Ensopella / RIXX

Ensopella AG steht vor umfassenden Neuausrichtung

Ensopella AG
Unternehmen steht vor einer
umfassenden Neuausrichtung
Kapitalmaßnahmen geplant
Unternehmerischer Umbau zum Dividendenpapier mit Wachstumspotential
Namensänderung und Sitzverlegung
AO HV am 15. September
Hamburg / Berlin. Die Ensopella AG (Hamburg) steht nach wirtschaftlich schwierigen Jahren vor einer umfassenden unternehmerischen Neuausrichtung. Nach einem Kapitalschnitt werden Investoren 1,25 Millionen stimmrechtslose Vorzugsaktien mit einer Vorzugsdividende von 9 % zum Erwerb angeboten. Das Unternehmen wird künftig unter dem Namen RIXX Invest AG mit Sitz in Berlin geführt und wird dann im Bereich Energie und Finanzierung tätig sein. Die Aktien der Ensopella und zukünftig der RIXX Invest AG sind im Freiverkehr der Berliner Börse notiert (WKN: 605007; ISIN: DE0006050073).

Der Umbau des Unternehmens wird mit der (virtuellen) außerordentlichen Hauptversammlung beginnen, zu der die Gesellschaft für den 15. September 2020 eingeladen hat. Nachdem bei der Ensopella Verluste von mehr als der Hälfte des Grundkapitals eingetreten sind, schlägt die Gesellschaft vor, die Stammaktien im Verhältnis 30 zu 1 zusammenzulegen. Das Kapital soll von aktuell EUR 1,5 Mill. auf EUR 50.000 herabgesetzt werden. Anschließend sollen 26 Mill neue Stammaktien und 1,25 Mill. stimmrechtslose Vorzugsaktien zum Nennwert von EUR 1 ausgegeben werden. Die stimmrechtslosen Vorzugsaktien können von interessierten Aktionären für EUR 4 je Aktie erworben werden und sind mit einer Vorzugsdividende von 9% je Aktie ausgestattet.

Die Förderung von onshore Öl im Bundesstaat Texas in den Vereinigten Staaten von Amerika steht zur Zeit im Mittelpunkt der neuen unternehmerischen Tätigkeit. Dabei legt die Gesellschaft hohen Wert auf die Sicherheit der investierten Mittel. Insofern geht das Unternehmen neue Wege bei der Förderung, der Finanzierung und beim Risikomanagement. Während der RIXX Invest AG die Gewinne aus der Ölförderung zustehen, verbleibt das operative Geschäft jeweils in einer separaten Gesellschaft. Auf diese Art und Weise lässt sich das Risiko der Förderung besonders gut managen. Im ersten entwickelten Feld werden zur Zeit 30 bis 40 Barrel pro Tag gefördert. Das Gebiet wurde ab 1960 entwickelt, aber in den 1970er Jahren aufgegeben; zur Zeit wird nur aus zwei Löchern Öl gefördert. In den kommenden Monaten sollen an weiteren Löchern die Produktion aufgenommen werden. Die Akquisition weiterer Felder ist in Planung. Kapital, welches nicht in die Förderung von Öl fließt, wird im Kapitalmarkt angelegt und trägt zur Erreichung der Vorzugsdividende bei.

Durch diese unternehmerische Neuausrichtung soll ein Wachstumswert mit stabilen Ausschüttungen geschaffen werden, der insbesondere Erstzeichnern der Vorzugsaktien eine attraktive Dividenden-Rendite sichert.

Hinweis für Redaktionen:
Den vollen Text der Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung im Bundesanzeiger und alle Details etwa zu den Kapitalmaßnahmen finden Sie hier: https://www.bundesanzeiger.de/pub/de/suchergebnis?4

Unter https://www.boerse-berlin.de/index.php/Aktien?isin=DE0006050073 finden Sie die aktuellen Kurse des Unternehmens im Freiverkehr der Berliner Börse

Rückfragen bitte an:
Ensopella AG
c/o impact communication
Thomas Knipp
Tel.: +49-172-6800-538
E-Mail: tknipp@impact-communication.de

Kommunikations-Agentur

Kontakt
impact. communication
Thomas Knipp
Oranienstrasse 64
65812 Bad Soden
+491726800537
tknipp@impact-communication.de
https://www.ensopella.de

(Visited 13 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.