Hyperthreading-fähigen Core i7-8750H, welcher sechs Rechenkerne und einen Basistakt von 2,2 GHz (Turbo: bis zu 4,1 GHz) bietet.

Dauerhafte Höchstleistung dank leistungsstarker Kühlung
Die XMG PRO-Modellreihe verzichtet bewusst darauf, in direkte Konkurrenz zur Geräteklasse der Gaming-Ultrabooks zu treten, deren Fokussierung auf einen besonders schlanken Aufbau abzielt und mit leistungsseitigen Kompromissen einhergeht. Stattdessen konzentriert sich das XMG PRO 15 (35,9 x 25,8 x 2,99 cm; 2,5 kg) darauf, den zur Verfügung stehenden Platz für ein in vielen Teilbereichen optimiertes Kühlsystem zu nutzen. Dadurch ist der Laptop in der Lage, eine dauerhaft hohe Performance bereitzustellen und ist nicht auf die Verwendung werksseitig gedrosselter Komponenten angewiesen.

Die Verbesserungen umfassen unter anderem ein angepasstes Heatpipe-Design mit jeweils einem eigenen Lüfter für die getrennten Kühlzonen des CPU- und GPU-Bereichs. Beide verwenden eine höhere Anzahl an dünneren Rotorblättern als das XMG P507 aus der Vorgängergeneration. Zusätzlich wurden die Heatsinks mit einer größeren Anzahl an dünneren Finnen versehen, um hierdurch die zur Verfügung stehende Kühloberfläche zu erhöhen. Ein überarbeiteter Lufteinlass an der Unterseite erlaubt ein schnelleres Einströmen kalter Luft, während die Abwärme aus dem Gehäuseinneren durch vier Auslassöffnungen abgeleitet wird. In Summe konnte die Kühlleistung auf diese Weise um rund 20 Prozent verbessert werden.

Gaming-Display und -Tastatur
Ein reaktionsschnelles Full HD-Display mit IPS-Panel, einer Bildwiederholrate von 144 Hz und G-SYNC-Unterstützung bietet die Grundlage für eine auffallend flüssige Darstellung. Dank regelbarer RBG-Einzeltasten-Beleuchtung, einer Funktion zur Makro-Programmierung und eines präzisen Druckpunkts bedient auch die Tastatur die spezifischen Anforderungen von Spielern. Für optische und funktionale Finesse sorgt ein Glas-Touchpad mit integriertem Fingerprint-Sensor, der erst dann aufleuchtet, wenn beispielsweise ein Fingerabdruck für einen Login-Vorgang erforderlich ist.

Großzügiges Schnittstellenangebot
Sowohl intern als auch extern verfügt das XMG PRO 15 über eine Vielzahl von Schnittstellen. Der Gaming-Laptop lässt sich mit bis zu 64 GB RAM bestücken und bietet nicht nur zwei RAID-fähige, über vier PCIe-3.0-Lanes angebundene M.2-Steckplätze, sondern auch einen zusätzlichen Laufwerksschacht im 2,5-Zoll-Format.
Extern finden sich drei USB-A- und zwei USB-C-3.1-Ports (Gen 2), wovon einer als Thunderbolt-3-Schnittstelle dient. Beide Typ-C-Ports fungieren zusätzlich als DisplayPort-Ausgänge. Zum Anschluss weiterer Monitore kann der Anwender auf einen Mini DisplayPort mit G-SYNC-Support oder einen HDCP-fähigen HDMI-Steckplatz zurückgreifen. Zwei getrennte Klinkenbuchsen stehen zum Anbinden von Audio-Peripherie zur Verfügung: Eine dient zum Anschluss eines Kopfhörers oder Headsets, die andere als separater Eingang für ein Mikrofon oder AV-Peripherie über S/PDIF (optisch). Neben einem Gigabit-LAN-Anschluss und schnellem ac-WLAN integrieren die Laptops zudem einen Speicherkartenleser.

Weitere Laptop-Modelle folgen in Kürze
Im Laufe des kommenden Monats wird auch das XMG PRO 17 ein Update auf die vollständig überarbeitete Version E19 erhalten, welche abgesehen vom größeren 17,3-Zoll-Formfaktor über identische Spezifikationen verfügt und ebenfalls vom Einsatz des grundlegend überarbeiteten Kühlsystems profitiert.
Bereits Anfang Februar wird auch das XMG NEO 15 als einer der Bestseller der letzten Geräte-Generation auf NVIDIA-RTX-Grafikchips umgestellt und erhält zudem mit dem XMG NEO 17 einen vollkommen neuen großen Bruder.

Preise und Verfügbarkeit
Das unter bestware.com frei konfigurierbare XMG PRO 15 lässt sich ab sofort zu einem Preis ab 1.799 Euro vorbestellen. Die Auslieferung erfolgt zwischen Ende Februar und Anfang März. Die Basisausstattung umfasst Intels Core i7-8750H, eine NVIDIA GeForce RTX 2060, 8 GB DDR4-RAM und eine 250 GB große Samsung SSD 860 EVO im M.2-Formfaktor. Beim Erwerb über die eigene E-Commerce-Plattform bestware.com erhält die XMG PRO-Serie eine 36-monatige Garantie. Zusätzlich werden auch Festkonfigurationen über Alternate, Notebooksbilliger.de, Media Markt und weitere Online-Shops angeboten.

Schenker Technologies ist ein führender Anbieter von IT-Hardware sowie den neuesten Extended-Reality-Technologien. Mit den individuell konfigurierbaren Laptops und Desktop-PCs der Gaming-Kultmarke XMG richtet sich das Unternehmen an Privatanwender, während das SCHENKER-Portfolio professionelle Nutzer und gewerbliche Kunden adressiert. Zahlreiche unabhängige Tests belegen die hohe Qualität der Produktpalette; der exzellente Kundenservice wurde bereits mehrfach seitens der Fachpresse ausgezeichnet.

Die E-Commerce-Plattform bestware.com bietet einen darüber hinausreichenden Produktkatalog: Neben den Geräten der beiden Eigenmarken umfasst dieser auch ausgewählte Drittanbieter-Lösungen, ein breites Angebot an bestware Desktop-PCs sowie ergänzendes Zubehör.

Zudem agiert das Unternehmen europaweit als Spezialdistributor für Augmented- und Virtual-Reality-Hardware und unterstützt seine Kunden in diesem Bereich bei der ganzheitlichen Umsetzung ihrer gewerblich-kreativen Projekte. Robert Schenker und Melchior Franke sind Geschäftsführer des 2002 gegründeten Unternehmens, das rund 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Standort Leipzig beschäftigt.

Firmenkontakt
Schenker Technologies GmbH
Kai Tubbesing
Walter-Köhn-Straße 2c
04356 Leipzig
+49 (0) 3 41 – 246 704 640
[email protected]
https://www.schenker-tech.de

Pressekontakt
Exordium GmbH
Katy Roggatz
Franz-Ehrlich-Str. 12
12489 Berlin
+49 30 311 69 89 150
[email protected]
http://www.exordium.de

(Visited 8 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.