Hanseboot – Insiderwissen vom Messeprofi

Boot24.com interviewt Gustav Salomon, Geschäftsführer der Gebrüder Salomon GmbH, dem Generalimporteur der Bootsmarke Four Winns

Hanseboot - Insiderwissen vom Messeprofi

Die Hanseboot Messe in Hamburg macht Aussteller und Besucher glücklich.

Die Bootsmesse „Hanseboot“ in Hamburg lockte auch dieses Jahr mit ihren 600 Ausstellern und 400 Booten und Yachten rund 80.000 Besucher in die Messehallen. Händler, Werften, Bootsbauer, Charteranbieter und Zubehörlieferanten standen Besuchern für alle Fragen zur Verfügung. Trotz Sturmtief Christian waren alle Aussteller begeistert und zufrieden mit den Ergebnissen, was auch Gustav Salomon in einem Interview mit Boot24.com bestätigt. Als Geschäftsführer der Gebrüder Salomon GmbH gibt er Einblicke in das Messeleben und erläutert, worauf er bei der Auswahl von Gebrauchtbootsportalen achtet.

Boot24.com: Wie oft waren Sie schon mit Ihrer Firma auf der Hanseboot und wie sind Ihre Erfahrungen dieses Jahr?

Salomon: Bei uns lief es dieses Wochenende sehr gut hier auf der Hanseboot. Es waren nicht nur viele Besucher da, sondern wir haben auch viele Verkäufe getätigt. Während der Woche hat man es hauptsächlich mit Vertretern, Messeleuten und Portalvertretern zu tun. Generell kann man auf Messen gut Kontakte pflegen und bekommt viele Informationen aus der Branche. Deshalb haben Messen für uns Priorität, denn ohne sie wäre die Branche tot. Wenn wir keine Messen mehr hätten, woher sollen Leute dann erfahren, was eine Bayliner oder eine Four Winns ist? […] Auf Messen können die Leute endlich mal ein echtes Boot anfassen. Wir leben nun mal von den Messen. In der Autoindustrie ist das anders. An jeder Ecke ist ein Autohändler, aber Bootshändler gibt es kaum.

Boot24.com: In welche Richtung bewegt sich Ihrer Meinung nach der Markt in Sachen Motorboote und wo liegen die neuen Trends?

Salomon: Das ist sehr schwierig. Wir profitieren im Moment davon, dass die Four Winns eine sehr hohe Qualität haben und auch im Preissegment etwas höher angesiedelt sind. Zusätzlich profitieren wir davon, dass wir uns in dem Bereich, wo Leute Geld verdienen, ein Stück von dem Kuchen abschneiden können. In dem unteren Preissegment, was wir auch vertreiben, sieht es im Moment nicht ganz so gut aus.

Boot24.com: Und woran liegt es, dass es dort im Moment nicht gut läuft?

Salomon: Ich denke, dass die gesellschaftliche Schere sich in Deutschland etwas verändert. Es sind einige Leute, die mehr verdienen und mehr Leute, die etwas weniger verdienen.

Boot24.com: Nach welchen Kriterien gehen Sie bei der Zusammenarbeit mit Gebrauchtbootsportalen vor?

Salomon:
Wir haben ein Problem damit, wenn Portale auch Gebrauchtboote anbieten, die hier in Deutschland nicht gefahren werden dürfen. Das sind z.B. Boote, die keinen NC haben oder nicht den europäischen Bestimmungen entsprechen. Deshalb sind die Portale auch voll mit Gebrauchtbooten. Man kann davon ausgehen, dass mindestens 50% aller angebotenen Gebrauchtboote in Deutschland nicht gefahren werden dürfen. […] Mir wäre es lieber, wenn es diese Bestimmungen nicht mehr gäbe und man weiter Boote aus allen Ländern importieren könnte, sodass sie auch für den weiteren Markt zur Verfügung stehen.

Boot24.com:
Was sind weitere Kriterien nach denen Sie Ihre Gebrauchtbootbörsen aussuchen?

Salomon:
Das Portal muss gegen die Verwendung von Doppelnamen vorgehen. In der Autoindustrie spricht man ja auch nicht über ein VW-BMW-Fahrzeug. Da weiß jeder, dass man sofort abgemahnt werden würde. Aber in der Bootsindustrie scheinen Bezeichnungen wie z.B. eine „Glastron Spire Maxum Bayliner“ üblich zu sein, obwohl es diese Bezeichnung gar nicht gibt. Dafür kann ich dann nicht noch Werbung machen!

Boot24.com:
Vielen Dank für das Interview!###

Boot24.com ist eine der größten deutschen Online-Plattformen für den Kauf und Verkauf von Booten. Das Hamburger Unternehmen kaufte das Portal im Sommer 2007 und etablierte dieses schnell als feste Größe auf dem deutschen Online-Bootsmarkt. Abhängig von der Saison bieten bis zu 2.500 Privatverkäufer und ca. 350 Händler bis zu 30.000 Objekte auf Boot24.com an. Die Geschäftsführer, Göran Holst und Stefan Mantwill sind bereits seit 1999 mit verschiedenen E-Commerce-Projekten erfolgreich. Beide gehören als Geschäftsführer der Travanto Travel GmbH & Co KG zu den größten deutschen Online-Anbietern im Bereich Ferienunterkünfte und sind auf der Insel Sylt mit www.sylt-travel.de Marktführer.

Kontakt:
Boot24 Networks GmbH
Jasmin Bauomy
Holzbrücke 7
20459 Hamburg
040 244 249 22
[email protected]
http://www.boot24.com

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.