Die wichtigsten Online Marketing Trends 2014 aus der Sicht von Marin Software

Ganz oben auf der Agenda: Revenue und Audience Based Marketing

Hamburg, den 25. November 2013 – Der Anbieter von Online-Marketing-Management-Plattformen Marin Software prognostiziert, welche Themen im neuen Jahr ganz oben auf der Agenda von Werbetreibenden, Agenturen, Publishern und Tool-Anbietern stehen.

Die Top 3 Trends 2014:
Zielgruppen – Der Fokus auf Placements und Keywords wird sich verschieben in Richtung Zielgruppen. 2014 steht im Zeichen von Audience Based Marketing. Es geht darum, Zielgruppen nach Daten wie Alter, Geschlecht, Interessen, Kundenhistorie, Einkaufsverhalten und Mediennutzung zu definieren und diese „Audiences“ über unterschiedliche Publisher, Geräte und Kanäle hinweg zu erreichen. Der Bereich Display und Real Time Bidding ist diesen Weg schon gegangen. Andere Kanäle ziehen nun nach. Google zeigte mit der Umstellung auf Enhanced Campaigns die Richtung auf: Bereits heute lassen sich Gebote für unterschiedliche Geräte und Standorte anpassen. Solche „Bid Modifier“ wird es in Zukunft auch für demografische Segmente und Interessen geben. Mit Audience Based Marketing können Werbetreibende strukturiertere Geschäftsziele formulieren, differenzierte Werbestrategien entwickeln, die Effizienz von Kampagnen und Anzeigen in jeder Zielgruppe messen und optimieren.

Umsatzdaten – Unternehmen lösen sich von den hergebrachten Online-Marketing-Kennzahlen. KPIs wie Klick- und Konversionsraten sowie über Tracking-Pixel gemessene Umsätze treten in den Hintergrund. Künftig messen Marketing Manager den Erfolg anhand von Unternehmenszahlen aus Backend-Systemen wie beispielsweise der ERP-Software. Grundlage für die Bewertung und Optimierung von Online-Marketing-Maßnahmen wird der tatsächliche Customer Lifetime Value (CLV). Welche Zielgruppen verursachen die wenigsten Stornierungen und den geringsten Service-Aufwand? Hinter welchen Klicks verbergen sich die rentabelsten und treuesten Kunden? Diese Fragen lassen sich nur durch die Verbindung der Online-Marketing- mit Geschäftsdaten beantworten. Künftig werden daher immer mehr Publisher und Tool-Anbieter (z.B. Tracking, Bid Management) offene Schnittstellen (API) zur Integration mit Warenwirtschafts- und Business-Intelligence-Systemen anbieten.

Attribution – Die Geräte- und Kanal-übergreifende Messung und Bewertung von Online- und Offline- Marketingaktivitäten ist nach wie vor eine große Herausforderung. Während in der Erfassung der Daten Fortschritte gemacht wurden, ist die statistisch valide Zuordnung von Umsatzwerten für die einzelnen Kontaktpunkte der Customer Journey bei den meisten Kunden noch ungelöst. Third-Party Tool-Anbieter und Inhouse BI-Abteilungen werden 2014 noch einmal viel Zeit damit verbringen, durch hochentwickelte Methoden der Regression tatsächliche Kausalitäten zwischen Werbekontakten in unterschiedlichen Kanälen zu finden und dynamische Attributionsmodelle darauf anzuwenden.

„Auch im neuen Jahr bleiben viele Fragen dieselben: Welchen wirklichen Wert hat ein über Online Marketing gewonnener Kunde einer bestimmten Zielgruppe? Wie viel kann ich also in die Akquisition über einen bestimmten Kanal investieren? Wie bringe ich vorhandene Informationen über meine Kunden mit den Online- und Offline-Marketing Zielgruppen zusammen und wie kann ich mit diesen rasant wachsenden Mengen von Daten noch sinnvoll umgehen? Auch wenn die Stichworte Customer Lifetime Value und Attribution Modeling nicht neu sind, werden wir 2014 wieder neue, ausgereiftere Strategien und Technologien kennenlernen, um Werbung passender und effizienter werden zu lassen.“, kommentiert Marc Höft, Commercial Director DACH von Marin Software.

Ein Foto von Marc Höft finden Sie hier .

Über Marin Software
Agenturen und Werbekunden verwalten und optimieren über die Plattform zum Revenue Acquisition Management von Marin Software digitale Werbeanzeigen im Gesamtwert von jährlich über fünf Milliarden US-Dollar. Mit seiner integrierten Plattform für Suchmaschinen-, Social-, Display- und Mobile Marketing hilft Marin Software Werbekunden und Agenturen dabei, ihre finanzielle Performance zu verbessern, Zeit zu sparen und bessere Entscheidungen zu treffen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in San Francisco verfügt über weltweite Niederlassungen; die für Deutschland, Österreich und die Schweiz zuständige Marin Software GmbH ist in Hamburg ansässig. Die Technologie von Marin Software wird für Online-Marketing-Kampagnen in über 160 Ländern genutzt. Zu den Kunden zählen führende Werbetreibende und Agenturen wie adidas, Blue Summit Media, Easyjet, Hotels.com, iProspect, my-hammer.de, myToys.de, [email protected], Razorfish, shopping24, Spartoo.com und uniquedigital. Mehr Informationen unter http://www.marinsoftware.de

Kontakt
Marin Software
Marc Höft
Am Kaiserkai 1
20457 Hamburg
+49 40 80 80 74-522
[email protected]
http://www.marinsoftware.de

Pressekontakt:
unicat communications
Thomas Konrad
Alois-Gilg-Weg 7
81373 München
+49 89 74 34 52-0
[email protected]
http://www.unicat-communications.de

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.