GEFAHRGUTABWICKLUNG: NEUE INTELLIGENTE FUNKTION FÜR DAS VERSANDSYSTEM EVA VON ANTON

2-KOMPONENTEN-MODUL ERMÖGLICHT SCHNELLE UND SICHERE DEKLARATION VON GEFAHRGÜTERN

(NL/7583631878) Göttingen, 19.07.2013

Als einer der führenden Anbieter für die Entwicklung modularer Versand- und Exportsoftware betreut die Anton GmbH bereits seit vielen Jahren zahlreiche Unternehmen aus den Bereichen Chemie und Pharma. Dementsprechend groß ist die Erfahrung der Göttinger Softwarespezialisten im Bereich Gefahrgut sowie ihr Fachwissen über die hohen Anforderungen an dessen Abwicklung.

Der Umgang mit Gefahrgut erfordert neben der Einhaltung spezieller Versandvorschriften vor allem äußerste Sorgfalt und Genauigkeit. So können bereits kleinste Ungenauigkeiten beim Ausfüllen von Dokumenten erhebliche Verzögerungen verursachen komplizierte Details, deren Handhabung bei ANTON bestens bekannt ist. Um Kunden die Gefahrgutabwicklung noch weiter zu erleichtern, hat der Softwarespezialist sein bewährtes Versandsystem um eine neue intelligente Funktion erweitert: EVA verwaltet in Zukunft auch2-Komponenten-Artikel und macht damit den Versand von Gefahrgut noch schneller, sicherer und komfortabler.

Gefahrgutdeklaration als Herausforderung
Enthält ein Artikel gleich zwei Gefahrstoffe, kann dieser von vielen Softwarelösungen nicht ausreichend detailliert erfasst und verarbeitet werden. Standard ist die Verwaltung von solchen 2-Komponenten-Artikeln als ein einziger Artikel ungeachtet der Tatsache, dass dieser mehr als nur eine gefahrgutrelevante Komponente beinhaltet. Ein Beispiel dafür sind Kleber, die in Kombination mit einem Härter angeboten werden. Obwohl es sich hier grundsätzlich um eine Produkteinheit handelt, müssen beim Ausfüllen der Versanddokumente beide Gefahrstoffe separat deklariert werden.

Allerdings ist die softwareseitige Erfassung sämtlicher in einem Artikel enthaltenen Gefahrstoffe für eine vorschriftsgemäße Deklaration unabdingbar- so manches EDV System hat aber große Probleme, wenn zwei getrennte Komponenten in einer Artikeleinheit stecken. Die inhaltlich korrekte Erfassung ist aber Grundlage für die Gefahrgutdokumente, die Spedition oder Fluggesellschaft vorgelegt werden müssen. Deren Prüfung erfolgt naturgemäß äußerst penibel. Ungenauigkeiten führen dann oft zu zeitraubenden Komplikationen von etwaigen Folgen im Versicherungsfall ganz zu schweigen. Mit dem neuen EVA 2-Kompontenten Modul wird die elektronische Datenübermittlung an Spedition oder Paketdienst genauso wie die Ermittlung der Gefahrgutpunkte – auf der Ladeliste exakt und automatisch durchgeführt.

Gefahrgutdokumente mit EVA: So genau wie möglich, so lang wie nötig
ANTONS Neuentwicklung für das modular aufgebaute EVA Versandsystem ermöglicht ab sofort die exakte Deklaration eines 2-Komponenten-Artikels. Wichtig ist dabei auch eine ausreichend detaillierte, gleichzeitig aber möglichst komprimierte Darstellung der Dokumentation, denn nicht selten kommt es vor, dass für einen Versandprozess gleich 20 Seiten oder gar mehr erstellt werden. Um den Zeitaufwand bei der Dokumentenprüfung zu minimieren und unnötige Verzögerungen zu vermeiden, ist EVA mit dem neuen 2-Komponenten-Modul in der Lage, die Gefahrgutdeklaration so intelligent wie sinnvoll in einem entsprechend komprimierten Dokument zusammenzufassen. Auf Anfrage bietet ANTON die Funktionalität auch für Artikel mit mehr als zwei Gefahrstoffen an.

