Defapp macht iPhone und Apple Watch zum Bodyguard

Defapp macht iPhone und Apple Watch zum Bodyguard

Nein es war kein schöner Umstand aus dem Defapp heraus entstanden ist. Es war eine gute Freundin die aus heiterem Himmel in einem Park überfallen und zusammengeschlagen wurde. Sie wollte lediglich eine Runde mit ihrem Hund drehen. Wie sich später herausstellte handelte es sich bei dem Täter um einen bekennenden Hundehasser der bereits mehrere Opfer hinterlassen hat.

Die Frage war wie man etwas das man so oder so stets bei sich trägt effektiv zur Selbstverteidigung einsetzen kann? Das Ergebnis ist Defapp, eine App bei der besonders darauf geachtet wurde, dass sie sich auch mit hohem Stresslevel noch bedienen lässt. So stellt der gesamte Bildschirm auf dem iPhone und auf der Apple Watch eine einzige Schaltfläche dar und der Bildschirm sperrt sich nicht bis man es bewusst tut. Darüberhinaus reagiert Defapp auf die Schüttelgeste und auf Sprachbefehle.

Wie funktioniert Defapp?

Defapp nutzt das gesamte Potential des iOS und es lassen sich verschiedene Abwehraktionen einstellen und kombinieren. Grundsätzlich hat man mit der App eine Taschenlampe zur Hand welche sich mit einfachem Touch ein und ausschalten lässt. Übt man die sog. long Touch Geste aus, oder schüttelt man das iPhone, starten sich die voreingestellten Aktionen. Diese sind im einzelnen:

– Ein Blitzlicht um einen möglichen Angreifer zu irritieren und um besonders im dunkeln für einen Moment unsichtbar zu werden.
– Ein lauter, sehr auffälliger Alarmton um auf sich aufmerksam zu machen.
– Die Aufzeichnung eines 5 Sekunden langen Videos zur Beweissicherung.
– Der automatische Versand einer Push Benachrichtigung an andere Defapp Nutzer, wie z.B. Verwandte, Freunde oder Kollegen, einschl. der gegenwärtigen Position.
– Das Erstellen einer SMS Benachrichtigung an voreingestellte Kontakte einschl. Videoaufzeichnung und Positionsdaten.

Per Sprachbefehl (auch auf der Apple Watch):

– Der Versand einer Push Benachrichtigung einschl. Position. Hierzu muss das iPhone nicht einmal entsperrt sein. Ein Kurzbefehl wie z.B. „Hey Siri, Hilfe“ genügt.

Per Apple Watch:

– Der Versand einer Push Benachrichtigung einschl. Position. Zweifaches Tippen genügt und die Nachricht wird sofort versandt. Das lässt sich auch vom Zifferblatt aus starten und funktioniert auch beim Joggen oder beim Schwimmen.

Defapp wird kontinuierlich weiterentwickelt und es sind weitere Features in Planung.

Das beste zum Schluss, Defapp ist noch bis zum 31.07.2021 kostenfrei im App Store erhältlich. Ab dem 01.08.2021 wird Defapp einmalig EUR 0,99 kosten und es fallen keine weiteren Abo Gebühren an.

Link zum App Store: https://apps.apple.com/de/app/defapp/id1536395733#?platform=iphone

Freiberuflicher Softwareentwickler.

Firmenkontakt
Defapp
Jens Remer
Albrechtstr. 15b
12099 Berlin
03075518511
mail@defapp.de

Home

Pressekontakt
Jens Remer
Jens Remer
Albrechtstr. 15b
12099 Berlin
03075518511
mail@defapp.de

Home

(Visited 11 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.