Industriepark Höchst wird künftig SyncroSupply-gesteuert beliefert

Infraserv beauftragt Inform mit Implementierung von Lkw-Zulaufsteuerung

Die Infraserv GmbH & Co. Höchst KG setzt künftig die Lkw-Zulaufsteuerung der Aachener Inform GmbH ein. Infraserv Höchst ist Standortbetreiber des Industrieparks Höchst, an dem mehr als 90 Unternehmen aus den Branchen Chemie, Pharma und Biotechnologie angesiedelt sind. Betrieben wird die Inform-Software von der Infraserv Logistics GmbH, die als Tochtergesellschaft von Infraserv Höchst für die Ein- und Ausgangslogistik verantwortlich ist.

Die Lkw-Zulaufsteuerung SyncroSupply arbeitet ab Mitte 2014 in Höchst als Fahrzeugleitsystem (FLS), das die Ein- und Ausfahrten der LKW steuert. Infraserv möchte mit dem intelligent optimierenden System die An- und Auslieferprozesse flexibler und effizienter abbilden, die aufgrund der vielen Standortgesellschaften besonders vielfältig sind.

Infraserv hat sich für SyncroSupply vor allem deshalb entschieden, weil die Prozesse auch im laufenden Betrieb ohne Programmierung angepasst werden können. In der Version 10.0, die im Industriepark Höchst zum Einsatz kommen wird, ermöglicht das Modul „BPM – Business Process Modelling“, dass die Anpassungen und Modellierungen von geschulten Anwendern selbstständig durchgeführt werden können.

Ein weiteres Kriterium für die Infraserv-Entscheidung waren die intelligenten Optimierungs-Algorithmen von SyncroSupply. Aufgrund der heterogenen An- und Auslieferprozesse gilt es viele Parameter bei der Steuerung zu berücksichtigen. Gerade in solchen Szenarien bietet die Optimierung mit Operations-Research-Verfahren einen hohen Nutzen. Auch die Basisanforderungen an die Software – modern, standardisiert und harmonisch in die bestehende IT-Landschaft integrierbar – sah Infraserv als erfüllt.

Das Fahrzeugleitsystem (FLS) unterstützt den gesamten Prozess der An- bzw. Auslieferung, vom Anlegen einer Fahrt im Web-Buchungsportal durch den Spediteur über den selbständigen Druck von Fahrt- und Warenbegleitpapieren durch den Fahrer bis zur Erfassung des Fahrzeugs an der Torkontrolle und den Ladestellen. Das System unterstützt die Identitätsprüfung der Fahrer, die Verwiegung der Ladungen und die Planung der industrieparkeigenen Ladestellen.

Die Infraserv-Kunden, also die im Industriepark ansässigen Unternehmen, können das FLS nach dem Start selbstständig nutzen. Sie werden in SyncroSupply als eigenständige Mandanten angelegt und sind dann in der Lage, ihre Zeitfensterkapazitäten zu planen und anschließend über ein Web-Buchungs-Portal an Spediteure und Kunden zu vergeben.

Insgesamt werden heute 12.000 Lkw pro Monat per Schnittstelle oder manuell abgewickelt. 15.000 Lieferungen gehen monatlich durch das Industrieparktor und werden dort erfasst und bearbeitet.

Im ersten Schritt werden im Wareneingang bis zu vier, im Warenausgang bis zu sieben unterschiedliche, ereignisgesteuerte Prozesse in SyncroSupply abgebildet. Hinzu kommen weitere Varianten für Sonderprozesse, etwa für Gefahrgut, Mehrkammerfahrzeuge, Lkw-Verkehre mit Auflieger, Container-Verkehre, entkoppelte Verkehre oder Kombi-Verkehre, in SyncroSupply. Optional können in einer weiteren Ausbaustufe auch Tankschiffverkehre und Bahnkesselwagenverkehre in die SyncroSupply-Steuerung integriert werden.
In die Prozesse können verschiedene Ereignisse, Elemente und Aspekte eingebettet werden: Etwa die Schnittstellen verschiedener Parallelsysteme wie SAP, Gefahrgutprüfungen, Self-Checkin-Terminals, Sonderverwiegungen oder entkoppelten Verkehren.

Infraserv und der Industriepark Höchst

Der Industriepark Höchst ist einer der größten Produktions- und Forschungsstandorte für Chemie und Pharma in Europa; er entwickelt sich vor allem aufgrund seiner optimalen Infrastruktur und der zentralen Lage inmitten des Rhein-Main-Gebietes sehr dynamisch und erfolgreich. Ein Erfolgsfaktor ist das richtungsweisende Betreibermodell: die technisch anspruchsvollen und auf die speziellen Anforderungen der Standortgesellschaften ausgerichtete Infrastruktur wird von Infraserv Höchst mit einem hohen Maß an Effizienz und Know-how betrieben, so dass sich die forschenden und produzierenden Unternehmen auf ihr jeweiliges Kerngeschäft konzentrieren können und bei den Sekundärprozessen von optimalen Kostenstrukturen profitieren. Der Industriepark ist Standort für mehr als 90 Unternehmen aus den Bereichen Pharma, Biotechnologie, Basis- und Spezialitäten-Chemie, Pflanzenschutz, Lebensmittelzusatzstoffe und Dienstleistungen. Rund 22.000 Menschen arbeiten im Industriepark Höchst. Auf dem 460 Hektar umfassenden Gelände, das auch noch 50 Hektar voll erschlossene Freiflächen für weitere Ansiedlungen bietet, befinden sich über 800 Labor- und Bürogebäude sowie 120 Produktionsanlagen. 200.000 Container und 700.000 Massengüter werden im Jahr umgeschlagen.

Für die Logistik und die Implementierung von SyncroSupply ist die Tochter Infraserv Logistics GmbH zuständig. Als einer der führenden Chemie- und Pharmalogistiker in Deutschland bietet Infraserv Logistics GmbH seinen Kunden sichere, effiziente und schnelle Logistiklösungen.

Inform ist spezialisiert auf Lösungen, die anders als lediglich datenverwaltende Software „mitdenken“ und in Echtzeit intelligente Planungs- und Dispositionsentscheidungen treffen. Die Basis dafür sind wissenschaftlich fundierte, mathematische Optimierungsalgorithmen aus Fuzzy Logic und Operations Research, die für das jeweilige Einsatzfeld angepasst werden. Die Software mit Entscheidungsintelligenz optimiert Geschäftsprozesse in der Transportlogistik, im Airport Resource Management, in der Produktion und der Material- und Warenwirtschaft. Die über 450 Mitarbeiter der Inform betreuen heute zahlreiche Kunden auf der ganzen Welt, darunter Containerterminals, Verkehrsflughäfen, Finanzdienstleister, Industriebetriebe, Großhändler, Lager- und Umschlagzentren sowie Transportunternehmen.

Kontakt
INFORM GmbH
Sabine Walter
Pascalstraße 23
52076 Aachen
+49 2408 9456 1233
[email protected]
http://www.inform-software.com

Pressekontakt:
Publizistik Projekte
Hartmut Giesen
Faulenbruchstraße 83
52159 Roetgen
02471 921301
[email protected]
http://www.publizistik-projekte.de

(Visited 13 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.