2014 International CES meldet Rekordbeteiligung der Automobilhersteller

Ford Motor Company kehrt als offizieller Automotive Sponsor zurück; Mazda nimmt erstmals teil.

2014 International CES meldet Rekordbeteiligung der Automobilhersteller

Gary Shapiro, President und CEO der CEA

Detroit / Arlington, Virginia, 22. November 2013 – – Die Consumer Electronics Association (CEA) gibt einen Aussteller-Rekord bei den Automobilherstellern bekannt. Zur kommenden 2014 International CES werden neun der weltweit führenden Hersteller vertreten sein. So werden Audi, BMW, Chrysler, Ford, General Motors, Kia, Mazda, Mercedes und Toyota ihre neuesten Technologien in Automobil-Technologie Ausstellungen, TechZones und Konferenzsitzungen präsentieren. Die 2014 CES findet vom 7. – 10. Januar 2014 in Las Vegas statt, wird von der Consumer Electronics Association (CEA) ausgerichtet und ist das weltweite Barometer für technologische Entwicklungen mit Schwerpunkt Consumer Technologien.

„Seitdem das Auto mit anderen Technologien immer mehr verbunden ist und die Verbraucher mehr Interaktion zwischen den mobilen Geräten und ihrem Fahrzeug fordern, sehen wir die Zahl der teilnehmenden Automobilhersteller auf der Internationalen CES von Jahr zu Jahr zunehmen“, sagte Gary Shapiro, Präsident und CEO der CEA. „Die CES berührt zwischenzeitlich jeden Bereich der Consumer-Technologie und deren wirtschaftlichen Aspekte – von der digitalen Gesundheits-Technologie bis zum Automobil. Wir können es kaum erwarten, diese Rekordzahl von Automobilherstellern auf der CES 2014 zu begrüßen.“

Die Automobil-Industrie zeigt ihre Exponate auf einer Ausstellungsfläche von mehr als 13.000m2, die damit um 25% größer als im vergangenen Jahr ist. Hinzu kommen mehr als 125 weitere Unternehmen, die in der Automobil-Technologie tätig sind und ebenfalls Innovations-Treiber sind. Dazu gehören so namhafte Player wie beispielsweise Delphi, Dual Electronics, JVC Kenwood, Mitek, Pioneer und QNX. Sie werden ihre neuesten Automobil-Technologien und Dienstleistungen auf der CES 2014 präsentieren.

Der von der CEA ermittelte Forecast sagt aus, dass der Umsatz im Jahr 2014 bei werkseitig installierten Fahrzeug-Technologien gegenüber dem Vorjahr um ca. 20 Prozent auf ca. 11 Milliarden US$ steigen wird. So bieten Systeme wie die von OnStar und Ford SYNC Infotainment, Kommunikation, Sicherheits- und Fahrerassistenz-Lösungen sowie Services. Die CEA Marktforschung zeigt, dass etwa 17 Prozent der US-Haushalte ein KFZ mit einem angeschlossenen Kommunikation / Entertainment-System besitzen. Die CEA erwartet, dass diese Zahl in den kommenden Jahren schnell ansteigen wird, nachdem die Automobil-Hersteller diese Lösungen in einer Vielzahl von Modellen anbieten werden.

Die Bedeutung der Automotive-Technologien auf der CES 2014 wird durch Rupert Stadler, Vorsitzender des Vorstands der Audi AG unterstrichen, der eine Tech-Titanen Keynote am 6.Januar 2014 um 18:30, im The Cosmopolitan, Chelsea Theater, hält. Stadler wird über neueste Fortschritte in der Automotive Industrie inkl. zukünftiger Mobilitäts-Konzepte sowie Infotainment-Initiativen referieren und diskutieren. Daraufhin folgt die Audi Night von 19.30 bis 23.30 Uhr, ebenfalls im Chelsea Theater.

