Graffiti entfernen: Unternehmen für Reinigungstechnik aus Berlin macht Graffitientfernung ohne Ausschluss der Öffentlichkeit möglich

Die Firma systeco hat eine Reinigungsmaschine mit geschlossenem Kreislauf entwickelt, die ohne Chemie funktioniert. Das Entfernen von Graffitis kann dadurch ohne großräumige Sperrung des Bereichs realisiert werden.

Graffiti entfernen: Unternehmen für Reinigungstechnik aus Berlin macht Graffitientfernung ohne Ausschluss der Öffentlichkeit möglich

Graffiti auf WVS by systeco

Graffitis sind und bleiben ein Problem, besonders in Großstädten und Problembezirken. In Schulen, an öffentlichen Verkehrsmitteln, auf Häuserfassaden und sogar Denkmälern begegnen einem Schriftzüge und Bilder. In der Regel handelt es sich dabei um illegale Graffitis, für die keine Genehmigung vorlag. Dass die Besitzer und die Öffentlichkeit es vorzögen, wenn die Graffitis entfernt würden, ist naheliegend, aber nicht leicht umzusetzen.

Die gängigen Reinigungsverfahren sind Sand- und Trockeneisbestrahlung. Beide haben mehrere Nachteile: Bei der Reinigung werden Chemikalien eingesetzt, die in die Umgebung geschleudert werden. Einen geschlossenen Kreislauf gibt es bei diesen Verfahren nämlich nicht. Um die Gesundheit von niemandem zu gefährden, muss bei der Reinigung Schutzkleidung getragen und der Bereich gesperrt werden. Sand- und Trockeneisstrahler sind außerdem nicht für jede Oberfläche geeignet und könnten sie abnutzen. Für Gebäude unter Denkmalschutz ist das keine Option.

Eine sinnvolle Alternative ist das Vakuumstrahlverfahren von systeco: Es hat einen geschlossenen Kreislauf und kommt ohne Chemie aus. Schutzkleidung ist bei der Anwendung nicht nötig. Da außerdem weder Dreck noch Lärm entstehen, ist eine Sperrung nicht nötig. Passanten werden weder belästigt noch gefährdet. Das hat sich auch bestätigt als mit dem Verfahren die Berliner U-Bahn gereinigt wurde. „Wir hätten gar nicht bemerkt, dass hier gerade Graffitis entfernt werden.“, berichtete eine Dame im Vorbeigehen. „Ich habe zwar gesehen, dass ein paar junge Herren an der Bahn arbeiten, aber es war nichts zu hören. Hier ist auch nirgendwo Baustellenstaub.“

Beim Vakuumstrahlverfahren wird minimal-abrasiv gearbeitet, deshalb kann es auf Klinker, Naturstein, Beton, Putz, Farbanstrich, Fliesen und Kunststoff eingesetzt werden und ist auch für denkmalgeschützte Objekte geeignet. Das macht es flexibler als gängige Verfahren. „Unsere Tornado ACS Maschine kommt genau da zum Einsatz, wo andere Optionen versagen.“, erklärt Uwe Dyballa, der Geschäftsführer von systeco. „Und das ist da, wo Publikumsverkehr nicht zu vermeiden ist oder sensible Oberflächen gereinigt werden müssen.“
Das Vakuumstrahlverfahren kann auch für andere Arten der Reinigung eingesetzt werden. Die entsprechende Maschine lässt sich nach einer kurzen Einführung sicher einsetzen.

Ebenfalls ist systeco in Chip, Handelsblatt und N-TV

systeco Graffitientfernung
systeco Brandschadensanierung
systeco umweltfreundliche Aussenreinigung

Systeco – Reinigungstechnik im Vakuum Strahlverfahren ohne Hochdruck, ohne Wasser und ohne Chemie.

Kontakt
systeco Vertriebs GmbH
Uwe Dyballa
Herbartstraße 28
14057 Berlin – Charlottenburg
+49 30-32 70 11 84
+49 30-32 70 21 34
info@sys-teco.com
http://www.sys-teco.com

(Visited 5 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.