Dank der neuen intelligenten Funktionalität von EVA sind unsere Kunden nun in der Lage, den Versand auch für Artikeleinheiten mit mehreren Gefahrstoffkomponenten schnell und sicher abzuwickeln, so Dr. Manfred Steins, Geschäftsführer der ANTON GmbH. Gerade der Bereich Gefahrgutabwicklung ist prädestiniert für derartige Sonderfälle, denn hier verursachen bereits kleine Ungenauigkeiten in der Deklaration große Schwierigkeiten. Wir freuen uns, aufgrund der hohen Flexibilität unseres EVA-Systems eine passende Lösung anbieten zu können, die für unsere Kunden eine wertvolle Unterstützung bedeutet.

Mehr zu EVA (Export-Versand-Abwicklung):
EVA ist eine bewährte und komfortable Software für die Zoll- und Versandabwicklung. Über 350 Unternehmen nutzen das anwenderfreundliche EVA-System, um ihr Versandaufkommen zu erledigen. EVA ist modular aufgebaut – je nach Bedarf übernimmt die Software die Frachtkostenermittlung, die elektronische Zollabfertigung, die Präferenzkalkulation oder auch die Sanktionslistenprüfung. Die aktuelle Version, EVA 6.1, ist kompatibel mit allen gängigen Microsoft© Betriebssystemen. EVA erfüllt stets die rechtlichen und gesetzlichen Vorgaben und gewährleistet so sichere, effiziente Abläufe im Versandgeschäft. Zudem ist EVA 6.1 für das ATLAS-Zollverfahren zertifiziert. EVA ist so flexibel konzipiert, dass sich individuelle Erweiterungsmodule für unterschiedlichste Branchen und Anforderungen schnell und kosteneffizient realisieren lassen. Davon profitieren vor allem auch Unternehmen, die ihren Kunden ein immer breiteres Spektrum von Dienstleistungen im Versand zur Verfügung stellen müssen und daher ganz spezielle Anforderungen an ihr Versandsystem haben.

Diese Pressemitteilung hat ca. 5.000 Zeichen

Weitere Informationen erhalten Sie gerne über:

ANTON GmbH
Dr. Manfred Steins
37079 Göttingen
Tel: 0551.50663.0
Fax: 0551.50663.33
[email protected]

Aigner Marketing & Communications
Birgit Aigner
80636 München
Tel: 089.5434.4965
Fax: 089.5434.4051
[email protected]

Über ANTON: www.anton.biz

Die Anton GmbH wurde 1986 von Rainer Anton in Göttingen gegründet und wird heute von Dr. Manfred Steins und Friedhelm Westphälinger geleitet. Mit EVA, einer bewährten und komfortablen Software für die Versandabwicklung im Inland, der EU und Drittländern, etablierte sich Anton als eines der führenden Unternehmen in seiner Branche. Heute nutzen über 350 Unternehmen das EVA-System, um ihr Versandaufkommen zu erledigen je nach Bedarf inkl. Frachtkostenermittlung, automatischer Zollabfertigung, Präferenzkalkulation, Ausfuhrkontrolle und/oder mobiler Datenerfassung. Viele namhafte produzierende Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen, aber auch Speditionen setzen schon seit vielen Jahren auf EVA und schätzen den erstklassigen Support bei ANTON. Das EVA-System ist besonders anpassungsfähig, weil modular aufgebaut und kompatibel mit allen gängigen Betriebssystemen. Zudem erfüllt EVA stets die aktuellsten rechtlichen und gesetzlichen Vorgaben und gewährleistet so sichere, effiziente Abläufe im Versandgeschäft. EVA 6.1 ist für das ATLAS-Verfahren zertifiziert.

Kontakt:
Aigner Marketing & Communications
Birgit Aigner
Erika-Mann-Str. 56
80636 München
08954344065
[email protected]
www.aigner-marketing.de

(Visited 5 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.