G.I.B stellt e-Kanban-Modul vor

Optimierte Disposition mit G.I.B Dispo-Cockpit Kanban – VMI

Siegen, 17.10.2013 – Die G.I.B stellt in diesen Tagen ihr neues Softwaremodul Dispo-Cockpit Kanban – VMI (Vendor-Managed-Inventory) vor. Das Programm verspricht allen Anwendern eine optimierte Lagerbestandshaltung durch intelligente Lieferanten-Anbindung per e-Kanban. Die SAP-integrierte Best-in-Class VMI-Softwarelösung sorgt für mehr Liquidität und weniger Kapitalbindung. Außerdem wird der Dispositionsaufwand reduziert und der Nachschub stabilisiert, da das VMI-Web-Cockpit eine Vernetzung verschiedener Lieferanten ermöglicht.

Das Dispo-Cockpit Modul Kanban von G.I.B steuert den Kanban-Prozess im SAP-System und integriert diesen auch elektronisch in die Supply Chain. Durch optimale Prozess- und Lagertransparenz können zuverlässige Aussagen, Analysen und Forecasts getroffen werden, die für Planungssicherheit in der Disposition sorgen. Die Neuerung dieser Lösung liegt in der Symbiose mit VMI (Vendor-Managed-Inventory), das den Übergang des operativen Dispositions-Managements vom Abnehmer auf den Lieferanten bezeichnet. Das Tool ist grundsätzlich für jedes Unternehmen geeignet, das seine Supply Chain mit SAP steuert und Teile der Beschaffung durch Kanban-Prozesse abwickelt. G.I.B empfiehlt VMI vor allem für Produkte mit hohem Volumen und kontinuierlichem Bedarf.

Vendor-Managed-Inventory (VMI) überträgt das operative Dispositions-Management auf den Lieferanten und übergibt ihm somit die Verantwortung für den Lieferprozess und die Lagerbestandsführung inklusive operativer Nachschubdisposition und Liefersteuerung. Nachlieferungen werden erst dann getätigt, wenn ein tatsächlicher Verbrauch beim Abnehmer vorliegt („Pull-Steuerung“). VMI ist nicht nur transparent, sondern auch flexibel und eröffnet zahlreiche Optimierungsmöglichkeiten in Produktion und Transport.

Abnehmer können ihre Materialverfügbarkeit steigern, die Lieferkette stabilisieren und Transport- und Lagerkosten senken durch eine gezielte Bestandsreduktion. Außerdem wird die Bestands- und Nachschubsituation transparenter, der Dispositionsaufwand sinkt und die Kundenanbindung sowie Liefertreue werden erhöht. Die Vorteile für das einkaufende Unternehmen liegen in der Verringerung des logistischen Risikos, bei der Konsignation profitieren Unternehmen zusätzlich von der Befreiung von Lagerverwaltung und Kapitalbindung und der Kapitalfreisetzung durch verzögerten Eigentumsübergang. Zudem liegt das Warenrisiko bis zur Entnahme beim Lieferanten. Die Bestandshöhe wird optimiert und die Prozesskosten werden reduziert. Lieferanten können so Losgrößen (Economics of Scale) verbessern, die Produktionsplanung beruhigen und die Lagerhaltung effizienter gestalten.

Die Vernetzung mehrerer Lieferanten kann durch das G.I.B VMI-Web-Cockpit erfolgen. Dabei werden die relevanten Daten direkt aus dem jeweiligen SAP in den Browser geladen, wo sie den Lieferanten jederzeit zur Verfügung stehen. Dazu melden diese sich mit ihrer Userkennung im WEB-Frontend an und erzeugen eigenverantwortlich die Bestellung in ihrem SAP-System. Sie bestimmen also, wann und in welcher Menge Artikel angeliefert werden. Wer sich für die Disposition mit VMI – Kanban interessiert, sollte zunächst prüfen, welche Materialien im Betrieb Kanban-geeignet sind. Danach können ausgewählte Lieferanten an das SAP-System angebunden werden. Zusammen mit den weiteren Dispo-Cockpit Modulen Forecast, Controlling und Operations kann die gesamte Supply Chain optimal abgebildet und systemseitig unterstützt werden.

Die Gesellschaft für Information und Bildung mbH ist ein mittelständisches IT Unternehmen mit Sitz in Siegen, zu dessen Kernkompetenzen die Optimierung logistischer Prozesse in SAP zählt. Seit 2005 ist G.I.B offizieller Software-Partner der SAP und bietet das Add-on G.I.B Dispo-Cockpit (SAP Certified-Powered by SAP NetWeaver) für ein nachhaltigen Bestandsoptimierung und Steigerung der Lieferbereitschaft. G.I.B arbeitet erfolgreich mit Kunden aus Europa, den USA und aus Fernost zusammen. Das Consulting Team der G.I.B bietet zudem unternehmensspezifische Prozessoptimierungen, Schulungen in der Disposition mit SAP, individuelle Inhouse-Trainings und Workshops an. Eigens entwickelte Programmier-Schablonen stellen sicher, dass die Programmierung im einheitlichen „Look&Feel“ erschaffen wird und ein optimales Zeitmanagement gesichert ist.

Kontakt
G.I.B Gesellschaft für Information und Bildung mbH
Sonja Telscher
Birlenbacher Straße 18
57078 Siegen
+49 (0) 271 890 38 64
[email protected]
http://www.gibmbh.de

Pressekontakt:
Wordfinder Ltd. & Co. KG
Carolin Sühl
Lornsenstraße 128 – 130
22869 Schenefeld
+49 (0) 40 840 55 92 – 18
[email protected]
http://www.wordfinderpr.com

(Visited 16 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.