Gute Chancen hat nur wer gut hört- Projektaktion

Hörakustik Ziegler in Illertissen sammelt gebrauchte Hörgeräte und unterstützt Kinderhilfsprojekt in Guatemala

Gute Chancen hat nur wer gut hört- Projektaktion

„Alte Hörgeräte-Aktion“- Guatemala Kinderprojekt bei Hörgeräte Ziegler in Illertissen

Gutes Hörvermögen ist eine Grundvoraussetzung, am täglichen Leben aktiv teilzunehmen, und vor Allem um Bildungschancen wirkungsvoll nutzen zu können. In den armen Ländern der Erde haben viele hörgeschädigte Kinder wegen ihrer Behinderung kaum Chance auf eine gute Schulbildung und somit auf eine gesicherte Zukunft. „Orejitas Felices“ – Kleine glückliche Ohren – hießt ein ambitioniertes Hilfsprojekt für hörgeschädigte Kinder in Guatemala, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, diesen Kindern mit fachgerechter Behandlung und der Versorgung mit Hörgeräten eine Perspektive für die Zukunft zu ermöglichen.

Initiatorin des Projektes ist die Hörgeräteakustikerin Jasmin Gübel aus Lübeck. Im Juli 2011 wurde sie für ihr großes soziales Engagement mit dem „Soroptimist Preis Wirtschaft und Technik“ ausgezeichnet. 2007 hat sie „Orejitas Felices“ ins Leben gerufen und es mit viel Einsatz und Energie geschafft, inzwischen annähernd 400 guatelmaltekische Kinder mit Hörgeräten zu versorgen und zu betreuen. Ohne die Hilfe von „Orejitas Felices“ hätten die Familien der Kinder es sich niemals leisten können, ihre Kinder behandeln zu lassen.

Über die Jahre hat Jasmin Gübel es gschafft, ein effektives Netzwerk aufzubauen, das das Projekt konstant, auch ohne ihre Anwesenheit in Guatemala, am Laufen hält. Große Unterstützung fand sie in einer internationalen Stiftung und dem Südamerika-Zentrum e.V. in Hannover, dem ihr Projekt angegliedert ist. In Guatelmala selbst kooperiert „Orejitas Felices“ mit dem Hilfsprojekt „Vamos Adelante“.

Durch die Zusammenarbeit mit „Vamos Adelante“ und der guatelmaltekischen Hörgeräteakustikerin Karina Arenas ist gewährleistet, dass die Kinder und ihre Hörgeräte regelmäßig betreut werden können. Halbjährlich bereist Karina Arenas fünf Standorte in Guatemala, um neue Patienten zu versorgen und bei den Heranwachsenden die Hörgeräte zu kontrollieren und die Ohrpassstücke für die wachsenden Ohren zu erneuern. Nur so ist gesichert, dass die Kinder auch einen anhaltenden Nutzen von den Geräten haben.

Diese konsequente Arbeit kostet natürlich Geld. Nicht für die MitarbeiterInnen, die tun ihre Arbeit ehrenamtlich, aber für die Ausstattung mit den notwendigen Hörgeräten und Materialien ist das Projekt auf die Unterstützung von Außen angewiesen. Beispielsweise konnte Anfang des Jahres mit Spendengeldern ein gebrauchtes Auto angeschafft werden, um die teils entlegenen Dörfer für die Hörtestaktionen erreichen zu können.

Als Susanne Ziegler, Hörgeräteakustikerin und Inhaberin von „Hörgeräte Ziegler“ in Illertissen, Jasmin Gübel und „Orejitas Felices“ kennenlernte, war schnell klar, dass sie dieses Projekt nach Kräften unterstützen will. Die Erkenntnis, dass viele alte und gebrauchte Hörgeräte ungenutzt bei ihren Besitzern in den Schubladen liegen, ließ die Idee reifen, diese Ressource für die Kinder in Guatemala zu aktivieren.

Aus diesem Grund ruft Susanne Ziegler in der Zeit vom 01. bis 25. Oktober zu einer Spendenaktion für Guatemala auf. Besitzer nicht mehr benötigter Hörgeräte werden gebeten, diese Geräte in ihrem Geschäft in der Memminger Straße 5 in Illertissen abzugeben. Im November wird Susanne Ziegler In ihrer Werkstatt, gemeinsam mit ihrem Team, die abgegebenen Geräte reinigen und aufarbeiten und sie zusammen mit gebrauchten Geräten aus dem eigenen Fundus „Orejitas Felices“ zur Verfügung stellen.

Jasmin Gübel wird die Sachspende dann Ende des Jahres mit nach Guatemala nehmen. Für Dezember 1012 / Januar 2013 hat sie einen zweimonatigen Aufenthalt in Guatemala geplant, um wieder Kinder mit den dringend benötigten Hörgeräten neu zu versorgen und notwendige Anpassungen schon benutzter Hörgeräte vorzunehmen.

Doch auch wer kein altes Hörgerät zu Hause liegen hat, kann „Orejitas Felices“ unterstützen. Neben Sachspenden braucht es für die nachhaltige Versorgung des Projektes auch dringend Geld. Die Spenden nimmt das Südamerika-Zentrum e.V., Hannover entgegen (Stadtsparkasse Hannover (BLZ 250 501 80); Konto-Nr. 255 563 20). Auf dem Überweisungsschein sollte beim Zweck das Projekt „Orejitas Felices“ eingetragen werde. Dann kommt das Geld auch an das richtige Ziel. Alle Spender bekommen vom Südamerika-Zentrum eine Spendenquittung ausgestellt.

Für Susanne Ziegler wird die Spendensammlung im Oktober keine einmalige Aktion bleiben. Sie möchte die Arbeit von „Orejitas Felices“ konstant weiter unterstützen. Deshalb können in ihrem Geschäft in Illertissen auch nach der aktuellen Sammelaktion weiterhin gebrauchte Hörgeräte vorbeigebracht werden. Für Interessierte am Projekt hält sie auf ihrer Homepage „www-hoergeraete-ziegler.de“ immer aktuelle Informationen bereit.

Es kann so einfach sein: mit Dingen, die wir nicht mehr brauchen, die wir achtlos beiseite legen, kann für Kinder in Guatemala der Grundstein für eine bessere Zukunft gelegt werden. Denn wer gut hört hat bessere Chancen!

Weitere Informationen: http://www.hoergeraete-ziegler.de

APROS bietet auf der einen Seite Beratung:
wie Strategie- und Managementberatung, Internationale Beratung, Prozess- und Kostenoptimierung, IT-Lösungen, Unterstützung in Marketing, Vertrieb

und auf der anderen Seite Firmenservices:
wie z.B. Werbung, Vertriebsunterstützung, IT-Administration, Buchhaltung, Trainings und Coaching runden das Angebot ab.

Kontakt:
APROS Consulting & Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen- Germany
+49 (0)7121-9809911
info@APROS-Consulting.com
http://www.APROS-Consulting.com

Pressekontakt:
APROS Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen- Germany
+49 (0)7121-9809911
info@APROS-Consulting.com
http://www.APROS-Services.de

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.