IT-Infrastrukturen ganzheitlich betrachten

SAYFUSE-HCI als Entschlackungskur für Unternehmensnetzwerke

IT-Infrastrukturen ganzheitlich betrachten

Saytec bietet mit SAYFUSE sowohl Vereinfachung als auch Sicherheit in einem Gerät. (Bildquelle: Saytec AG)

Kabelsalat, Hardwarechaos, Softwarelabyrinth – wer sein Unternehmen mit IT-Infrastruktur und -Sicherheitslösungen versorgen will, verliert schnell den Überblick. IT-Wirrwarr verlangsamt Prozesse und legt Cybersecurity Steine in den Weg. Laut dem Cyber Security Intelligence Index von IBM entstehen 90% aller Cyberangriffe durch menschliches Fehlverhalten. Die Münchner IT-Entwicklerfirma Saytec betrachtet IT-Infrastrukturen und -Technologien ganzheitlich: Mit der All-in-one-Plattform SAYFUSE schuf Gründer Yakup Saygin eine Lösung, die sowohl Vereinfachung als auch Sicherheit bietet.

Irrgarten der IT-Lösungen

Wer Daten beherbergt, braucht eine virtuelle Infrastruktur, die vor Ausfällen und Datendiebstahl schützt und möglichst viele Daten verarbeiten kann. Bauen Firmen IT-Lösungen von zahlreichen unterschiedlichen Herstellern zusammen, wächst das Risiko, dass sich Soft- und Hardware untereinander nicht vertragen. Uneinheitliche Geräte mit abweichenden Wartezyklen stiften Verwirrung. Übersehen Verantwortliche ein aktualisierungsbedürftiges Gerät, drohen Ausfälle und Sicherheitslücken. Saytec bringt mit SAYFUSE HCI IT-Infrastruktur, Backup-Lösung und Sicherheitstechnologie unter einen Hut.

SAYFUSE als ganzheitliche IT-Lösung

SAYFUSE HCI fasst als hyperkonvergente Infrastruktur durch Hardwaregerät und mehrere All-in-one-Nodes CPU, RAM, Server, Storage und Netzwerkressourcen zusammen. Die integrierte SAYFUSE Backup Appliance übernimmt Datensicherung, -archivierung und -auslagerung. Die Nodes, untereinander identisch, enthalten alle notwendigen Hard- und Software-Elemente. Fallen einer oder mehrere von ihnen aus, übernehmen die übrigen ihre Funktionen vollständig. Die IT-Securitylösung SAYTRUST VPSC schützt das System die Netze schon vor Beginn der Kommunikation aus dem Arbeitsspeicher heraus. Durch acht ineinandergreifende Sicherheitsstufen gewährt sie nur berechtigten Personen Zugang zum Unternehmensnetzwerk .

Die drei Teile der Infrastruktur lassen sich unabhängig voneinander nutzen – Anwendende kombinieren SAYFUSE HCI, die SAYFUSE Backup Appliance und SAYTRUST VPSC beliebig miteinander oder installieren sie einzeln. Saygin wirft ein: „Eine Verknüpfung aller Produkte verschlankt und vereinfacht das Unternehmensnetzwerk – SAYFUSE setzt sich zum Ziel, Hard- und Software so weit wie möglich zu reduzieren.“ Die Lösung erlaubt Erweiterung und Ergänzung je nach gewünschtem Leistungsumfang.

Einrichtung und Gestaltung

Für Unternehmen und ihren Arbeitsalltag bedeutet SAYFUSE eine enorme Entlastung. Die IT-Lösung reduziert komplexe Systeme auf nur eine Hard- und Software. Installation gelingt leicht – farbliche Kennzeichnungen zeigen nötige Verkabelungen auf. Nach rund zwei Stunden beginnt die firmeneigene Konfiguration der Infrastruktur. Auch für die Umwandlung des Altsystems hat Saytec eine Lösung parat: Die Funktion „Live Sync“ stellt das vorherige Netzwerk automatisch und neben alltäglichen Abläufen um. Innerhalb von zwei Wochen ersetzt die Anwendung alte Strukturen durch neue. Die Mitarbeiter arbeiten währenddessen nahtlos weiter.

SAYFUSE in Action

Seltenere Wartungen und kaum Anlässe für Austausch oder Reparatur reduzieren Kosten sowie CO2-Verbrauch. Ein Hypervisor erzeugt großflächige, zusammenhängende und mandantenfähige Netze, welche intern, mit Kunden und mit Lieferanten geteilt werden können. Die inbegriffene Sicherheitstechnologie SAYTRUST VPSC isoliert die Kommunikation vom hauseigenen Netzwerk sowie vom Internet. So entstehen wohlbehütete Eingangspforten, die nur Berechtigte empfangen – unabhängig von Ort oder Zieldevice.

Die Saytec AG mit Sitz in München wurde 2015 von Physiker Yakup Saygin gegründet. Das IT-Unternehmen setzt sich zum Ziel, jeden Computer branchenübergreifend von jedem Ort aus und installationsfrei vor IT-Risiken zu schützen. Zu diesem Zweck entwickelte Saytec SAYTRUST VPSC (Virtual Private Secure Communication). Die personifizierte Zero-Trust-Technologie bietet achtstufigen Schutz sowohl remote als auch aus dem Firmennetzwerk: Anwendende checkt sie zentral im Arbeitsspeicher, bevor sie Unternehmensanwendungen nutzen und das Netzwerk betreten. Damit schließt sie eine maßgebliche Sicherheitslücke. Der technologische Ansatz und die zentrale Handhabung beenden die Abhängigkeit von Endgeräten und damit auch von Sicherheitslücken auf Endgeräten. All-in-one-System SAYFUSE vervollständigt das Security-Portfolio: Die skalierbare, modular einsetzbare IT-Infrastruktur-Komplettlösung mit Backup-Plattform und Hochsicherheitscloud dient Sammlung, Schutz, Erhalt und Verfügbarkeit der Unternehmenswerte und vereinfacht die vorhandene IT-Komplexität um bis zu 70 Prozent. Selim Kuzu führt die Geschäfte des Security-Unternehmens, das die Vision antreibt, IT-Sicherheit für jeden erschwinglich zu machen. Mehr Informationen liefert www.saytec.eu

Firmenkontakt
Saytec AG
Sumru Ivanov
Bremerstrasse 11
80807 München
+49 (0) 89 578 361 400
https://www.saytec.eu/

Pressekontakt
Borgmeier Public Relations
Hanna Reschke
Rothenbaumchaussee 5
20148 Hamburg
+49 (0) 40413096-14

Home

(Visited 7 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert