„High Performance Battery“ für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

"High Performance Battery" für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Bonn, 1.08.2021. Das Unternehmen High Performance Battery wurde für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert. Es entwickelt „Grüne Feststoffakkus“ mit extremer Lebensdauer bei 50% besserer CO2 Umweltbilanz. Ferner sind in den Akkus keine kritischen Rohstoffe enthalten.

Klimawandel, Energiewende und CO2-Neutralität sind die gesellschaftspolitischen Themen unserer Zukunft. Eine erfolgreiche Energiewende setzt daher auf die Speicherung von Strom aus erneuerbaren Energien.
Bei den Akkus als Pufferpeicher im Stromnetz, Industriespeicher, Speicher für Elektroladestationen und eMobilität kommen primär die Lithium-Ionen-Akkus zum Einsatz.

Diese Technologie der 90er Jahre hat gravierende Nachteile: LI-Akkus haben eine eingeschränkte Lebensdauer, verlieren an Leistung und Kapazität, sind brennbar und verwenden oftmals kritische Ressourcen. Gleichzeitig steigt der Bedarf nach Speicherkapazität gigantisch: Allein in Europa befinden sich über 30 Giga-Factories im Aufbau.
Statt ein Problem zu lösen, schaffen wir damit gleichzeitig ein Neues, einen gigantischen Ressourcenverbrauch sowie das Problem des Recyclings dieser Batteriemassen.

Die Technologie des „Grünen Feststoff-Akkus“ setzt genau hier an: Den Ressourcenverbrauch gar nicht erst entstehen zu lassen! Der Akku ist extrem langlebiger, unbrennbar, tiefentladefest und verliert bei intensiver Nutzung nicht an Kapazität und Leistung.

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist die Auszeichnung für Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit in Wirtschaft und Forschung. Die Auszeichnung wird vergeben von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen und Forschungseinrichtungen.
Der Preis ist der größte seiner Art in Europa. Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis prämiert Unternehmen, bei denen Nachhaltigkeit Teil des Geschäftsmodells ist.

„Die Nominierung für den größten Nachhaltigkeitspreis in Europa freut uns riesig! Sie ist für uns wie eine Oscar-Nominierung in der Filmbranche. Sie motiviert uns, mit unserer Schlüsseltechnologie den Erfolg der Energiewende entscheidend zu unterstützen.“ sagt Dr. Thomas Lützenrath, COO der HPB.

Entwicklung von Feststoff-Akkus als Nachfolgetechnologie der Lithium-Ionen-Akkus

Firmenkontakt
High Performance Battery
Thomas Lützenrath
Schumannstr. 61
53113 Bonn
0228 2619604
Thomas.Luetzenrath@HighPerformanceBattery.de
www.HighPerformanceBattery.de

Pressekontakt
High Performance Battery
Thomas Lützenrath
Landhausstrasse 1
9053 Teufen
0041768306645
Thomas.Luetzenrath@HighPerformanceBattery.ch
www.HighPerformanceBattery.ch

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.