Digitalisierung von Patientenakten mit InoTec Scannern

In zwei Krankenhäusern im Großraum London werden mit insgesamt 18 InoTec Produktionsscannern 156 Millionen Images elektronisch erfasst.

Wölfersheim, November 2012 – Der englische Scandienstleister MISL (Micro Imaging Services Limited) setzt bei der Digitalisierung von Patientenakten auf Dokumentenscanner ‚Made in Germany‘. „Der Großauftrag ist ein weiterer Beweis für den erfolgreichen Weg, den zusammen mit seinem Partner, der Genus Group, eingeschlagen hat“, freut sich Wolf-Christopher Gramatte, zuständig für den internationalen Vertrieb bei der InoTec GmbH.

Die Wölfersheimer Scanner-Spezialisten setzten sich in einem anspruchsvollen Auswahlverfahren durch. „Die InoTec Dokumentenscanner bewältigten erfolgreich 2 Millionen Testscans“, berichtet Paul Negus, Managing Director der Genus Group, die mit Produkten und Dienstleistungen individuelle Lösungen für das Dokumentenmanagement anbietet.

Die InoTec Scanner überzeugten durch ihre Zuverlässigkeit auch unter schwierigsten Bedingungen und durch eine ausgezeichnete Image-Qualität. Die Patientenakten bestehen aus stark heterogenem Beleggut wie dünnes bis zu 2 m langes EKG-Papier, Ultraschallbilder oder handschriftliche Notizen in Visitenkartengröße. Um diese unterschiedlichen Dokumententypen sicher zu erfassen, sind die InoTec Scanner mit einzigartigen technischen Funktionen ausgestattet.

Selbst die Umschlagsmappen der Patientenakte aus dickerem Karton lassen sich direkt einlegen und digitalisieren. Dafür sorgt die maximale Einzugsbreite der Geräte von 31,75 cm, einmalig in diesem Scanner-Segment. Alleinstellungsmerkmal der InoTec Dokumentenscanner ist zudem die glaslose Papierführung. Das verhindert zum einen Beeinträchtigungen der Image-Qualität durch Schmutz, zum anderen können übersehene Büroklammern dem Scanner nichts anhaben.

„Dank dieser State-of-the-Art Scannertechnik und unterstützt durch die kompetenten und reaktionsschnellen Service-Techniker von Genus kann sich MISL auf seine Hauptstärken fokussieren“, so Paul Negus.

Der 1980 gegründete Full-Service Scandienstleister MISL hat sich darauf spezialisiert, seinen Kunden strategisch wichtige Informationen effizient und einfach in digitaler Form bereitzustellen. Ein wichtiges Geschäftsfeld ist die elektronische Patientenakte, die im United Kingdom (UK) mit seinem staatlichen Gesundheitswesen eine zentrale Rolle auf dem Weg hin zu einem optimierten Informationsmanagement im Krankenhaus-Sektor spielt. In ihr befinden sich alle digitalen Daten über den Krankheits- und Behandlungsverlauf eines Patienten.

Über InoTec
Die InoTec GmbH Organisationssysteme optimiert die Geschäftsprozesse seiner Kunden mit technisch präzisen und zuverlässigen Dokumentenscannern „Made in Germany“. Die InoTec Scanner kommen überall dort zum Einsatz, wo große Mengen an Belegen produktiv und sicher gescannt werden müssen. Die Produktpalette besteht aus zwei Grundmodellen, der SCAMAX Scanner-Serie 4×3 und der Scanner-Serie 51x. Der Durchsatz der Scanner reicht von 90 Images simplex bis 460 Images pro Minute duplex. Die InoTec Scanner werden in Deutschland über Systemintegratoren (Partner oder Händler) vertrieben. InoTec stellt einen weltweiten Service sicher und besitzt Vertriebspartner auf der ganzen Welt.
http://www.inotec.eu

Händler-Kontakt
InoTec GmbH Organisationssysteme, Biedrichstraße 11, D-61200 Wölfersheim, E-Mail: [email protected], Internet: www.inotec.eu

Presse-Kontakt:
InoTec GmbH, Peter Schnautz / Geschäftsführer, Tel.: +49 (0) 60 36 97 08-0, E-Mail: [email protected]
PR-Agentur: neitzel communications, Jürgen Neitzel, Löwenstr. 46a, 70597 Stuttgart,
Telefon: 0711/ 440 800-63, Fax: 0711 / 440 800-70, E-Mail: [email protected]

Die InoTec GmbH Organisationssysteme optimiert die Geschäftsprozesse seiner Kunden mit technisch präzisen und zuverlässigen Dokumentenscannern „Made in Germany“. Die InoTec Scanner kommen überall dort zum Einsatz, wo große Mengen an Belegen produktiv und sicher gescannt werden müssen. Die Produktpalette besteht aus zwei Grundmodellen, der SCAMAX Scanner-Serie 4×3 und der Scanner-Serie 51x. Der Durchsatz der Scanner reicht von 90 Images simplex bis 460 Images pro Minute duplex. Die InoTec Scanner werden in Deutschland über Systemintegratoren (Partner oder Händler) vertrieben. InoTec stellt einen weltweiten Service sicher und besitzt Vertriebspartner auf der ganzen Welt.

Kontakt:
InoTec GmbH
Peter Schnautz
Biedrichstr. 11
61200 Wölfersheim
06036 / 9708-0
[email protected]
http://www.inotec.eu

Pressekontakt:
neitzel communications
Jürgen Neitzel
Löwenstrasse 46a
70597 Stuttgart
0711 440800 63
[email protected]
http://www.neitzel-services.de

(Visited 5 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.