Fundbüro Hotel Wie vergesslich sind Reisende und wie ehrlich die Finder?

Fundbüro Hotel Wie vergesslich sind Reisende und wie ehrlich die Finder?

(NL/6391241217) Nürnberg, 10. Oktober 2012 Zu Hause vor verschlossenen Türen, am Abflugschalter oder nach dem köstlichen Mahl im Restaurant schwant Reisenden beim Griff in die Taschen oftmals, dass vielleicht doch das eine oder andere im Hotelzimmer vergessen wurde. hotel.de, der gebührenfreie Online-Hotelreservierungsservice für mehr als 210.000 Hotels weltweit, ermittelte auf Basis einer Umfrage unter seinen Buchungskunden, was Übernachtungsgäste am häufigsten unbeabsichtigt im Hotel liegen lassen und wie viele Fundsachen zurückgegeben werden.

Rund zwei Drittel der Urlauber und Geschäftsreisenden haben schon einmal etwas im Hotelzimmer vergessen, die meisten davon allerdings relativ selten. Dagegen gaben rund 7 % der Umfrageteilnehmer an, beim Kofferpacken etwas häufiger nicht ganz gründlich gewesen zu sein und immerhin 2 % sind so vergesslich, dass sie oftmals bzw. nach fast jedem Hotelaufenthalt festgestellt haben, dass etwas fehlte. Überraschend: Fast 40 % der Reisenden haben noch nie etwas aus Versehen im Hotelzimmer liegen gelassen.

Top 10 der am häufigsten vergessenen Gegenstände
~
Die vollständige Pressemitteilung inkl. tabellarischer Auswertung ist hier zu finden:
http://www.hotel.de/Press/Article?lng=DE&item=1771
~

Vor allem Kleidung und Hygieneartikel werden anscheinend besonders gerne vergessen. Sei es das Paar Schuhe, das noch unter dem Bett liegt, T-Shirts, die auf dem Balkon trocknen oder Shampoo, das noch in der Dusche steht.

Mit 6 % und deutlichem Abstand folgt die Brille auf Platz 3. Hierzu zählen allerdings auch Lese- und Sonnenbrillen. Ladegeräte für Handys und Laptops stehen an vierter Stelle der am häufigsten unbeabsichtigt zurückgelassenen Gegenstände. In den Steckdosen nicht auf Augenhöhe, bleiben sie manchmal unentdeckt. Sowohl materiell und ideell wertvoll, werden auch Laptop, Handy oder Kamera vergessen besonders ärgerlich, wenn dadurch die Urlaubsfotos verloren gehen.

Auch sehr wichtige Gegenstände wie Schlüssel, Portemonnaie oder Flugunterlagen und Pässe bleiben hin und wieder im Hotelzimmer zurück. Dies kann zu unangenehmen Situationen führen. Glück für diejenigen, die auf ehrliche Hotelmitarbeiter treffen.

Fundsache gleich Ehrensache?

Mehr als die Hälfte der Hotelgäste hat ihre im Hotel vergessenen Gegenstände wiederbekommen. In 12,5 % aller Fälle nahm sogar das Hotel zuerst mit dem Gast Kontakt auf. Doch mit 44,7 % fand immerhin fast die Hälfte aller liegen gelassenen Gegenstände nicht wieder zurück zum Eigentümer.

Auf den ersten Blick erscheint das sehr viel, so Heinz Raufer, Vorstandsvorsitzender bei hotel.de. Eine nähere Betrachtung zeigt allerdings: Die Hotellerie und ihre Mitarbeiter sind sehr ehrlich, denn fast alle wertvollen Gegenstände wurden zurückgegeben, so Raufer weiter. Rund 92 % der Fundsachen, die nicht wieder in den Besitz des Hotelgastes gelangten, waren vor allem Bad-Utensilien, Romane oder Kleidungsstücke, die entweder nicht aufbewahrt oder nicht abgeholt wurden.

* Umfrage unter hotel.de-Buchungskunden mit rund 3.000 deutschen Teilnehmern. Mehrfachauswahl war bei der zweiten Frage möglich.

Über die hotel.de AG

Die hotel.de AG betreibt unter den Adressen www.hotel.de und www.hotel.info einen weltweiten Hotel-Reservierungsservice für Unternehmen und Privatkunden. Die Websites bieten in 38 Sprachen über 210.000 Hotels aller Kategorien zur unkomplizierten, schnellen und preisoptimierten Buchung an. Mehr als 5 Millionen Privat- und Geschäftskunden aus allen Ländern der Erde vertrauen dem Service zur Buchung ihres Hotels. Sie können dabei auf über 2 Mio. persönliche Hotelbewertungen zurückgreifen. Namhafte Unternehmen wie BASF, SAP AG, Texas Instruments, Ernst & Young AG und viele mehr nutzen die Firmenanwendung von hotel.de zur Buchung ihrer Geschäftsreisehotels. Die hotel.de AG hat ihren Stammsitz in Nürnberg, eine Niederlassung in Hamm (Westfalen) sowie Vertriebsbüros in Großbritannien (London), Frankreich (Paris), Spanien (Barcelona), Italien (Rom), China (Shanghai), Singapur und Brasilien (São Paulo). Das Unternehmen wurde 2001 gegründet und ging im Oktober 2006 an die Börse.

Kontakt:
hotel.de AG
Claudia Gerbeth
Hugo-Junkers-Str. 15-17
90411 Nürnberg
0911-598320
presse@hotel.de
www.hotel.de

(Visited 5 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.