AFK Kunststoffverarbeitung baut Spritzguss weiter aus

Mit der Anschaffung von zwei neuen Spritzgießmaschinen werden die geplanten Investitionen für 2013 im Hause AFK Kunststoffverarbeitung weiter planmäßig umgesetzt.

AFK Kunststoffverarbeitung baut Spritzguss weiter aus

AFK Kunststoffverarbeitung baut den Spritzguss aus

Mit der Anschaffung von zwei neuen Spritzgießmaschinen werden die geplanten Investitionen für 2013 im Hause AFK Kunststoffverarbeitung weiter planmäßig umgesetzt.
Die neuen Spritzgussmaschinen verfügen über eine Schließkraft von jeweils 100 Tonnen. Die Investition zur Erhöhung der Spritzguss-Kapazität steht im Zusammenhang mit der Inbetriebnahme des Spritzguss-Reinraumes am Standort Finnentrop. Der Reinraum dient zur Produktion medizinischer Kunststoffteile und somit zur Herstellung von Kunststoffteilen mit einem sehr hohen Anspruch an Reinlichkeit und gleichbleibende Produktionsbedingungen. Als Spezialist für Produkte die im Spritzgussverfahren hergestellt werden, fertigt die Firma AFK Andreas Franke Kunststoffverarbeitung GmbH & Co. KG neben technischer Kunststoffteile auch Kunststoffteile für die Medizintechnik. Medizinische Spritzgussteile wie die Kolbenstange einer Spritze, stellen hohe Ansprüche an die Sauberkeit in einem Unternehmen. Je nach Anforderung der Medizinindustrie, können Kunststoffteile für pharmazeutische Anwendungen bei AFK Kunststoffverarbeitung im eigenen Reinraum hergestellt werden.
Vertriebsleiter Daniel Struwe: „Mit der erneuten Erweiterung des Maschinenparks können wir in Zukunft schneller und flexibler auf die stetig wachsende Nachfrage nach unseren Kunststoffprodukten reagieren. Der Spritzguss im Reinraum wird den steigenden Anforderungen unserer Kunden gerecht und unterstützt nicht nur Unternehmen, die in der Medizintechnik arbeiten, aktiv dabei, eigene Wettbewerbsvorteile weiter zu entwickeln und zu sichern. So helfen wir unseren Kunden durch die permanente Investition in unsere eigene Kunststoffverarbeitung, den Anforderungen und Wünschen der eigenen Märkte gerecht zu werden.“ Der Spritzguss im Reinraum bietet neben der Reinheit permanent gleichbleibende Raumkonditionen. Die Produktion von Kunststoffteilen im Reinraum bietet auch für Unternehmen der Automobilindustrie, der Lichttechnik, der Luft- und Raumfahrt aber auch für Hersteller von Displays und Produkten der Lebensmittelbranche großes Potential. So sollte jedes Unternehmen regelmäßig überprüfen, ob die Produktion in einem Reinraum einen weiteren Wettbewerbsvorteil generieren kann.
Zudem ist für AFK Kunden auch die Erschließung eigener neuer Märkte durch die Möglichkeit zum Spritzguss im Reinraum im Hause AFK Kunststoffverarbeitung eine sehr interessante Option.

AFK Kunststoffverarbeitung

Produkte aus Kunststoff. Für den Erfolg von Ideen.

Damit aus guten Ideen erfolgreiche Produkte aus Kunststoff entstehen, braucht es Experten. Das Spezialisten-Team der AFK Andreas Franke Kunststoffverarbeitung GmbH & Co. KG schafft aus der Materialvielfalt hochwertige Kunststoffprodukte, wie beispielsweise Präzisions-Spritzgussteile oder vollendete Lösungen für thermoplastische Anwendungen, nach Maß. Europaweit vertrauen Unternehmen aus Medizien, Pharmazie und Automotive dem Know-how von AFK.
Aus innovativen Ideen lassen die Finnentroper Kunststoffspezialisten erfolgreiche Produkte entstehen – von der Planung und Konstruktion über den Werkzeugbau, die Fertigung und die Montage kompletter Kunststoffbaugruppen bis hin zur Verpackung der Kunststoffprodukte und die Versandlogistik. Durch stetige Weiterentwicklung passt sich AFK den modernen Anforderungen permanent an. Großes Engagement, optimale Kundenberatung, umfassender Service und perfektes Teamwork sichern höchste Qualität und effiziente, wirtschaftliche Produktionsabläufe. Für den Erfolg von Ideen.

Kontakt:
AFK Andreas Franke Kunststoffverarbeitung GmbH & Co. KG
Wolfgang Bock
Industriestr. 53-55
57413 Finnentrop
02721 9544-511
w.bock@afk-kunststoff.de
http://www.afk-kunststoff.de

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.