AL-KO GERÄTE GMBH gibt Tipps für die Gartenarbeit im Herbst

AL-KO GERÄTE GMBH gibt Tipps für die Gartenarbeit im Herbst

AL-KO Laubsauger

Der Herbst ist schon bei uns eingekehrt. Man sieht es an den sich verfärbenden Bäumen und bunten Wäldern und man hört es am Rascheln beim Spaziergang. Nach und nach fallen die Blätter ab und bedecken den Boden, auch im Garten. Das Laub lässt sich aber wiederverwerten.

Rasenschäden

Auch wenn das Laub den Herbstgarten bunt färbt, es sollte nicht auf dem Rasen liegen bleiben. Bei frisch angesätem Rasen ist es besonders wichtig, die Laubschicht zu entfernen, da das verrottende Laub die junge und daher empfindliche Grasnarbe schädigen kann. Aber auch eine gut eingewachsene Rasenfläche kann unter der Schicht gelb werden.

Einfaches Entfernen

Wenn die Blätter zu Beginn nur vereinzelt auf dem Rasen liegen, können sie mit dem Rasenmäher aufgesammelt werden. Wird die Laubschicht jedoch dichter, wird dies mühsam, da der Fangkorb schnell voll ist. Jetzt hilft ein Laubsauger oder auch ein Laubbläser.

Laubsauger mit Häckselfunktion

Der Vorteil eines Laubsauger ist, dass er die Blätter aufsammelt und direkt klein häckselt. Auf diese Weise wird das Volumen des Laubes verringert. Außerdem lässt es sich dann direkt als Mulchschicht für Blumenbeete verwenden. Sie bildet nicht nur einen Frostschutz für die Wurzeln von Hecken, Stauden und Rosen, sondern spendet zusätzlich wichtige Nährstoffe. Auch für die Kleintiere im Garten, wie zum Beispiel Regenwürmer, bietet das Laub Schutz und Nahrung. Die AL-KO Laubsauger verfügen über einen praktischen Fangsack, in dem das aufgesaugte Gut gesammelt wird. Mithilfe des Fangsacks kann das gehäckselte Laub direkt wieder verteilt werden. Natürlich werden beim Laub saugen nicht nur Blätter, sondern auch Tannenzapfen mitaufgenommen. Diese werden aber nicht gehäckselt, sondern vorher aussortiert.

Kompost

Wenn viel Laub im Garten vorhanden ist und alle Beete schon mit einer Mulchschicht bedeckt sind, sammelt man es einfach in einer Tonne oder ähnlichem Behälter. Das Laub darin muss gut feucht gehalten und die Blätter immer wieder fest zusammen gepresst werden, sodass diese weniger Platz einnehmen. Nach einiger Zeit ist der Inhalt zersetzt und lässt sich ebenfalls als Mulch verwenden. Er kann aber auch direkt mit in die Erde eingegraben und vermischt werden, da er dem Boden wichtige Nährstoffe gibt und somit zur Verbesserung der Bodenqualität beiträgt.
Eine weitere Möglichkeit, das Laub zu verwerten, ist die Integration in den Kompost: Hierzu einfach das trockene Laub in Säcken sammeln und nach und nach unter den Inhalt des Komposts mischen. Optimal sind abwechselnde Schichten von Küchenabfällen, Rasenschnitt und Laub. Dadurch erzielen Sie ein optimales Verhältnis von Stickstoff und Kohlenstoff in der verrottenden Masse.
Wer die abgefallenen Blätter für den Kompost in Behältern sammeln möchte, kann dafür auch die Blasfunktion des Laubsaugers einsetzen und mithilfe dessen das Laub an einer Stelle zusammentragen.

Vorsicht bei Krankheiten

Achten Sie beim Laub sammeln auf Anzeichen von Krankheiten, wie beispielsweise Rost oder Schwarzfleckenkrankheit. Die Verursacher der Krankheiten sind sehr robust, sodass sie im Frühjahr erneut ausbrechen. Gerade im Laubkompost halten sie sich manchmal über mehrere Jahre hinweg. Davon betroffene Blätter sollten tief in den Boden eingraben oder in die Mitte des Komposthaufens gegeben werden, wo die Sporen durch die Hitze abgetötet werden. Eine andere Möglichkeit ist, das kranke Laub in den Restmüll zu werfen.

Weitere Informationen und Gartentipps gibt es unter http://blog.al-ko.com.

Bildrechte: AL-KO GmbH

Die AL-KO KOBER SE
Das 1931 gegründete Familienunternehmen, die heutige AL-KO KOBER GROUP, ist führender Anbieter in den Bereichen Fahrzeugtechnik, Garten + Hobby und Lufttechnik. An weltweit 50 Standorten in Europa, Amerika, Asien, Afrika und Australien sind rund 4.200 Mitarbeiter beschäftigt. Im Jahr 2012 erwirtschaftete die AL-KO KOBER GROUP einen Umsatz von 706 Millionen Euro.

QUALITY FOR LIFE – „Qualität, ein Leben lang“ lautet das Motto der AL-KO KOBER SE, mit dem das Traditionsunternehmen für Komfort, Sicherheit und Freude des Kunden in allen Leistungsbereichen steht. Dieses partnerschaftliche Verhältnis gilt nicht nur für Kundenbeziehungen, sondern beinhaltet auch die Verantwortung für eine „corporate social responsibility“ und damit die Sicherung einer besseren Lebensqualität.

Kontakt:
AL-KO Kober SE
Doreen Kinzel
Rosental 10
80331 München
+49 89 23 23 62 20
[email protected]
http://www.kiecom.de

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.