Gesunde und schöne Zähne – gut versichert kein Problem

Gesunde und schöne Zähne - gut versichert kein Problem

Logo

München, 21. September 2012 – Der 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. Unter dem Motto „Gesund beginnt im Mund – mehr Genuss mit 65 plus!“ steht in diesem Jahr die Generation der über 65-Jährigen im Mittelpunkt. Wer Wert auf Gesundheit und gutes Aussehen in jeder Lebensphase legt, sollte den Grundstein dafür in jungen Jahren – mit sorgfältiger Pflege und dem richtigen Zahnversicherungsschutz legen.

Makellose Zähne sind teuer

Kassenpatienten zahlen beim Zahnarzt oft viel Geld aus der eigenen Tasche, vor allem für modernen und ästhetisch anspruchsvollen Zahnersatz. Die gesetzlichen Krankenversicherer erstatten in jedem Fall nur magere Festzuschüsse, egal ob man sich einen fehlenden Zahn durch eine einfache Brücke oder durch ein teures Implantat ersetzen lässt. Häufig kommt die Nachricht, dass man Zahnersatz braucht und Tausende Euro hinzuzahlen soll, völlig überraschend.

Privat Krankenvollversicherte sind bei der Absicherung ihrer Zähne deutlich flexibler als Kassenpatienten. Je nach gewähltem Tarif lassen sich in der PKV bis zu 100 % der Kosten auch für hochwertigen Zahnersatz versichern. Welche Leistungen über welche Tarife abgedeckt werden, zeigen Versicherungsvergleiche wie z.B. auf FinanceScout24.de.
Die gute Nachricht: Auch Kunden der gesetzlichen Krankenkassen können ihren hohen Eigenanteil mit einer privaten Zusatzpolice abfedern und sich ebenfalls erstklassige Zahnversorgung auf Privatniveau sichern.

Zusatzversicherung bietet finanziellen Schutz

Wer Zahnleistungen in seiner privaten Krankenvollversicherung absichert oder als Kassenkunde eine Zahnzusatzpolice abschließt, sollte nicht nur auf den Preis achten, sondern auch auf die individuellen Leistungen. Gute Anbieter bezahlen nicht nur den Zahnersatz, sondern auch wichtige Extras wie professionelle Zahnreinigung und -versiegelung, Kieferorthopädie, Knochenaufbau, Kunststofffüllungen, Parodontosebehandlung, Kariesprophylaxe, Aufbiss-Schienen und mehr. Experten empfehlen, privaten Zahnzusatzschutz so früh wie möglich abzuschließen, bevor die erste teure „Großbaustelle“ anfällt.

Wer sich schon in jungen Jahren versichert, bekommt den Zahnschutz besonders kostengünstig und vermeidet Leistungsausschlüsse oder die Ablehnung durch den Versicherer wegen bestehender Zahnschäden. Bei Abschluss der Zahnpolice geplante oder schon begonnene Behandlungen sind im Normalfall vom Versicherungsschutz ausgeschlossen. Teurer heißt in der Zahnversicherung übrigens nicht automatisch besser: Auch umfangreiche Tarife mit hoher Erstattung bekommt man heute je nach Alter und Gebisszustand schon ab rund 20 Euro Beitrag im Monat.

Erstattung sollte sich am Rechnungsbetrag orientieren

Wichtig: Eine Zahnzusatzversicherung sollte nicht lediglich einen prozentualen Anteil vom Zuschuss der gesetzlichen Kasse zahlen, sondern besser einen festen Prozentsatz der tatsächlichen Rechnungen von Zahnarzt und Zahnlabor. Andernfalls fällt der Zuschuss bei teuren Lösungen wie beispielsweise Implantaten oft zu niedrig aus, weil auch die Kasse nur eine geringe Pauschale dazuzahlt.

Fast alle Zahnversicherer begrenzen die maximale Erstattung auf Höchstsummen zwischen 500 und 2.000 Euro, wenn man die Zahnpolice schon kurz nach Vertragsabschluss in Anspruch nehmen muss. Manche Anbieter zahlen die volle Leistung erst nach erst nach zwei, drei oder sogar erst nach fünf Jahren. Kundenfreundliche Versicherer bieten dagegen kürzere Wartezeiten von nur acht oder zwölf Monaten – ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl des richtigen Zahntarifs vor allem für ältere Kunden.

Weitere Leistungen lassen sich privat absichern

Zahnversicherungen sind die mit Abstand beliebtesten Zusatzprodukte der privaten Krankenversicherer. Neben dem Zahnschutz lassen sich aber noch eine Vielzahl anderer Extraleistungen privat absichern, zum Beispiel Naturheilbehandlung, Auslandsreiseschutz, Einzel- oder Zweibettzimmer in der Klinik, Kranken- oder Krankenhaustagegeld und Zuschüsse für Sehhilfen wie Brille und Kontaktlinsen.

Auch hier gilt wieder: Wer eine private Krankenvollversicherung besitzt, kann entsprechende Tarifbausteine wählen. Kassenversicherte können sich umfassenden Gesundheitsschutz mit einer privaten Zusatzpolice sichern. Das Angebot an Zusatzversicherungen ist groß, die Preisunterschiede oft beträchtlich. Wer herausfinden will, welche Police optimal zu ihm passt, sollte Preise und Leistungen unbedingt genau vergleichen.

Über FinanceScout24
FinanceScout24 ist eines der großen deutschen Finanzvergleichs- und Informationsportale im Internet und bietet seinen Nutzern Informationen über, und den kostenlosen Vergleich von Versicherungen, Krediten, Geldanlage- und Altersvorsorgeprodukten sowie von Energietarifen. Damit sorgt FinanceScout24 für Transparenz und Sicherheit bei allen relevanten Finanzentscheidungen. FinanceScout24 wird betrieben von der Scout24 Services GmbH, einem Unternehmen der Scout24-Gruppe. Die Scout24 Services GmbH betreibt neben FinanceScout24 auch die Spar-Community Sparacuda, die intelligente Deal-Suchmaschine Dealstar und die Freizeit-Community Spontacts.

Rund 8 Millionen Menschen nutzen monatlich die Online-Marktplätze der Scout24-Gruppe – zu denen neben FinanceScout24 auch neben FinanceScout24 auch ImmobilienScout24, AutoScout24, FriendScout24, JobScout24, ElectronicScout24 und TravelScout24 zählen. Die Scout24-Gruppe ist eine hundertprozentige Tochter des Deutsche Telekom Konzerns.

Kontakt:
Scout24Services GmbH
Annabel Rudloff
Dingolfinger Str. 1-15
81673 München
+49 89 444 56-2234
presse@scout24services.de
http://www.financescout24.de

Pressekontakt:
Faktor 3 AG
Christina Müller
Kattunbleiche 35
2041 Hamburg
+49 40 679446-46
presse@scout24services.de
http://www.faktor3.de

(Visited 8 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.