Zweite Runde der Veranstaltungsreihe des Kompetenzzentrums „Mobile Usability für den Mittelstand“ in Karlsruhe

Beim Round Table „Multiplattform-Entwicklung“ für mobile Informationssysteme tauschten sich KMU mit dem Forschungsprojekt „KompUEterchen4KMU“ aus.

Zweite Runde der Veranstaltungsreihe des Kompetenzzentrums

Karlsruhe, den 27.02.2014 – Am Abend des 25. Februar fand der zweite von sechs geplanten Round Tables des Kompetenzzentrums „Mobile Usability für den Mittelstand“ im Rahmen des Forschungsprojektes KompUEterchen4KMU – Kompetenznetzwerk Usability Engineering für mobile Unternehmenssoftware von KMU für KMU – statt. Das Thema des Abends war die „Multiplattform-Entwicklung“ für mobile Informationssysteme. Wie auch beim ersten Round Table zum Thema „Usability Engineering für mobil“ im Januar ergriffen Vertreter von kleinen und mittleren Unternehmen die Möglichkeit, sich mit den Beteiligten des Forschungsprojektes „KompUEterchen4KMU“ über den gesetzten Themenschwerpunkt auszutauschen. Unter den Referenten befanden sich Prof. Dr.-Ing. Thomas Ritz, Professor der FH Aachen und Leiter des Projekts, sowie Rafael Pisarczyk, wissenschaftlicher Mitarbeiter im von Prof. Dr.-Ing. Ritz geleiteten m2c-lab. Im Rahmen der Einführung in das Thema wurde von Herrn Prof. Dr.-Ing. Ritz die Multiplattform-Entwicklung aus einer strategischen Sicht beleuchtet, während Herr Pisarczyk einen Überblick über gängige Entwicklungsansätze von Multiplattform-Anwendungen gab. In einer anschließenden Diskussion konnten die Vertreter der KMU ihre bisherigen Erfahrungen im Umgang mit Ansätzen und Werkzeugen einbringen und über mögliche Lösungswege mit den Projektbeteiligten sprechen. Der Gastgeber des zweiten After-Work-Events war das CyberForum e.V. in Karlsruhe.

Organisiert wurde der Round Table von dem in Karlsruhe ansässigen Kompetenzzentrum „Mobile Usability für den Mittelstand“, welches im Rahmen des Projektes gegründet wurde. Das Dienstleistungsangebot des Kompetenzzentrums richtet sich an KMU-Softwarehäuser, die ihr Angebot in den Bereich mobile Unternehmenssoftware ausdehnen oder ihre bereits bestehende mobile Sparte optimieren möchten. Außerdem ist es Ansprechpartner für KMU, die mobile Unternehmenssoftware einsetzen möchten. Weitere Informationen zum Projekt, insbesondere zu den Dienstleistungen und Folgeveranstaltungen des Kompetenzzentrums sind zu finden auf www.kmu-usability.de .

Das Projekt KompUEterchen4KMU ist Teil der Förderinitiative „Einfach intuitiv – Usability für den Mittelstand“, die im Rahmen des Förderschwerpunkts „Mittelstand-Digital – IKT-Anwendungen in der Wirtschaft“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird. Der Förderschwerpunkt unterstützt gezielt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie das Handwerk bei der Entwicklung und Nutzung moderner Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT). „Mittelstand-Digital“ setzt sich zusammen aus den Förderinitiativen „eKompetenz-Netzwerk für Unternehmen“ mit 38 eBusiness-Lotsen, „eStandards: Geschäftsprozesse standardisieren, Erfolg sichern“ mit derzeit 16 Förderprojekten und „Einfach intuitiv – Usability für den Mittelstand“ mit zurzeit 13 Förderprojekten. Weitere Informationen sind zu finden unter www.mittelstand-digital.de . Projektleiter ist Prof. Dr.-Ing. Thomas Ritz der FH Aachen – m²c-lab, Eupener Str. 70, 52066 Aachen, Tel.: +49 241 6009-52136, E-Mail: [email protected]

Bildquelle:kein externes Copyright

Kompetenzzentrum für mobile Usability für den Mittelstand

Kompetenzzentrum für mobile Usability für den Mittelstand
Tanja Brugger
Sophienstraße 36
76133 Karlsruhe
0721-75407919
[email protected]
http://http://www.stz-uiis.de/mobileusability.shtml

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.