Anbieter kündigen ältere Bausparverträge

Bausparvertrag.org: Anbieter darf den Vertrag nur bei Zuteilungsreife beenden

Osnabrück – Das Informationsportal Bausparvertrag.org weist darauf hin, dass nach eigenen Beobachtungen einige Anbieter von Bausparverträgen derzeit bestrebt sind, ältere Kontrakte zu kündigen. Grund ist der darin festgeschriebene hohe Zinssatz. Kunden sollten sich jedoch vergewissern, dass das Beendigen des Vertrags aus juristischer Sicht korrekt ist. Dazu muss der Bausparvertrag die Zuteilungsreife erreicht haben.

Alte Bausparverträge sind zum Teil vor vielen Jahren geschlossen worden und werden mit festgeschriebenen Zinsen von zum Teil deutlich über 4 % vergütet. Daher haben die Anbieter ein Bestreben, in der aktuellen Niedrigzinsphase diese gut dotierten Bausparverträge abzustoßen und den Sparern zu kündigen. Für die Finanzexperten von http://www.bausparvertrag.org ist die Kündigung älterer Bausparverträge für die Kunden zwar ärgerlich, aber grundsätzlich nicht zu beanstanden, wenn bestimmte Voraussetzungen vorliegen. So ist die Kündigung nur dann möglich, wenn der jeweilige Bausparvertrag die sogenannte Zuteilungsreife erreicht hat. Das heißt, die Ansparphase muss beendet sein. Kunden sollten daher bei einer Kündigung durch ihren Anbieter prüfen, ob ihr Bausparvertrag bereits zuteilungsreif ist. Hintergrund: In der Zuteilungsphase kann der Sparer das Geld jederzeit abrufen. Bis dahin wird die gesparte Summe weiter zum vereinbarten Satz verzinst. Ruft ein Sparer den Betrag jedoch nicht ab, kann der Anbieter von seinem Kündigungsrecht Gebrauch machen.

Kunden sollten aber auch mögliche Folgeangebote kritisch prüfen. Mitunter kündigen die Bausparvertraganbieter einen alten Vertrag, um dem Kunden direkt anschließend einen neuen Vertrag zu niedrigeren Zinsen anzubieten. Das Team von Bausparvertrag.org empfiehlt in einem solchen Fall, einen unabhängigen Zinsvergleich zurate zu ziehen. Denn häufig möchte der alte Anbieter einen neuen Bausparvertrag nicht mit attraktiven Zinssätzen vergüten. Am Markt sind jedoch auch trotz der Niedrigzinsphase derzeit Zinssätze von bis zu 4 % pro Jahr möglich. Unter anderem empfiehlt Bausparvertrag.org den Optionstarif MaxFlex von der BKM mit bis zu 4 % Zinsen pro Jahr und für kurze Laufzeiten unter sieben Jahren das Debeka Bausparen mit einem Zinssatz von bis zu 3,6 % pro Jahr. Allerdings weisen die Experten darauf hin, dass je nach individueller Situation ein alternatives Angebot sinnvoll sein kann. Vor dem Abschluss eines Bausparvertrages sollten die Sparer sich daher generell gründlich über Konditionen und Vertragsbedingungen informieren.

Bausparvertrag.org informiert unabhängig über das Thema Bausparen. Neben umfangreichen Hintergrundinformationen stehen hierbei insbesondere die hochaktuellen Vergleiche im Vordergrund. Diese listen, abhängig vom Verwendungszweck „Geldanlage“, „Finanzierung“ oder „unentschlossen“, die aus unserer Sicht besten Bausparverträge auf. Herausgeber der Webseite ist Vincent Vallo. Der Unternehmer aus Osnabrück betreibt eine Reihe von Webseiten zum Thema Finanzen. Diese sind sehr verbraucherorientiert und informieren unabhängig. Mit seinen Projekten gibt Vincent Vallo sein über Jahre gesammeltes Wissen an die Besucher seiner Webseiten weiter.

Kontakt:
Vincent Vallo Internet & mehr
Vincent Vallo
Bertolt-Brecht-Str. 41
49088 Osnabrück
0541 91538700
presse@bausparvertrag.org
http://www.bausparvertrag.org

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.