Für Vielfalt: congstar und der FC St. Pauli gemeinsam gegen Ausgrenzung

Mobilfunkanbieter und Kiezkicker sagen: „Kein Platz für Rassismus“

Köln, 15.03.2021. Der Kölner Mobilfunkanbieter congstar setzt gemeinsam mit dem Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli ein deutliches Zeichen gegen Diskriminierung und für Vielfalt und Toleranz. Zum Start der Internationalen Wochen gegen Rassismus vom 15. bis 28. März 2021 tragen die Spieler des FC St. Pauli im Heimspiel gegen den SC Paderborn am 15. März die Botschaft „Kein Platz für Rassismus“ auf den Trikots. Damit startet ein gemeinsames und umfangreiches Anti-Rassismus-Projekt, das Aktivitäten bis zum Ende der Saison umfasst – sowohl am Millerntor selbst als auch über die digitalen Kanäle von congstar und des FC St. Pauli.

Weitere Aktionen in den nächsten Wochen
Auch bei den weiteren Heimspielen in dieser Saison werden sich congstar und der FC St. Pauli gegen Rassismus positionieren und unter anderem auf den Werbebanden entsprechende Botschaften platzieren. Auf der Außenfassade des Millerntorstadions wird zudem die zentrale Botschaft des Projekts – „Kein Platz für Rassismus“ – installiert. Um auf die Themen Vielfalt und Toleranz auch digital aufmerksam zu machen, stellen congstar und der FC St. Pauli die Reichweite ihrer Social Media Kanäle wie Facebook, Instagram und Twitter verschiedenen Institutionen, Expertinnen und Experten sowie Betroffenen zur Verfügung, um ihre Botschaften zu kommunizieren.

Den Auftakt macht am 17. März die Amadeu Antonio Stiftung, die über die verschiedenen Social Media Kanäle von congstar und des FC St. Pauli einen Tag lang ihre Arbeit vorstellen und einen einführenden Überblick zum Thema Rassismus geben wird. In den folgenden Wochen werden dann weitere Protagonistinnen und Protagonisten zu verschiedenen Schwerpunkten rund um das Thema Rassismus und Diskriminierung mit ihren Botschaften präsent sein.
Aufruf an Künstler zu Gestaltung der Außenfläche
In den kommenden Tagen startet auch der Aufruf an Künstlerinnen und Künstler, sich an der Gestaltung der congstar Werbeflächen an der Außenfassende des Stadions zu beteiligen – und ihre künstlerischen Ideen gegen Rassismus, Diskriminierung und Antisemitismus vorzustellen. Die Millerntor Gallery, das soziale Kunstprojekt der „All-Profit-Organisation“ Viva con Agua (langjähriger Partner des FC St. Pauli und von congstar), hat dazu unter www.artcreateswater.org/anti-rassismus eine eigene Ladingpage eingerichtet, auf der es weitere Informationen gibt.

Dr. Peter Opdemom, Geschäftsführer bei congstar: „Mit diesem gemeinsamen Projekt wollen wir ein deutliches Zeichen setzen – für Vielfalt und gegen Ausgrenzung. Es ist uns dabei wichtig, einen weiten inhaltlichen Bogen zu spannen, bei dem die Trikotaktion nur der Auftakt zu vielen weiteren Aktionen ist, mit denen sich der FC St. Pauli und congstar gegen Rassismus positionieren und vielen Menschen und Institutionen eine Bühne geben, die zu diesem Thema ebenfalls eine klare Haltung haben.“

Mit „Kein Platz für Rassismus“ setzen congstar und der FC St. Pauli ein weiteres Ausrufezeichen im Rahmen ihrer Sponsoring-Partnerschaft. Immer wieder bringen die langjährigen Partner gesellschaftlich relevante Themen auf die Agenda und machen Platz für wichtige Botschaften – beispielsweise auf den Werbe- und Bandenflächen im Stadion. Seit 2014 ist congstar der offizielle Hauptsponsor des FC St. Pauli. Im April 2020 wurde die erfolgreiche Sponsoring-Partnerschaft vorzeitig um zwei weitere Jahre bis zum Ende der Saison 2021/22 verlängert.

Unter stiftung-gegen-rassismus.de/iwgr gibt es weitere Informationen über die Internationalen Wochen gegen Rassismus. Unter www.congstar.de finden Sie weitere Informationen zu congstar, unter www.fcstpauli.com zum FC St. Pauli

Der Kölner Telekommunikationsanbieter congstar bietet Mobilfunk-Produkte im Prepaid- und Postpaid-Bereich sowie DSL- und VDSL-Komplettanschlüsse an. Seinen Unternehmenserfolg seit dem Marktstart im Jahr 2007 verdankt congstar der Kombination aus hervorragender D-Netz-Qualität, günstigen Preisen und flexiblen Vertragslaufzeiten. Davon profitieren mittlerweile mehr als 5 Millionen Kunden. congstar Produkte und Services werden regelmäßig ausgezeichnet. Im November 2020 erhielt congstar das Handelsblatt-Qualitätssiegel „Marke des Jahres 2020“ in der Kategorie Mobilfunk und Telekommunikation. Focus Money verlieh congstar in den Jahren 2012 bis 2020 das Siegel „Fairster Mobilfunkanbieter“. Die Leser von Europas führender Fachzeitschrift für Telekommunikation connect wählten congstar 2020 bereits zum neunten Mal in Folge zum „Mobilfunkanbieter des Jahres“. congstar Produkte können über www.congstar.de oder die Bestell-Hotline unter 0221 79700700 (Montag bis Samstag von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr, Sonntag von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr) sowie in den Telekom Shops und bei ausgewählten Handelspartnern bestellt werden. congstar ist seit 2012 Mobilfunkpartner der REWE Group und technischer Leistungserbringer von ja! mobil und Penny Mobil. Einen Beitrag zum Umweltschutz leistet congstar durch CO2-neutrales Arbeiten am Unternehmensstandort. Seit Juli 2014 ist congstar als Hauptsponsor des FC St. Pauli zurück in der 2. Bundesliga. Damit wird eine gemeinsame Erfolgsgeschichte fortgesetzt, bereits 2007 bis 2009 war congstar Sponsor des FC St. Pauli.

Firmenkontakt
congstar GmbH
Timo Wakulat
Bayenwerft 12-14
50678 Köln
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
https://www.congstar.de

Pressekontakt
navos Public Dialogue Consultants GmbH
Olaf Strubelt
Volmerswerther Str. 41
40221 Düsseldorf
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
http://www.congstar.de/presse

(Visited 10 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.