„Hand in Hand für Norddeutschland“: Prominente engagieren sich am NDR Spendentag für Krebskranke und ihren Familien

Zahlreiche Prominente engagieren sich am Freitag, 13. Dezember, für die NDR Benefizaktion zugunsten der norddeutschen Krebsgesellschaften weiterlesen…

„Hand in Hand für Norddeutschland“: Prominente engagieren sich am NDR Spendentag für Krebskranke und ihren Familien

Judith Rakers und Yared Dibaba moderieren den großen Spendenabend im NDR Fernsehen _ Foto(c)NDR

Höhepunkt der aktuellen NDR Benefizaktion „Hand in Hand für Norddeutschland – Hilfe für Krebskranke und ihre Familien im Norden“ ist der große Spendentag am Freitag, 13. Dezember. Von früh morgens bis in die Nacht hinein nehmen zahlreiche Prominente sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des NDR Spenden am Telefon entgegen. Der gesamte Erlös der Benefizaktion kommt den Krebsgesellschaften im Norden zugute, sie sind in diesem Jahr Partner der Aktion. Den ganzen Tag über sind spezielle Spendenhotlines eingerichtet. 

In Kiel engagieren sich für NDR 1 Welle Nord und das „Schleswig-Holstein Magazin“ am Spendentelefon unter anderen Schauspieler Rainer Bock, die Schwimmerin Kirsten Bruhn, die ehemalige Hochspringerin, Olympiasiegerin, Weltmeisterin und Europameisterin Heike Henkel, Fußballerlegende Horst Hrubesch, Bestsellerautorin Katja Just, Sternekoch Dirk Luther, der Geschäftsführer der SG Flensburg-Handewitt Dierk Schmäschke und Musiker Kai Wingenfelder. Auch Spieler von Holstein Kiel haben ihre Unterstützung zugesagt. Die Hotline in Kiel ist von 5.00 Uhr bis 22.00 Uhr freigeschaltet.
Die NDR 1 Welle Nord und „Schleswig-Holstein Magazin“ Spendenhotline: 08000 637 001.

Im Call-Center von NDR 1 Radio MV und dem „Nordmagazin“ in Schwerin nehmen unter anderen Schauspieler Philipp Oliver Baumgarten („Rote Rosen“), die Musiker Benoby und Sebastian Hämer sowie Ritchie Barton und Uwe Hassbecker von der Band Silly, Fußballschiedsrichter Bastian Dankert, der ehemalige DDR-Bürgerrechtler und heutige Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung Thomas Krüger, der frühere Fußballer Juri Schlünz und Hochsprung-Olympiasieger Gerd Wessig telefonisch Spenden entgegen. Auch Landtagspräsidentin Birgit Hesse, der Stellvertretende Ministerpräsident und Innenminister Mecklenburg-Vorpommerns Lorenz Caffier, die Ministerinnen und Minister Till Backhaus, Stefanie Drese und Christian Pegel, der Bürgerbeauftragte des Landes Mecklenburg-Vorpommern Matthias Crone und der Schweriner Oberbürgermeister Rico Badenschier engagieren sich. Das Spendentelefon in Schwerin ist von 6.00 Uhr bis 22.00 Uhr besetzt.
Die NDR 1 Radio MV und „Nordmagazin“ Spendenhotline: 08000 637 006.

Das Call-Center von NDR 90,3 und „Hamburg Journal“ ist von 5.00 Uhr bis 22.00 Uhr besetzt. Am Spendentelefon in Hamburg unterstützen die NDR Benefizaktion unter anderen die Schauspielerinnen und Schauspieler Patrick Abozen und Maria Ketikidou aus dem „Großstadtrevier“ sowie Katja Frenzel, Maria Fuchs, Wolfgang Häntsch, Joachim Ketzer und Lara-Isabelle Rentinck aus „Rote Rosen“, die Moderatoren Tim Berendonk, Hubertus Meyer-Burckhardt, Jörg Pilawa, Thorsten Schröder, Carlo von Tiedemann und Ingo Zamperoni, Abenteurer Arved Fuchs, der Technische Leiter des FC St. Pauli Ewald Lienen, die Musiker Fabian Harloff, Jon Fleming Olsen und Eddy Winkelmann, die Präsidentin der Hamburger Bürgerschaft Carola Veit und der Geschäftsführer der Hamburg Towers Marvin Willoughby.
Die NDR 90,3 und „Hamburg Journal“ Spendenhotline: 08000 637 903.

