Gratulation dem Künstler Giovanni Vetere zum 80. Geburtstag

Giovanni Vetere gehört zu den renommierten europäischen Künstlern des 20. und 21. Jahrhunderts

Gratulation dem Künstler Giovanni Vetere zum 80. Geburtstag

Giovanni Vetere in seinem Atelier neben der Galerei Incontro in Eitorf an der Sieg.

Der Maler und Bildhauer Giovanni Vetere feiert am 3. Dezember seinen 80. Geburtstag. Der in Süditalien geborene Künstler lebt und arbeitet heute mit seiner Frau Brigitte in Eitorf/Sieg. Er gehört mit seinen Bildern, Skulpturen und Fresken nach fast 50-jähriger Schaffenszeit und einer Vielzahl von Ausstellungen in Europa und den USA sowie Erfolgen auf der Art Basel und der Art Cologne zu den renommierten europäischen Künstlern des 20. und 21. Jahrhunderts. Durch seinen unerschöpflichen Gestaltungswillen, mit dem Giovanni Vetere fast jedes Material, jede Möglichkeit in seine Arbeit einbezogen hat, ist ein Oevre entstanden, welches Malerei, Zeichnungen, Skulpturen und Objekte sowohl immens umfangreich als abwechslungsreich zeigt. die Geburtstagsausstellung ist in der Galerie Incontro zu sehen als Retrospektive bis 31.1.2021.

Das künstlerische Werk von Giovanni Vetere ist in besonderer Weise mit seiner Biographie verbunden. Als Sohn eines Kleinbauern in Strongoli, Kalabrien, lernte er bei Feldarbeit das harte Leben kennen. Durch die Emigration nach Deutschland ging Vetere die eigene Sprache, der wichtigste Träger von Mentalität und Zugehörigkeit, verloren. In der Kunst fand er das verbindende Kommunikationsmittel. Das fortwährende Erinnern an die eigenen Ursprünge wurde zur Energiequelle, um sich Neuem gegenüber öffnen zu können. Mit dem Künstler Franz Falch (1939-2001), der sein Mentor war, verband ihn ab Ende der 70er Jahre eine enge Künstlerfreundschaft. Das Werk von Giovanni Vetere ist in zahlreichen Sammlungen (Reinhold Würth) und im öffentlichen Raum zu finden.

MALEREI: Ende der 80er Jahre entwickelt Vetere mit der Fresko-Technik seinen unverkennbaren Stil – Malerei auf einen frisch gespachtelten Untergrund schafft Bildwerke mit Reliefcharakter. Die Arbeiten wirken durch die strahlenden Farben und zeigen geradezu monumental archaisch anmutende Menschenbilder: Geheimnisvolle Gesichter, rundliche Köpfe mit starken Augen, die frontal die Erwiderung des Betrachters zu suchen scheinen. Umgeben sind die Werke von abstrakten Lebenssymbolen wie Fische oder die Sonne. Sein Oevre besticht durch eine elementare Einfachheit und damit einer universalen Gültigkeit.

SKULPTUREN: Der immer währende Kreislauf von Familie, Kindheit, Leben und Tod bildet auch den Themenkreis der Skulpturen, die er selbst als Lebenssäulen betitelt. In seiner archaischen Formensprache bearbeitet Vetere vor allem Holz, Sandstein, Marmor, Granit und Basalt und wird hierbei geleitet vom Respekt vor der Geschichte des Steins und seiner Materialität. Ganz bewusst gesteht er dem Material einen Anteil seiner Ursprünglichkeit zu und lässt auch Spuren der Bearbeitung sichtbar. Seine Skulpturen stehen im öffentlichen Raum, z.B. im Rhein-Sieg-Kreis, in Ulm in Baden oder in Nottwil, Schweiz.

Die Galerie Incontro wurde 1991 von Carmen Clea Vetere im Alter von 19 Jahren gegründet, zeitgleich mit Beginn des Studiums der Kultur- und der Kunstwissenschaften in Bremen. Vetere wuchs bereits mit Kunst auf, ihr Vater Giovanni ist Bildender Künstler, ihre Mutter Brigitte führte von 1976-1989 eine Galerie in Troisdorf. Ebenfalls in der Alten Zigarrenfabrik befinden sich das Atelier von Giovanni Vetere und das Modeatelier Incontro Moda von Brigitte Vetere.

Firmenkontakt
Galerie Incontro
Carmen Vetere
Schümmerichstr. 1
53783 Eitorf
02243-840086
carmenvetere@galerie-incontro.de
https://galerie-incontro.de/

Pressekontakt
Pressebüro
Kirsten Reinhardt
Siegburger Str. 105-109
50679 Köln
02212611817
carmenvetere@galerie-incontro.de
https://galerie-incontro.de/

(Visited 10 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.