Miet-Kühltürme haben jetzt Saison

Sinkende Temperaturen: Verdunstungskühltürme sparen Energie

Miet-Kühltürme haben jetzt Saison

Bei geothermischen Probebohrungen bringen mobile Kühltürme das heiße Thermalwasser auf 35 Grad.

Dortmund – Okt. 2013. Kühlturme haben jetzt Hochsaison. Sinkende Temperaturen kommen der energiesparenden Verdunstungstechnik entgegen. Der oft zeitlich begrenzte Bedarf an Kühltürmen macht Miettechnik wirtschaftlich: etwa bei Wartungs- und Reinigungsarbeiten am eigenen System, für Tests oder Versuchsreihen.

Punktuell: Thermalwasserkühlung bei geothermischer Probebohrung
Ein typischer Fall für den Miet-Kühlturm führt in die geplante Geothermie-Anlage nach Taufkirchen. Probebohrungen geben hier Aufschluss über Thermalwassermenge, Qualität und Temperatur. Mobile Technik von CoolEnergy kühlt die über 136 Grad heißen Wassermassen auf Kanalnetzverträgliche 35 Grad herunter – mit einer Leistung von 32 Megawatt.

Zwischenlösung: Temperierung von Prozesswasser
In der Industrie entsteht Kühlbedarf durch Produktionsspitzen, Umbauten oder Umstellungen. Ein Lebensmittelhersteller z. B. arbeitet an einem Rückgewinnungskonzept, das die Wärme des Prozesswassers nutzt. Bis zur Umsetzung fließt das gereinigte Wasser in einen Fluss – ein Miet-Kühlturm bringt es auf die erlaubten 29 Grad. Die Anschaffung einer Kälteanlage würde sich nicht mehr lohnen.

Testreihe: Transformatorenöl vorkühlen
Auch bei Tests von Hochleistungstransformatoren sind Miet-Kuhlturme aktiv. Ein Hersteller testet seine für eine Nordsee-Bohrinsel gebauten Trafos auf dem Festland. Offshore übernimmt Meerwasser die Vorkühlung des Transformatorenöls, im „Landversuch“ simulieren Kälteprofis die Zieltemperatur mit mobiler Technik. Eine dauerhaft installierte Anlage wäre nicht rentabel.

Miettechnik in zwei Ausführungen: 835 und 1.900 Kilowatt
CoolEnergy vermietet Kühlturme mit geringem Platzbedarf mit zwei Leistungen: Der Cool Tower DT 2/39 Z hat nominal 835 Kilowatt, der DT 2/82 XL 1.900 Kilowatt. Die Module sind frei kombinierbar. Sie arbeiten als Wärmetauscher nach einem einfachen physikalischen System und benötigen entsprechend wenig Energie. Text 1.895 Z. inkl. Leerz.

KURZPROFIL CoolEnergy
CoolEnergy ist Spezialist für mobile Kälte in Industrie, Handel und im Veranstaltungsbereich. Das Angebot umfasst Prozesskühlung, Klimatisierung von Server-, Lagerräumen und Hallen, Temperatursteuerung und Kühlung bei Events, Ersatz- oder Zusatzkühlung bei Umbau, Wartung oder Ausfall. Seinen bundesweiten Service realisiert CoolEnergy von mehreren deutschen Niederlassungen aus.

Kontakt
CoolEnergy GmbH
Roger Beckmann
Voßkuhle 37c
44141 Dortmund
0231 56 77 04 20
[email protected]
http://www.coolenergy.de

Pressekontakt:
mali pr
Eva Machill-Linnenberg Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
02331 46 30 78
[email protected]
http://www.coolenergy.de

(Visited 4 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.