Die CES 2014 hat große Ausstellungsflächen der aktuellen Automobiltechnik gewidmet. So ist die GoElectricDrive TechZone, gesponsert von der Electric Drive Transportation Association, in der North Hall des LVCC ein dynamisches Schaufenster für Elektroantrieb-Technologien, Produkte und Dienstleistungen. Elektrofahrzeuge und die zugehörigen Ladestationen für Häuser, Eigentumswohnungen, öffentliche Einrichtungen sowie eine Reihe von Elektromobilitäts-Produkten und -Dienstleistungen sind in diesem aufregenden Bereich der Messe zu finden. Neu in 2014 ist, dass die Besucher auch das allererste, vollelektrische Automobil – den BMW i3 – auf der CES erleben werden. Es verfügt über ConnectedDrive, das innovative Mobilitätsdienstleistungen bietet wie eine dynamische Reichweiten-Karte sowie die BMW i Remote-App. Der BMW i3 wird auf der Silber Plaza, einer Outdoor-Show Fläche gegenüber vom LVCC South Hall, gezeigt.

Drei Key- Konferenzen konzentrieren sich auf die Automobilelektronik:

– Just Around the Bend: Wie Technologie das Fahren verändert. Die Revolution des Armaturenbrettes hat Fahrt aufgenommen und der Weg zu selbstfahrenden Autos – mit Technologien, wie wir sie uns vor 10 Jahren noch nicht vorstellen konnten – ist beschritten. Sie reicht von Fahrsicherheits-Sensoren zu sprach-und gestengesteuerten Infotainment-Systemen bis zu Heads-up-Displays mit Augmented-Reality-Overlays und mehr. Gurus der Car Tech Innovationen zeigen, welche Technologien künftig das Fahren neu definieren.

– Connect2Car : Wer nicht angeschlossen ist, ist unterbrochen. Connected Fahrzeuge sind schnell zu einem Teil des modernen Fahrerlebnisses geworden. Technologien und Innovationen werden sowohl von Automotive- als auch Consumer- Elektronik-Unternehmen sowie vom Handel und neuen Mitspielern forciert. Doch die Herausforderung ist nach wie vor sehr groß, nämlich wie effektiv Systeme, Apps, Inhalte und Kontext installiert, modernisiert und in die Fahrzeuge und Lebensstile der Konsumenten integriert werden.

– Zusammenarbeiten oder untergehen. Nachdem die Automobilhersteller ihre Zulieferer aufgefordert haben bei Infotainment-„Head Units“ Anwendungen in Fahrzeugen „die Box zu öffnen“, hat sich die Art und Weise wie IVI Software entwickelt wird völlig verändert. Waren es früher bittere Rivalen, müssen sie nun zusammen an den immer komplexeren IVI -Infrastrukturen unter Beibehaltung ihres Wettbewerbsvorteils arbeiten. Diese Session konzentriert sich auf die Allianzen und andere gemeinsame Anstrengungen, Systeme der nächsten Generation zu entwickeln.

Die 2014 International CES wird diesmal mit mehr als 3.200 Ausstellern einen neuen Rekord verbuchen können. Diese Unternehmen werden ihre neuesten Produkte und Technologien in 15 Haupt-Produkt-Kategorien demonstrieren. Dazu gehören die aktuellsten Entwicklungen in den Bereichen Audio, Automotive Electronics, Connected Home-Technologies, Digital Imaging/Photography, Electronic Gaming, Entertainment/Content und weitere.

Die International CES ist weltweiter Treffpunkt für alle, die sich mit Consumer-Technologien befassen. Sie hat sich seit mehr als 40 Jahren als Testgelände für Innovatoren und bahnbrechende Technologien etabliert und ist die globale Bühne, auf der Innovationen der nächsten Generation auf den Markt gebracht werden. Als größte Veranstaltung ihrer Art adressiert die CES alle Aspekte der Branche. Veranstaltet wird die CES von der Consumer Electronics Association (CEA), dem Technologie Fachverband, der einen Umsatz von die 203 Billionen US-Dollar repräsentiert. Dieses jährliche Ereignis ist ein Forum auf dem die relevantesten Themen angesprochen werden. Weitere Informationen zur CES sind online unter www.CESweb.org und durch Social Media Kanäle verfügbar.

Kontakt
2013 CES
Allison Fried
1919 S. Eads St.
VA 22202 Arlington
001 703-907-7603
[email protected]
http://www.ce.org

Pressekontakt:
Interprom Public Relations GmbH
Melanie Promberger
Lena-Christ-Straße 46
82152 Planegg
089 121584 10
[email protected]
http://www.interprom.de

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.