Die MarGe als Mittel gegen den Fachkräftemangel

Wie erkennt ein potentieller neuer Mitarbeiter, ob mein Betrieb für ihn ideal ist?

Die MarGe als Mittel gegen den Fachkräftemangel

(NL/6075255873) Der kampf um die besten Mitarbeiter hat gewonnen. Jedoch mit guten Bilanzen und Gehältszahlung ist man noch nicht auf Position 1 der Beliebtheitsskala junger Nachwuchsstars…

Dass sich die Führungen deutscher Unternehmen etwas einfallen lassen müssen, ist seit langem bekannt. Wie jedoch jeder einzelne Betrieb das Thema Fachkräftemangel angehen, wird Aufschluss geben über Erfolg und Misserfolg.

Wer sich in die Lage junger Nachwuchskräfte versetzt, dem wird klar, dass der Führungsstil und die damit verbundenen Werte eines Unternehmens nicht immer einsehbar sind. Somit braucht es entweder teures Marketing oder einer fundierten Umdenke aus den Führungsetagen.

Die Manager Gewerkschaft, kurz MarGe, verspricht sich von ihrer Initiative nicht nur eine Umdenke der Unternehmenslenker, sondern eben auch einer öffentlichen Kundgebung, die die Ethik eines Unternehmens markt- und realitätsgerecht kommuniziert.

Die an die MarGe angeschlossenen Manager und Betriebe sind hier künftig eine Nase voraus. Denn die Manager Gewerkschaft versteht sich als Rating-Agentur in Sachen Wert und Ethik.

Mit einem Starterseminar gibt es Aufschluss über den Unterschied zwischen Marge und MarGe. Teilnehmer lernen Dinge kennen, wie den „Vertrag nach Münsterländer Manier“, „Führen auf MarGisch“ oder den „e-der Menschen“.

Allesamt sind die Informationen aus dem Seminar für denjenigen interessant, der sich persönlich mit Wissen und Siegel wappnen will oder für jemanden, der stellvertretend für die Zertifizierung seines Betriebes vorsorgen will.

Weiterführende Informationen findet man unter dem nachfolgenden Link.

Link: http://www.manager-gewerkschaft.de/Seminare.html

Die Manager Gewerkschaft agiert seit 2009 als Think Tank. Heute ist es ein ausdrücklich wirtschaftlich tätiger Verein, der sich als Ratingagentur in Sachen Wert und Ethik versteht.

Jeder Betrieb ist anders – dennoch: Mit den hauseigenen Zertifikaten will die Manager Gewerkschaft ein Werkzeug vorstellen, welches die Führungsstile, Familienfreundlichkeit oder einfach nur Menschlichkeit gepaart mit beispielsweise einer nachhaltigen Produktionskette von den jeweiligen Mitgliedsbetrieben Dritten transparent macht.

Kontakt:
Marco Daniel Nattler & friends
Marco D. Nattler
Rudolf-von-Langen-Str. 2
48147 Münster
0251/39455090
[email protected]
www.manager-gewerkschaft.de

(Visited 7 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.