Zu den Unterstützerinnen und Unterstützern im Call-Center von NDR 1 Niedersachsen und „Hallo Niedersachsen“ in Hannover gehören aus der Landespolitik Ministerpräsident Stephan Weil und die Ministerinnen und Minister Reinhold Hilbers, Birgit Honé, Olaf Lies, Carola Reimann und Grant Hendrik Tonne. Weiterhin nehmen unter anderen „Rote Rosen“-Darstellerin Maike Bollow, die Theologin und frühere Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland Margot Käßmann, der ehemalige Tennis-Profi Nicolas Kiefer, Hannover 96-Präsident Martin Kind, Musiker Klaus Lage, die Mitglieder der Band Marquess, Scorpions-Sänger Klaus Meine, die niedersächsische Integrationsbeauftragte Doris Schröder-Kopf, der Bundepräsident a.D. Christian Wulff und die frühere Bundespräsidenten-Gattin Bettina Wulff telefonisch Spenden entgegen. Von 6.00 Uhr bis 22.00 Uhr ist die Hotline in Hannover besetzt.
Die NDR 1 Niedersachsen und „Hallo Niedersachsen“ Spendenhotline: 08000 637 007.

Bei NDR 2 können Hörerinnen und Hörer gegen eine Spende ihre Wunschhits nennen. Von 6.00 Uhr bis 22.00 Uhr ist die Hotline freigeschaltet. Die Anrufe nehmen hier unter anderen Singer/Songwriter Philipp Dittberner, ESC-Teilnehmer Michael Schulte und die Band Revolverheld sowie die Schauspieler Maria Ketikidou und Peter Lohmeyer entgegen.
Die NDR 2 Spendenhotline: 08000 637 002.

Auch N-JOY, das junge NDR Radioprogramm, spielt den ganzen Tag über Wunschhits gegen eine Spende. Spenden und Wünsche können zwischen 5.00 Uhr und 22.00 Uhr unter der N-JOY Hotline abgegeben werden.
Die N-JOY Spendenhotline: 08000 637 005.

Berichte über Menschen mit der Diagnose Krebs und über ihre Familien stehen den gesamten Tag über bei NDR Info auf dem Hörfunk-Programm. Vorgestellt werden auch Hilfsprojekte der norddeutschen Krebsgesellschaften. Auch das Informationsradio ruft zum Spenden auf.
Die NDR Info Spendenhotline: 08000 637 004.

Die Spenderinnen und Spender selbst und ihre Erfahrungen mit dem Thema Krebs kommen im Programm von NDR Kultur zur Sprache. Darüber hinaus sind Beiträge, Reportagen und Interviews zur Situation Krebskranker in Norddeutschland zu hören.
Die NDR Kultur Spendenhotline: 08000 637 008.

Das NDR Fernsehen zeigt ab 20.15 Uhr „Hand in Hand für Norddeutschland. Der große NDR Spendenabend“ mit Judith Rakers und Yared Dibaba. An den Telefonen im Studio nehmen während der 90-minütigen Live-Sendung prominente Gäste wie Stefanie Hertel, Jeanette Biedermann, Sven Martinek, Ingo Naujoks und Thorsten Schröder sowie Lutz Marmor Platz. Musikalische Gäste sind Tim Bendzko, Jeanette Biedermann, More Than Words mit Stefanie Hertel und ihrer Familie sowie die A cappella-Gruppe ONAIR. In der „NDR Talk Show“ wird ab 22.00 Uhr der Spendenaufruf bis Mitternacht fortgeführt. Dort ist Lina Wolf zu Gast. Die junge Frau trägt nach einer Krebserkrankung eine Arm-Prothese, die sie mit ihren Gedanken steuert.

Bis 24.00 Uhr ist die zentrale Spendenhotline des NDR Fernsehens freigeschaltet. Die Spenden im Call-Center nehmen unter anderen die Moderatoren Hinnerk Baumgarten, Vera Cordes, Dina Hille, Carl-Georg Salzwedel und Susanne Stichler sowie Gartenbotschafter John Langley entgegen. 
Die zentrale Spendenhotline: 08000 637 000.

Für die NDR Benefizaktion ist bei der Bank für Sozialwirtschaft ein Spendenkonto eingerichtet (IBAN: DE 32 251 205 100 200 300 400; Empfänger: Krebsgesellschaften im Norden). Wer lieber online spenden möchte, kann dies unter www.NDR.de/handinhand

Kontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Strasse 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://medienbuero.eu/

(Visited 10 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.