Attivo gemeinsam mit SentinelOne gegen Credential-basierte Attacken

Attivo gemeinsam mit SentinelOne gegen Credential-basierte Attacken

Thomas Drews, Solutions Engineer, Attivo Networks

Attivo Networks arbeitet nun mit SentinelOne zusammen, um fortschrittliche Angriffe auf IT-Infrastrukturen zu unterbinden. Durch die Kombination der Lösungen beider Unternehmen erhalten Kunden die Möglichkeit, die Kompromittierung von Endpunkten zu verhindern und die Versuche eines Angreifers zu unterbinden, Zugangsdaten zu sammeln und Aufklärungsaktivitäten für laterale Bewegungen durchzuführen. Darüber hinaus ist Attivo Networks dem SentinelOne Singularity Partner Program beigetreten, das eine Basis für gemeinsame Aktivitäten in Vertrieb und Support schafft.

Mit seiner Singularity XDR-Plattform ist SentinelOne führend in den Bereichen Endpoint Protection (EPP), Endpoint Detection and Response (EDR), IoT-Sicherheit und Cloud-Sicherheit. Die Plattform konsolidiert unterschiedliche Technologien und kombiniert die Erkennung und Abwehr von Angriffen auf Endpunkte mit IoT-Sicherheit, Cloud-Sicherheit und Funktionen der IT Operations.

Mit der Endpoint Detection Net (EDN) Suite ist Attivo Networks einer der führenden Anbieter beim Schutz von Active Directory (AD) und Zugangsdaten auf Endpunkten, beides Hauptziele moderner Cyber-Angriffe. Die EDN-Lösung bietet SentinelOne-Kunden eine effektive Möglichkeit, Angriffe auf Active Directory, den Diebstahl von Berechtigungsnachweisen und die Eskalation von Privilegien zu erkennen und zu verhindern sowie gleichzeitig die Angriffsfläche durch die Entfernung ungeschützter Zugangsdaten zu verringern.

Die gemeinsame Lösung schafft eine umfassende Verteidigung selbst gegen fortschrittliche Angriffe, indem sie Angreifer von ihren eigentlichen Zielen ablenkt. Bei gemeinsamer Verwendung verhindert die SentinelOne XDR-Plattform, dass Angreifer einen Endpunkt kompromittieren, während die Attivo EDN-Suite Angreifer daran hindert, aus diesem Endpunkt auszubrechen, sollte es ihnen doch gelungen sein, in den Endpunkt einzudringen.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit SentinelOne, mit der wir gemeinsam die Endpunkt-Sicherheit unserer Kunden erhöhen wollen“, sagt Thomas Drews, Solution Engineer DACH bei Attivo. „Die EDN-Lösung von Attivo ist eine perfekte Ergänzung der Singularity XDR-Plattform von SentinelOne und wird nahtlos die Sichtbarkeit von Angriffen auf Zugangsdaten erhöhen, dem Gegner den Zugriff auf die gesuchten Daten verweigern und ihn bei jedem Schritt mit Fehlinformationen in die Irre führen.“

Weitere Informationen zur Lösung von Attivo und SentinelOne stehen zur Verfügung unter https://attivonetworks.com/documentation/Attivo_Networks-Solution_Brief_SentinelOne_EDN.pdf?x46662

Attivo Networks ist ein führender Anbieter für Security-Lösungen, die auf Deception-Technologie basieren. Die Lösungen erkennen Angriffe, die auf lateralen Bewegungen basieren. Um unautorisierte Aktivitäten zu verhindern und aufzudecken, die von Insidern und externen Bedrohungen ausgehen, bieten sie eine aktive Verteidigung. Die langjährig kundenerprobte Attivo ThreatDefend-Plattform ist eine skalierbare Lösung, die Angreifer abfängt und zur Reduzierung der Angriffsfläche innerhalb von Anwendernetzwerken, in Rechenzentren, Clouds, an Remote-Arbeitsplätzen und speziellen Angriffsvektoren beiträgt. Mit innovativer Technologie zur Unterbindung und Fehlleitung lateraler Angriffsaktivitäten arbeitet die Lösung am Endpunkt, im Active Directory und im gesamten Netzwerk. Forensik, automatisierte Angriffsanalysen und eine native Integration von Drittanbieter-Lösungen optimieren die Reaktion auf Vorfälle.

Attivo Networks hat bisher über 130 Auszeichnungen für seine technologische Innovation und Führungsrolle erhalten.

Firmenkontakt
Attivo Networks Europe
Joe Weidner
Fremont Boulevard 46601
94538 Fremont
+49 89 800 77-0
attivo@prolog-pr.com
https://attivonetworks.com/

Pressekontakt
Prolog Communications GmbH
Achim Heinze
Sendlinger Str. 24
80331 München
089 800 77-0
achim.heinze@prolog-pr.com
https://www.prolog-pr.com/attivo

(Visited 6 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.