ICE-Trasse Stuttgart-Ulm: Aushub beim Albaufstieg wird über eANVportal abgewickelt

FRITZ & MACZIOL und Deutsche Bahn-Partner

ICE-Trasse Stuttgart-Ulm: Aushub beim Albaufstieg wird über eANVportal abgewickelt

Quelle: Deutsche Bahn AG

Ulm, 19. November 2013. Die Projektpartner der Deutschen Bahn arbeiten beim Abfallnachweisverfahren künftig mit FRITZ & MACZIOL eng zusammen: So kommt eANVportal im Rahmen des Neubaus der ICE-Trasse zwischen Stuttgart und Ulm zum Einsatz. FRITZ & MACZIOL hat hier den Zuschlag der „ARGE Tunnel Albaufstieg“ erhalten. Damit wird der komplette Aushub, der im Rahmen der Tunnelbauarbeiten anfällt, über eANVportal verwaltet. Zudem wird die Lösung nun auch für die Abwicklung der nicht gefährlichen beziehungsweise nicht nachweispflichtigen Abfälle (nnA) eingesetzt. Alle eANVportal-Anwender, die mit der Deutschen Bahn zusammenarbeiten, können ebenfalls die von der Bahn hierzu benötigten Zusatzdaten elektronisch verwalten und austauschen.

Welche Mengen an Aushub beim Bau der Tunnel für die neue ICE-Trasse zwischen Stuttgart und Ulm anfallen, lässt sich derzeit direkt an der Autobahn A8 kurz vor dem Drackensteiner Hang nachvollziehen. Dort türmen sich bereits wahre Aushubberge, obwohl der Vortrieb für den rund 4,8 Kilometer langen Steinbühltunnel erst wenige hundert Meter weit in den Berg erfolgt ist. Der Großteil des Anstiegs wird im 8,8 km langen Boßlertunnel bewältigt – dem längsten Tunnel der Strecke. Der gesamte Abschnitt der neuen ICE-Trasse ist rund 15 Kilometer lang und soll bis 2018 fertiggestellt sein. „Dieser Zuschlag ist ein weiterer Beleg für die Leistungsfähigkeit und Benutzerfreundlichkeit von eANVportal, das bei diesem Projekt zur zentralen Drehscheibe für die Verwaltung der Aushubmaterialflüsse eingesetzt wird. Was die reine Materialmenge angeht, ist dies zudem das bislang größte eANV-Projekt“, so Alexander Marschall, Leiter Business Development & Marketing Geschäftsbereich Abfallwirtschaft bei FRITZ & MACZIOL.

nnA-Daten-Austausch mit und ohne ZKS
Weil bundesweit viele eANV-Anwender im Entsorgerumfeld mit der Deutschen Bahn zusammenarbeiten, wurde jetzt auch der Austausch von nnA-Daten über die Zentralen Koordinierungsstelle der Länder (ZKS-Abfall) integriert. Dabei werden von der Deutschen Bahn geforderte Zusatzdaten für Entsorger, Erzeuger und Beförderer systemübergreifend in der Freien XML-Struktur der Begleitscheine mit übertragen. Der Workflow kann zudem nicht nur mit ZKS-registrierten Teilnehmern umgesetzt werden, sondern gerade bei den nicht gefährlichen Abfällen portalintern auch mit Partnern, die hier nicht registriert sind.

Bildrechte: Deutsche Bahn AG

Zur FRITZ & MACZIOL Gruppe mit Hauptsitz Ulm gehören die Unternehmen FRITZ & MACZIOL Software und Computervertrieb GmbH, INFOMA® Software Consulting GmbH, FRITZ & MACZIOL Schweiz AG, NEO Business Partners GmbH, STAS GmbH, STAS Österreich GmbH, FRITZ & MACZIOL Asia Inc. und IT&T AG. Mit derzeit mehr als 1.000 Mitarbeitern an 22 Standorten sowie sechs Servicestandorten weltweit erzielte die Unternehmensgruppe im Jahr 2012 einen Gesamtumsatz von über 364 Mio. Euro.

Die FRITZ & MACZIOL Gruppe hat sich in Deutschland und der Schweiz sowie mit der FRITZ & MACZIOL Asia Inc. und Servicebüros in verschiedenen Ländern weltweit positioniert. Gleichermaßen Spezialist wie Generalist bietet die Gruppe als System- und Beratungshaus ein ganzheitliches Portfolio aus Hardware, Software, Services sowie Consulting in ausgewählten Bereichen. Die Unternehmen der FRITZ & MACZIOL Gruppe entwickeln und vertreiben Software- und Systemlösungen für öffentliche Auftraggeber, den Mittelstand und Großunternehmen. Die Unternehmensgruppe ist Top-Partner von IBM, Microsoft und SAP sowie EMC und Cisco mit den höchsten Zertifizierungen und stellt den Kunden das komplette Spektrum der relevanten IT-Themen auf Basis neuester Technologien dieser Weltmarktführer sowie ergänzender Hersteller zur Verfügung. Als Teil des niederländischen Technologiekonzerns Imtech N.V. nutzt das System- und Beratungshaus innerhalb der Imtech ICT Division sowie als Kooperationspartner der anderen Divisionen, zum Beispiel der deutschen Imtech im Bereich Data Center, dabei auch europäische Synergien.

Kontakt
FRITZ & MACZIOL Software und Computervertrieb GmbH
Francesca Herbstleb – Presse-Referentin
Hörvelsinger Weg 17
89081 Ulm
Tel.: +49 (0) 731 / 1551-655
[email protected]
http://www.fum.de

Pressekontakt:
Press\\\’n\\\’Relations GmbH
Uwe Pagel
Magirusstr. 33
89077 Ulm
0731 962 87-29
[email protected]
http://www.press-n-relations.de

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.