Erhöhen, reduzieren, aussetzen – Altersvorsorge muss flexibel sein

Ratgeber-Serie zur Altersvorsorge junger Menschen – Teil 3

Heidelberg (04.09.2012) – Drei Viertel aller Rentenversicherungs-Verträge mit 30-jähriger Laufzeit werden vorzeitig gekündigt. Der Grund sind oft finanzielle Engpässe oder Arbeitslosigkeit. Vorsorge-Sparer benötigen aus irgendeinem Grund plötzlich mehr Geld und können die monatlichen Sparbeiträge nicht mehr aufbringen.

Das böse Erwachen folgt meist auf dem Fuße: Von den eingezahlten Beiträgen kommt bei vorzeitiger Kündigung nur ein Bruchteil zum Versicherungskunden zurück. Der Betrag ist abhängig von Abschlusssumme und monatlichem Beitrag sowie dem Zeitpunkt der Kündigung. Denn gerade in der Anfangsphase fließt das meiste Geld in Vermittlerprovisionen und Abschlusskosten des Versicherers und nur ein sehr kleiner Teil wird angelegt.

Viele Versicherer haben inzwischen reagiert und bieten flexible Verträge an. Besonders für Frauen sind solche Verträge wichtig, bei denen sich Einzahlungen erhöhen, reduzieren und zeitweise sogar ganz aussetzen lassen. Denn bleiben sie längere Zeit zu Hause bei den Kindern oder arbeiten sie nach der Elternzeit nur noch in Teilzeit, lassen sich die ursprünglichen Beiträge in die Rentenversicherung möglicherweise nicht mehr bedienen.

Auch bei Männern nehmen diskontinuierliche Lebensläufe zu. Ein Jahr in Australien arbeiten? In Elternzeit gehen? Berufliche Neuorientierung? Verträge sollten sich an alle Eventualitäten des Lebens anpassen lassen. Wer sich Ärger und hohe Verluste ersparen möchte, sollte bereits beim Abschluss einer Rentenversicherung darauf achten, dass sich die monatlichen Beiträge flexibel gestalten lassen.

Dies war Teil 3 der 5-teiligen Ratgeber-Serie zur Altersvorsorge junger Menschen. Mehr zum Thema Altersvorsorge zwischen 18 und 35: http://www.heidelberger-leben.de/bedarfsanalyse/altersvorsorge-planen/.

Teil 1: Der demographische Wandel und seine Auswirkungen auf die Altersvorsorge
www.heidelberger-leben.de/bedarfsanalyse/lebensstandard-erhalten/.

Teil 2: Klassische kapitalbildende vs. fondsgebundene Rentenversicherung: Welche eignet sich für junge Menschen besser?
www.heidelberger-leben.de/investment-kompetenz/.

Teil 4: Sicherheit in der Altersvorsorge.

Die Heidelberger Lebensversicherung AG ist ein Spezialist für Altersvorsorgelösungen und einer der Top-Anbieter fondsgebundener Lebensversicherungen im deutschen Markt. Das Unternehmen wurde 1991 gegründet und verwaltet mit seinen knapp 300 Mitarbeitern derzeit ein Vermögen in Höhe von 4,3 Milliarden Euro. Im Geschäftsjahr 2011 erwirtschaftete die Gesellschaft einen Jahresüberschuss von 32,8 Millionen Euro. Rund 300.000 Kunden vertrauen der Heidelberger Leben insgesamt zirka 620.000 Versicherungsverträge an.

Kontakt:
Heidelberger Lebensversicherung AG
Thomas Klein
Forum 7
69126 Heidelberg
06221/872-2238
heidelbergerleben@commendo.de
http://www.heidelberger-leben.de

(Visited 4 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.