@AWARD Benchmark Pharma geht an Roche, Hexal und Bayer Vital

Benchmarking-Studie 2012 stellt 6.000 medizinische Websites auf den Prüfstand

(ddp direct) Das unüberschaubare Angebot an Websites für Patienten, Ärzte und Apotheker zu medizinischen Themen wird auch für dieses Jahr durch die Benchmark Studie Pharmaunternehmen im Internet 2012 des Unternehmen Consert eingehend beleuchtet. Auf Grundlage der Studie wird seit Jahren der @AWARD Benchmark Pharma für die jeweils besten drei Anbieter pro Kategorie vergeben. Die wichtigsten Ergebnisse und die Bewertungen werden ständig auf dem Portal www.gesundheitsregister.de veröffentlicht.

Im Gesamt-Ranking des Benchmarking lagen Roche, Hexal und Bayer Vital auf den ersten 3 Rängen, es folgten GlaxoSmithKline und Merz Pharmaceuticals. Die Arzneimittelhersteller im Bereich OTC/Selbstmedikation werden getrennt erfasst, hier belegte 2011 Klosterfrau den 1. Platz, gefolgt von Weleda und Dr. Willmar Schwabe.

Ziel der Studie ist die ausführliche Bewertung des Internetsauftritts von 75 Pharmaunternehmen aus dem Rx-Bereich (verschreibungspflichtige Medikamente) sowie 75 Arzneimittelhersteller aus dem OTC-Bereich (Selbstmedikation). Die Bewertung erfolgt hinsichtlich des Inhalt, der Qualität und der Webpräsenz. Die Studie dient als nützliche Navigationshilfe für medizinische Fachkreise und Patienten, um die jeweils besten Angebote aus 6000 Websites vorzufinden. Die vier analysierten Kategorien 2012, die auch durch den @AWARD ausgezeichnet werden, sind:

Präsenz
Das Benchmarking beurteilt umfassend das Angebotsspektrum von über 6000 Websites im Internet, die durch die 150 Anbietern ins Netz gestellt werden. Die meisten Websites pro Anbieter wurden bisher von den Pharmakonzernen Bayer Vital, Pfizer, Roche, Novartis, Hexal und GlaxoSmithKline bereitgestellt, die mit einer Vielzahl von Therapiegebieten im Internet vertreten sind.

Angebotsqualität
Neben der Angebotsbreite wird auch die Angebotsqualität aller Websites erfasst. Bei der durchschnittlichen Angebotsqualität hebten sich in den letzten Jahre die Anbieter Merz Pharmaceuticals, HAL ALLERGIE, ribosepharm und Roche hervor.

Popularität
Auch die tatsächliche Präsenz der Webseiten wurde über die Kennziffer Link Popularität der Suchmaschinen (v.a. Google) erfasst. Den höchsten Bekanntheitsgrad (für alle Websites eines Anbieters) weisen bisher GlaxoSmithKline, Bayer Vital, Hexal, Roche und Pfizer auf.

Indikations-Benchmarking
Ein Schwerpunkt der Studie ist die gebündelte Bewertung des Angebots für 18 Therapiegebiete, die insgesamt 200 Krankheiten umfassen sowie neu der Angebote bei den Sozialen Netzwerken. Damit ist pro Fachgebiet, z.B. Onkologie oder Infektionskrankheiten, eine Orientierungshilfe für die jeweils führenden Netzanbieter vorhanden.

Die häufigsten Angebote im Netz verzeichnet seit Jahren der Therapiebereich Onkologie, hier belegten 2011 Roche Pharma, ribosepharm und Novartis die Top-Plätze. Es folgen die Indikation Neurologie, Herz-Kreislauf, Kardiologie und Infektionskrankheiten.

Die wichtigsten Ergebnisse der Benchmarking-Studie werden auf www.gesundheitsregister.de in der Rubrik @Award Benchmark veröffentlicht.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/x2v42s

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/award-benchmark-pharma-geht-an-roche-hexal-und-bayer-vital-32343

Der @AWARD zeichnet Onlineangebote von 150 Pharmaunternehmen aus. Über 6000 Angebote zu Krankheiten, Patienten- und Ärzteservices werden dabei durch das Beratungsunternehmen Consert Online Service bewertet und vom Verlag MCP Wolff GmbH publiziert. Der @AWARD wird von der Jury gesundheitsregister.de vergeben, einem Navigations-Service für Patienten, Angehörige und Fachkreise mit umfangreichen Krankheits- und Gesundheitsinformationen.

gesundheitsregister.de ist ein Navigations-Service für Patienten, deren Angehörige sowie für medizinische Fachkreise. Hier werden Informationen pharmazeutischer Unternehmen zu Krankheits-, Behandlungs- und Gesundheitsinformationen gebündelt und zur Verfügung gestellt. Es wird ein schneller und übersichtlicher Zugriff auf Krankheitsinformationen, gesplittet auf unterschiedliche Rubriken, geboten. Über die Rubrik A – Z kann im Freitext nach beliebigen Begriffen gesucht werden.
Eine thematische Gliederungen nach den Krankheitsgebieten wie Herz-Kreislauf-, Haut- oder neurologische Beschwerden bietet die Rubrik Krankheiten. Auf Websites mit Informationen zu Krankheiten mit rezeptfreien Medikamenten gelangt der Interessierte über die Menü Selbstmedikation. Alle Websites eines Arzneimittelherstellers werden über die Rubrik Pharma-Unternehmen gelistet. Der Premium-Services bietet v.a. den Fachkreisen neben den Websites auch Detailinformationen zu den Indikationsangeboten, wie Kongresskalender, Kasuistiken oder Praxismanagement. Über das LogIn Fachkreise gelangt man zu den Websites für Ärzte und Apotheker. Die umfangreiche Analyse wird im jeweiligen Vorjahr ausgeführt, der Preis im folgenden Jahr vergeben.

Kontakt:
Consert
Ewald Matheja
Parsdorfer Weg
13
070060050055
[email protected]
www.gesundheitsregister.de

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.