Gewürze aus dem Iran haben eine lange Geschichte vorzuweisen

Hochwertiger Safran aus dem Iran findet man in der Top Gastronomie auf der ganzen Welt – Saffron 345 Momtaaz Ltd.

Gewürze aus dem Iran haben eine lange Geschichte vorzuweisen

Safranblüten im Iran

Geschmackserlebnisse wie aus den Märchen aus 1001 Nacht. In der iranischen Küche wird natürlich auch Fleisch, meistens in Form von Hackfleisch, gegessen. Dazu reicht man verschiedene Gemüse wie Zucchini und Auberginen, Linsen, Bohnen und Erbsen sowie Reis. Bei dem traditionellen Gericht „Tahtschin“, wird der Reis mit Joghurt, Safran und Eigelb gekocht, um als Ergebnis eine goldgelbe Kruste zu bekommen und ihn stürzen zu können. Nüsse, Pinienkerne, Trockenfrüchte wie Datteln und Feigen, Gewürze wie Kardamom, Zimt, Safran und Kurkuma sind unverzichtbare Zutaten in der iranischen Küche. Safran färbt den Reis gelb ein. Die Früchte und Gewürze geben den Fleischgerichten die typische süß-pikante Note. Saffron 345 Momtaaz Ltd bietet Safran der Spitzenklasse aus dem Iran in seinem Shop an.

Als eine weitere Besonderheit aus dem Iran erweist sich die Süßzitrone, die dort als Limu Shirin (Limu = Zitrone, Shirin = süß) bekannt ist. Von der Konsistenz her ist sie weich und hat eine sehr dünne Schale. Sie besitzt keine bzw. kaum Säure und ihr Brixwert beträgt ca. 7,4°. Im Iran dient sie als Durstlöscher, wird aber auch bei Erkältungskrankheiten eingesetzt. Immerhin macht der Vitamin C-Gehalt ein Drittel der in diesen Früchten enthaltenen Vitaminen und Mineralien aus, was man bei dem atypischen wässrigen Zitrusgeschmack kaum vermutet. Neben dieser besonderen Zitrone sollte man die Heilkraft des iranischen Safrans nicht unterschätzen. Was die Menschen der Antike lange wussten, mussten die Forscher der Neuzeit erst wieder erlernen. Medizinisch ist heute nachgewiesen, dass Safran eine verdauungsfördernde und herzstimulierende Wirkung hat. Er stärkt die Leber und wirkt menstruationsfördernd. Außerdem beruhigt er die Nerven und wirkt entspannend.

Die Köche an den heimischen Herden werden immer experimentierfreudiger. Man traut sich an fremdländische Küche und dabei darf auch iranische Küche nicht fehlen. Unter www.safran345.de findet man Informationen über Safran und Rezeptideen, die zum Nachkochen animieren. Für Fragen steht das Team der Saffron 345 Momaaz Ltd telefonisch und per Email zur Verfügung.

Saffron 345 Momtaaz Ltd.
Rommersdorfer Str. 50
53604 Bad Honnef
Telefon: +49 (0) 2224 1229742
E-Mail: [email protected]
Web: www.safran345.de

Die Saffron 345 Momtaaz Ltd. ist spezialisiert auf den Import und Großhandel von hochwertigem Safran aus dem Iran. Der Vertrieb von Negin und Sagol Safran erfolgt weltweit ohne Zwischenhandel, denn der Safran wird direkt vom Erzeuger aus dem Iran nach Deutschland transportiert. Die Qualität des importierten Safran wird regelmäßig durch gezielte Kontrollen überwacht, damit eine gleichbleibend hohe Qualität der Inhaltsstoffe Crocin, Safranal und Picrocrocin gewähleistet werden kann. Bei Fragen zur Qualität, Mengenrabatten und Lieferzeiten stehen die Experten der Saffron 345 Momtaaz Ltd. gerne zur Verfügung.

Kontakt:
Saffron 345 Momtaaz Ltd.
Daniel Pakdel
Rommersdorfer Str. 50
53604 Bad Honnef
+49 (0) 2224 1229742
[email protected]
http://www.safran345.de

Pressekontakt:
Web SEO Online
Dieter Hanke
Grevenbroicher Str.45
50829 Köln
0221/29884152
[email protected]
http://www.web-seo-online.de

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.