Die Delegation in der zahnärztlichen Behandlung

Der Alltag in der zahnärztlichen Praxis ohne Delegation ist schlichtweg unvorstellbar und nicht praktikabel. Doch wofür sind eine Zahnärztliche Fachangestellte, eine Dentalhygienikerin, ein Assistent qualifiziert? Wie müssen Zahnärzte Arbeitsanweisungen erteilen und die Ausführung überwachen? Diese Fragen beantwortet das neue Fachbuch von Spitta verständlich und rechtssicher.

Die Delegation in der zahnärztlichen Behandlung

Der Praxisleitfaden für den Zahnarzt und sein Team

Das Fachbuch bietet Zahnärzten und Praxismitarbeitern klare Orientierung durch die aktuellen Bestimmungen und Normen zum Thema Delegation. Auf komprimierten 140 Seiten werden Gesetzesgrundlagen und Rechtsprechung dargestellt und – für den Praktiker besonders interessant – durch Beispiele aus dem Praxisalltag sowie Urteile anschaulich ergänzt.

In Kapitel eins gehen die Autoren auf die persönliche Leistungserbringung durch den Zahnarzt ein. Der Fokus liegt nach Vorstellung von Grundsatz, Behandlungsvertrag, Approbation, ZHG und Musterberufsordnung, Bundesmantelvertrag – Zahnärzte (BMV-Z), SGB V und GOZ vor allem auf den Beispielen von Leistungen, die nicht delegiert werden dürfen. Kapitel zwei behandelt das Thema Delegation, in welchem Begrifflichkeiten wie Auswahl, Anordnung, Weisung und Aufsicht zuerst erläutert und dann die Urteile der vergangenen Jahre thematisch unterteilt vorgestellt werden.

Praxisbeispiele und aktuelle Urteile zum Thema Delegation

In Kapitel drei erläutern die Autoren die Zuständigkeiten sowohl nach den unterschiedlichen Qualifikationen/Berufsgruppen als auch nach den Praxisbereichen. Kapitel vier behandelt Grenzen und Regeln anhand der Fallbeispiele Notdienst und implantologische Prothetik. In Kapitel fünf werden Verstöße gegen Grundsätze der Delegation und Haftung thematisiert. Der Anhang mit Vorschriften und gesetzlichen Grundlagen sowie Literaturliste und Sachverzeichnis runden den Ratgeber ab.

Fortbildungspunkte sammeln
Mit dem neuen Fachbuch können Zahnärzte Fortbildungspunkte sammeln: Durch Ausfüllen des zugehörigen Fragebogens unter http://zahnmedizin.spitta.de/fortbildung sind 3 Fortbildungspunkte nach den Richtlinien der BZÄK und der DGZMK erhältlich.

Über die Autoren: Dr. Susanna Zentai ist Justiziarin und Beraterin für verschiedene
ärztliche und zahnärztliche Verbände. Frank Heckenbücker ist Rechtsanwalt, mit Spezialisierung als Fachanwalt für Medizinrecht. Sabine Schmidt, DZR-Team ist Abrechnungsexpertin und leitet bei der DZR GmbH das GOZ-Referat. Dr. Gabriel Tulus ist Zahnarzt mit eigener Praxis und Spezialist für Endodontie.

Die Delegation in der zahnärztlichen Behandlung
Novität 2013
von Susanna Zentai, Frank Heckenbücker
Mit Beiträgen von Gabriel Tulus und Sabine Schmidt
Broschur, 140 Seiten
34,80 EUR (D), 35,80 EUR (A), 46,90 CHF inkl. MwSt.
ISBN 978-3-943996-24-1
Versandkostenfrei

Leseproben unter:
www.spitta.de/delegation-zahnaerztliche-behandlung

Der Spitta Verlag bietet innovative Print- und Online-Lösungen für moderne Zahnarztpraxen und zahntechnische Labore. Allen voran Produkte für die Praxisverwaltung sowie Fachliteratur, Abrechnungshilfen, Software, Zeitschriften und Online-Portale. Zusätzlich unterstützen zahlreiche Fortbildungsangebote Zahnmediziner und Zahnmedizinische Fachangestellte dabei, auf dem neuesten Stand zu bleiben. Neben www.spitta.de, das zahnmedizinische Fachinformationen und einen umfangreichen Shop vereint, betreibt Spitta 17 weitere Internetportale für die Zahnmedizin und Zahntechnik.

Kontakt:
Spitta Verlag
Susanne Döinghaus
Ammonitenstr. 1
72336 Balingen
07158 9877 527
[email protected]
http://www.spitta.de

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.