20 Jahre H’Otello – Hotelgruppe begeht 2013 rundes Jubiläum

20 Jahre H'Otello - Hotelgruppe begeht 2013 rundes Jubiläum

H’Otello feiert 20-jähriges Jubiläum

Feier trifft Freunde: Die Hotelgruppe H’Otello zelebriert 2013 ihr 20-jähriges Bestehen und blickt auf eine spannende Erfolgsgeschichte zurück. Innerhalb von zwei Jahrzehnten ist es der Hotelgruppe gelungen, sich als designorientierte Marke für Geschäftsreisende und Individualtouristen mit hohem Anspruch am deutschen Hotelmarkt fest zu etablieren. Heute umfasst die Hotelgruppe mit dem Credo „Am Puls der Stadt“ vier ausgewählte Designhotels mit insgesamt 278 Zimmern und Suiten. Besucher und Gäste der H’Otello Häuser können sich im kommenden Jahr auf attraktive Angebote und besondere Highlights freuen.

Die H’Otello Geschichte nahm im Jahre 1993 ihren Lauf als Dr. Rainer Höcherl in der Münchener Fallmerayerstraße 22 das Boardinghouse H’Otello eröffnete. Nach 12 Jahren wurde das Boardinghouse zum modernen Hotel umfunktioniert und auf den Namen H’Otello F’22 getauft. Damit wurde der Grundstein für den Erfolg der Münchner Hotelgesellschaft gelegt. Anspruchsvolle Geschäftsreisende bilden fortan die neue Zielgruppe. Nachdem der Umbau 2006 abgeschlossen war, trat Michael Gerlach als Hoteldirektor und später als Geschäftsführer in das Unternehmen ein.

„Das Projekt H’Otello hat mich von Anfang an begeistert, denn die Besonderheit bestand darin, eine Marke mit einer persönlichen Philosophie und anspruchsvollen Standards aufzubauen und zu etablieren“, erklärt H’Otello Geschäftsführer Michael Gerlach.

Ein Jahr später eröffnete das zweite H’Otello in der Münchener Hohenzollernstraße 9 seine Türen. Bereits einen Tag nach der Eröffnung war das H’Otello H’09 unter der Woche zu 100 Prozent ausgebucht – allein durch das existierende Stammklientel aus dem F’22. Im Jahre 2011 folgte dann die Erweiterung des Hotelportfolios durch zwei weitere Immobilien in den Metropolen München und Berlin sowie die Gründung der H’Otello Management Zentrale. Aus dem ehemaligen Münchner Hotel Advokat in der Baaderstraße 1 wurde im April 2011 das H’Otello B’01. Im September 2011 feierte das H’Otello K’80 in der Knesebeckstraße 80 in Berlin-Charlottenburg seine Eröffnung. Das Haus am Savignyplatz avancierte schnell zum Flaggschiff der Hotelgruppe und steht mit seinem puristischem Design, Full-Service Angeboten wie Pagen- und Roomservice, einem Gastronomiebetrieb und hoteleigenem Sauna- und Fitnessbereich für die neue H’Otello Generation. In diesem Jahr verzeichnete die Hotelgruppe bisher eine durchschnittliche Auslastung von 90 Prozent. Der Anteil an Stammgästen beträgt 85 Prozent. Der typische H’Otello Gast ist männlich und bleibt 1,5 Nächte.

Innerhalb des Jubiläumsjahres wird das H’Otello B’01 in München komplett saniert und nach H’Otello Standards designed. Nach einer sechsmonatigen Umbauzeit wird das B’01 wiedereröffnet. Die Terrasse im Berliner H’Otello K’80 wird zum Frühling durch ein loungeartiges Konzept umgestaltet und bietet Gästen Entspannung und Ruhe inmitten der Großstadt. Neueröffnungen in den Städten Frankfurt und Hamburg befinden sich bereits für 2014 in der Planung. Auch europäische Metropolen wie Paris, Wien und Zürich sind innerhalb der nächsten zwei bis drei Jahre angedacht.

Jubiläumsangebote für H’Otello Besucher und Gäste

Mit Beginn des Jubiläumsjahres möchte die H’Otello Gruppe den Besuchern und Gästen der vier Häuser mit kleinen Aufmerksamkeiten eine Freude bereiten. Zahlreiche Aktionen werden das Geburtstagsjahr 2013 begleiten. Mit dem Übernachtungspaket „Feier trifft Freunde“ erhält jeder H’Otello Gast 20 Prozent Rabatt auf die erstgebuchte Nacht. Begleitet wird das Jubiläum mit einer besonderen Treuaktion für H’Otello Gäste, welche durch verschiedene Kooperationspartner gesponsert wird. Jeder Übernachtungsgast hat die Möglichkeit via Visitenkarte oder Teilnahmekarte beim Geburtstagsgewinnspiel mitzumachen. Dabei verlost die Hotelgruppe 20 verschiedene Preise wie etwa ein Suiten-Wochenende für zwei Personen inklusive Frühstück, eine Delonghi Espressomaschine, hochwertige Bildbände von teNeues oder eine Beautybehandlung beim Schönheitsatelier Zeitwunder. Mehr über die Treuaktion erfahren Gäste bei Anreise an der Rezeption. Weitere zahlreiche Events und Highlights befinden sich zudem noch in der Planung.

Soziales Engagement im Geburtstagsjahr

Die H’Otello Gruppe engagiert sich seit mehreren Jahren für soziale Zwecke – hauptsächlich im Bereich der Kinderförderung. Zum runden Jubiläum möchte sich H’Otello weiterhin für den Nachwuchs engagieren. Übernachtungsgäste können sich dabei indirekt beteiligen, denn zwanzig Cent von jedem verkauften Zimmer gehen an eine Einrichtung für Kinder in den H’Otello Destinationen München und Berlin.

H’Otello – Understatement trifft Urbanität. Das Hotelkonzept richtet sich mit Stil und Zeitgeist an trendbewusste Menschen. Sowohl der unaufdringliche Charakter als auch der persönliche Service machen den Aufenthalt in den vier Hotels zum Genuss für jeden Gast mit gehobenem Anspruch. Vor allem Geschäftsreisende und Individualgäste zieht es fernab des hektischen Geschehens der Metropolen in das Wohlfühlambiente der H’Otello Häuser. Die H’Otello Gruppe verfügt insgesamt über 278 Zimmer und Suiten. Die drei Hotels F’22, H’09, B’01 liegen direkt im Herzen von München, das im Jahre 2011 eröffnete H’Otello K’80 befindet sich in Berlin Charlottenburg und somit ebenfalls in bester Lage. Bis 2015 sind weitere Hoteleröffnungen zunächst in deutschen und später auch europäischen Großstädten geplant.

Weitere Informationen finden Sie unter www.hotello.de und auf www.facebook.com/hotello.

Kontakt:
H´Otello Management
Ines Kamlah
Kaiserstrasse 14 B
80801 München
+49 89 45 83 10
[email protected]
http://www.hotello.de

Pressekontakt:
MACHEETE | Büro für Kommunikation & Dialog
Mareen Wordoff
Paulstraße 34
10557 Berlin
+49 30 488 187 25
[email protected]
http://www.macheete.com

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.