Geschäftsführer und Vorstände gesucht: Mit Executive Search Top-Kandidaten gewinnen

Geschäftsführer und Vorstände gesucht: Mit Executive Search Top-Kandidaten gewinnen

Die Partner: Dr. Christoph Trah, Dr. Ulrich Lohaus, Dr. Marc Viebahn und Dr. Marc Konieczny

Geschäftsführer und Vorstände sollen die Richtung vorgeben. Erfolge sichern. Zukunft gestalten. Wenn die Besetzung entsprechender Positionen ansteht – sei es im Rahmen einer Umstrukturierung, Erweiterung oder Nachfolgeplanung – sind die Ansprüche folglich hoch. So geht es nicht nur darum, den fachlich und charakterlich besten Kandidaten zu finden. Sein Profil muss auch präzise zu den aktuellen und zukünftig anstehenden Herausforderungen des suchenden Unternehmens passen. Bei Familienunternehmen kommt als Anforderung die Bereitschaft dazu, sich in bestehende Strukturen einzugliedern. Personalberater wie Interconsilium wissen, worauf es ankommt – und führen mit sicherer Hand durch den Findungsprozess.

Die Gründe, warum Unternehmen ihre Führung neu aufstellen, sind individuell. Mal sucht der Unternehmensgründer eine Spitzenkraft, da sich im Familienkreis kein Nachfolgekandidat anbietet. Mal wünschen sich die Inhaber eines Unternehmens punktgenaue Verstärkung für ihr Führungsteam. Aber was auch immer der Grund für ihre Suche ist: Es besteht ein intensiver Wettbewerb um die besten Kräfte. Denn das Angebot an wechselwilligen Spitzenmanagern ist naturgemäß knapp. Und insbesondere dann, wenn besondere Skills oder Spezialisten gefragt sind, verengt sich der Personenkreis weiter.

Und auf diese kommt es verstärkt an: Wenn ein Unternehmen etwa durch Zukäufe wachsen will, benötigt es einen CEO oder CFO, die sich im Bereich Mergers & Acquisitions auskennen. Befindet sich ein Unternehmen hingegen in einer Umstrukturierungsphase, ist ein Track Record gefragt, der Krisenfestigkeit, Turnaround-Erfahrung und Kostenbewusstsein unter Beweis stellt. Was jedoch für alle Besetzungen gilt: In einer von Volatilität und Unsicherheit geprägten Geschäftswelt ist Flexibilität und technisches Know-how ebenso gefragt wie die Fähigkeit, das eigene Geschäftsmodell an sich verändernde Anforderungen des Marktes anzupassen und die Organisation und die Mitarbeiter auf diesen Weg mitzunehmen. Schließlich lautet eine der wichtigsten Anforderungen, nicht die Gegenwart, sondern die Zukunft zu managen.

Entscheider sind jedoch häufig zu stark in das Tagesgeschäft eingebunden, um Neubesetzungen eigenständig vorzunehmen. Ohne externe Begleitung entsteht dabei die Gefahr, dass man sich an Kandidaten rein aus dem eigenen Netzwerk wendet, die nicht wirklich passen. Ein verhängnisvoller erster Schritt, der im Ergebnis zum Scheitern der Neuaufstellung führen kann. Um dieser Gefahr vorzubeugen, ist ein externer Berater gefragt, der Licht auf blinde Flecken des Anforderungsprofils wirft, ein Gefühl für die Kultur und die Philosophie des suchenden Unternehmens entwickelt, um potentielle Kandidaten auch damit abzugleichen, und der den gesamten Recruiting-Prozess begleitet – von der gemeinsamen Definition der Erwartungen in fachlicher, führungstechnischer wie in zwischenmenschlich-persönlicher Hinsicht, der Erstansprache potentieller Kandidaten über die Präsentation beim Mandanten bis hin zur Vertragsunterschrift und darüber hinaus.

Ein maßgeschneidertes Angebot bieten Executive-Search-Boutiquen. Interconsilium aus Düsseldorf etwa hat genau die richtige Größe, um exklusive Betreuung zu gewährleisten. Die Partner Christoph Trah, Marc Viebahn, Marc Konieczny und Ulrich Lohaus betreuen ihre Mandanten persönlich und legen großen Wert darauf, ihr Gegenüber und dessen Bedürfnisse zu verstehen. Denn nur wer die Stärken eines Unternehmens ebenso kennt wie dessen Pain Points, kann zielgerichtet suchen und die besten Kandidaten motivieren. Ein über vier Jahrzehnte gewachsenes Netzwerk, das mit jeder vermittelten Spitzenkraft wächst, dient Interconsilium dabei als Fundament.

Sind die Anforderungen des Mandanten durchdrungen und in einem Profil festgehalten, beginnt der Findungsprozess. Häufig greifen die Interconsilium-Partner dabei auf Empfehlungen von Geschäftsführern und Vorständen zurück, die sie in der Vergangenheit selbst vermittelt haben. Im Gespräch mit möglichen Kandidaten macht sich die intensive Vorbereitung bezahlt: Zum einen, da sich Spitzenkräfte nur dann für eine neue Aufgabe begeistern lassen, wenn sie sich verstanden und auf den Punkt informiert fühlen. Zum anderen, da der Berater aufgrund seiner Erfahrung und Menschenkenntnis schnell erkennen kann, ob die Eigenschaften eines Kandidaten zu den Anforderungen der vakanten Position passen.

Wenn sich Mandant und Kandidat schließlich gegenübersitzen, können sich beide Parteien auf ein Höchstmaß an Übereinstimmung und Passung verlassen. An diesem Punkt rücken auch vermeintlich weiche Faktoren in den Mittelpunkt: Ist eine tiefgreifende Verständnisebene in Kultur und Werten gegeben, können sich beide Parteien vertrauen? Denn letztlich bleibt auch in einer spezialisierten und hochtechnisierten Welt das Zwischenmenschliche ein entscheidender Faktor für langfristig erfolgreiche Personalentscheidungen.

Die Partner von Interconsilium stehen für Austausch zu den Themen Executive Search und Suche von Geschäftsführern und Vorständen gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen:
Interconsilium Webseite
Interconsilium in der Presse
Interconsilium beim Handelsblatt

Interconsilium betreibt seit 1982 Executive Search. Personalberatung für Spitzenpositionen.

Kontakt
Interconsilium GmbH & Co. KG
Dr. Marc Konieczny
Kennedydamm 24
40476 Düsseldorf
+49 (0)211 8824400
info@interconsilium.de
https://www.interconsilium.de

(Visited 7 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.