Zeiss Referenzzentrum / Augenarzt in Mainz: Grauer Star ist sehr individuell

Dank hochwertiger Analysegeräte und Linsen erzielen die Mainzer Augenärzte hervorragende Ergebnisse

Zeiss Referenzzentrum / Augenarzt in Mainz: Grauer Star ist sehr individuell

Ihre Spezialisten für die Katarakt Operation: Augenärzte in Mainz

Schwindet mit zunehmendem Alter die Sehkraft, diagnostizieren Augenärzte in der Regel den Grauen Star bzw. den Katarakt. Dabei wird die Linse im Auge trübe, der Patient sieht zunehmend verschwommen und die Konturen verwischen. Was vor nicht allzu langer Zeit eine Alterserscheinung war, die man hinnehmen musste, kann heute mit hervorragenden Ergebnissen im Rahmen einer meist ambulant durchgeführten Operation behandelt werden.

„Ziel des Eingriffs bei Grauer Star ist die bestmögliche Sehqualität“, so der Mainzer Augenarzt Dr. Kauffmann

Dabei zerkleinert der Augenarzt die Augenlinse mit der Hilfe von Ultraschall und saugt sie ab. Die alte Linse wird dann durch ein Implantat (sogenannte Intraokularlinse, kurz „IOL“) ersetzt. „Hunderttausendfach wird diese Operation in Deutschland Jahr für Jahr durchgeführt. Und dennoch ist jede dieser Operationen ein höchst individueller Vorgang. So wie auch jeder Graue Star individuell verläuft. Entscheidend für den Erfolg eines Eingriffs ist neben dem Know-how des Augenarztes eine präzise Untersuchung und das passende technisch hochentwickelte Implantat. Neben dem Wissen und der Erfahrung des operierenden Arztes spielt die Technik eine große Rolle. Ziel des Eingriffs ist die bestmögliche Sehqualität. Hier darf nichts dem Zufall überlasen werden“, so Augenchirurg Dr. med. Thomas Kauffmann aus der augenärztlichen Gemeinschaftspraxis Dr. Breitkopf und Drs. Kauffmann.

Referenzzentrum der Carl Zeiss Meditec: Eingesetzte Kunstlinsen gleichen auch Sehfehler aus

Im Referenzzentrum der Carl Zeiss Meditec kommen modernste Analysegeräte zum Einsatz, um aus einem großen Angebot an Kunstlinsen die passende Linse herauszufinden. Längst geht es nicht nur um den Ersatz der trüben Linse durch eine klare, lichtdurchlässige Linse. Kunstlinsen können heute weitere Aufgaben erfüllen. Beispielsweise sorgt die passende Kunstlinse dafür, dass bestehende Fehlsichtigkeiten korrigiert werden. So kann eine Kataraktoperation dazu führen, dass Grauer Star und Fehlsichtigkeit mit einem einzigen operativen Eingriff behoben werden. Torische Intraokularlinsen (IOL) können dafür sorgen, dass Patienten, die unter einer zusätzlichen Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) leiden, nach der Operation ohne Fernbrille auskommen können. Asphärische Intraokularlinsen (IOL) sorgen für eine geringere Blendempfindlichkeit. Auch gibt es Mehrstärkenlinsen, die das einfallende Licht auf mehrere Brennpunkte verteilen. So kann man in der Ferne und in der Nähe gleichermaßen sehr gut sehen (Gleitsicht). Diese modernen Linsen setzen eine perfekte Diagnose voraus. Im Referenzzentrum der Carl Zeiss Meditec in Mainz ist man für diese Herausforderungen bestens gewappnet.

Augenärzte in Mainz

Kontakt:
Augenärzte Mainz
Dr. med. Thomas Kauffmann
Göttelmannstr. 13a
55130 Mainz
06131 5 78 400
presse@primseo.de
http://www.augenaerzte-mainz.de

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.