SD-WAN von Cradlepoint: Neues Remote Connect Feature erweitert Management-Funktionen auf Geräte von Drittherstellern

Aktuelles Update des „NetCloud Manager“ mit zahlreichen neuen Features / Netzwerk-Management wird einfacher und kostengünstiger

SD-WAN von Cradlepoint: Neues Remote Connect Feature erweitert Management-Funktionen auf Geräte von Drittherstellern

Mithilfe von „Remote Connect“ greifen Administratoren über den Cloud-basierten NetCloud Manager auch

Der SD-WAN-Spezialist Cradlepoint integriert in die Version 6.4 seiner Cloud-basierten Management-Software „NetCloud Manager“ das „Remote Connect“-Feature. Mithilfe dieser Funktion lassen sich über die grafische Benutzeroberfläche der Software nicht mehr nur Cradlepoint-Router und alle damit verbundenen Endgeräte aus der Ferne steuern und überwachen, sondern auch Geräte von Drittherstellern. Darunter fallen zum Beispiel Router und Switches sowie an diese Geräte angeschlossene Endgeräte wie Kameras oder Digital-Signage-Displays in Ladengeschäften. Sie alle können sicher und bequem mit dem NetCloud Manager gesteuert und überwacht werden. Komplizierte Mechanismen, wie die Vergabe fester IP-Adressen oder die Verbindung via SSH-Protokoll, entfallen. Das neue Feature ist Teil eines kostenlosen Software-Updates und sofort für alle Prime-Nutzer des NetCloud Managers verfügbar.

„NetCloud Manager“ von Cradlepoint ist eine Private Management Cloud, die sämtliche registrierte Cradlepoint-Geräte für den Administrator aggregiert und zugänglich macht. Mit dem Feature „Remote Connect“ steuern Administratoren nun auch Drittgeräte aus dem User Interface des NetCloud Managers.

Vier Möglichkeiten bietet das Remote-Connect-Feature ab Version 6.4 des NetCloud Managers:

1) Verbindung zum lokalen NetCloud Betriebssystem auf dem Cradlepoint-Router: Ermöglicht dem Administrator Troubleshooting und Diagnose in Echtzeit, aus der Ferne über die Cloud, für zum Beispiel System Logs, Firewall Hits oder einfach den Status aller Geräte, wie Bandbreitennutzung, Datenverbrauch oder eingeloggte Zeit.

2) Verbindung zur Kommandozeile (CLI) auf dem Cradlepoint-Router: Bietet die gleichen Management-Funktionen wie unter 1) auf der Kommandozeile. Komplizierte Mechanismen wie die Vergabe fester IP-Adressen oder der Aufbau von SSH-Verbindungen entfallen.

3) Erweitertes Out-of-Band-Management: Zugriff auf am Cradlepoint-Router via seriellem oder USB-Kabel angeschlossene Router, Switches oder andere Geräte von Drittherstellern wie PoS-Geräte oder Firewall-Appliances, ohne vorher in das CLI wechseln zu müssen. Die Verbindungen zu den Geräten definiert der Administrator über Links im NetCloud Manager UI. Bis zu acht solcher Verbindungen sind möglich.

4) Remote Connect LAN Manager: Zugriff auf sämtliche Endgeräte im LAN des Cradlepoint-Routers wie Kameras, Digital-Signage-Displays oder Tablets und Smartphones von Kunden in Ladengeschäften. Sowohl kabelgebundene als auch kabellose Verbindungen sind möglich.

Netzwerk-Management in Filialen, Standorten oder „on-the-road“ noch einfacher und kostengünstiger

Remote Connect öffnet die Cradlepoint NetCloud für Geräte von Drittherstellern. Das Feature macht das Netzwerk-Management in Filialen, an Standorten oder aber auf der Straße, zum Beispiel in Einsatzwagen der Polizei, nicht nur einfacher, weil auf komplizierte Techniken wie SSH-Verbindungen verzichtet werden kann, sondern auch kostengünstiger, weil bestehende Hardware weiterverwendet werden und kann.

**********
Weiterführende Informationen im Web:

Detaillierte Informationen, auch technischer Art zu „Remote Connect“ sowie Anwendungsbeispiele finden Sie hier: https://cradlepoint.com/content/cradlepoint-releases-secure-cloud-management-lan-connected-third-party-devices-netcloud

Einen Überblick über weitere Neuerungen des NetCloud Manager 6.4, darunter zum Beispiel Erweiterungen und Verbesserungen in puncto Sicherheit, finden Sie hier: https://cradlepoint.com/whats-new

Cradlepoint ist ein weltweit führender Anbieter von Software-definierten, cloudbasierten Netzwerklösungen, die Personen, Orte und Dinge über kabelgebundenes und drahtloses Breitband verbinden. Cradlepoint NetCloud ist eine Plattform für Software und Services. Sie erweitert die 4G-LTE-fähigen Multifunktions-Router sowie die auf hohe Belastungen spezialisierten M2M/IoT-Gateways von Cradlepoint um cloudbasierte Managementdienste und softwaredefinierten Netzwerkdienste. Mit Cradlepoint profitieren Kunden von der Geschwindigkeit und Wirtschaftlichkeit von Internet-Breitbandanschlüssen bei der Anbindung von Niederlassungen, der Einrichtung von Failover-Konzepten, und der Einbindung von mobilen Geräten und vernetzten Dingen in ihre Netzwerke. Zugleich erhalten Unternehmen End-to-End Transparenz über ihren Datenverkehr, Sicherheit und Kontrolle. Über 15.000 Unternehmen und Behörden – darunter 75 Prozent der weltweit führenden Einzelhändler, 50 Prozent der Fortune 100 Unternehmen und 25 der größten Städte der USA – verlassen sich auf Cradlepoint, um Standorte, Mitarbeiter, Fahrzeuge und Geräte zu verbinden und zu schützen. Cradlepoint-Netzwerklösungen sind Grundlage für innovative Managed-Services-Angebote vieler großer Dienstleister. Cradlepoint wurde im Jahr 2006 gegründet und ist ein privat geführtes Unternehmen mit Hauptsitz in Boise, Idaho sowie Entwicklungszentren im Silicon Valley und Kelowna, Kanada. Der europäische Hauptsitz befindet sich bei Woking in Großbritannien. Weitere Informationen unter www.cradlepoint.com oder über Twitter @cradlepoint.

Firmenkontakt
Cradlepoint
Estee Woods
1111 W Jefferson Street 400
83702 Boise
001-208-472-4674
[email protected]
http://www.cradlepoint.com

Pressekontakt
Touchdown PR Deutschland
Katharina Scheurer
Friedenstraße 27
82178 Puchheim
+49 (0)89 2155 2278 2
[email protected]
http://www.touchdownpr.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.