InfectoPharm verlängert internationales Klimaschutzprojekt

Erneut über 50.000 Euro für das Hilfsprogramm „Effiziente Öfen in Ruanda“ von atmosfair

InfectoPharm verlängert internationales Klimaschutzprojekt

Heppenheim, 3. Dezember 2020. Das mittelständische Familienunternehmen InfectoPharm Arzneimittel und Consilium GmbH blickt am Jahresende auf ein wirtschaftlich herausforderndes, jedoch stabiles Pandemie-Geschäftsjahr sowie eine Reihe zukunftssichernder Projekte zurück. So war es auch 2020 keine Frage, das bereits im Vorjahr begonnene Klimaschutzprojekt „Effiziente Öfen für Ruanda“ mit dem gemeinnützigen Kooperationspartner atmosfair fortzuführen: 25.000 Euro fließen als jährliche Überkompensation für CO2-Emmissionen durch den Geschäftsbetrieb in das humanitäre Projekt und noch einmal der gleiche Betrag dient als Spende. Das Klimaschutzprojekt ist Teil der unternehmensweiten Initiative „InfectoGreen“ für mehr Nachhaltigkeit, Klima- und Umweltschutz.

Der Rückgang des Flugverkehrs führte 2020 zwar zu einer dringend benötigten Entlastung des Klimas von Treibhausgasen, reduzierte aber nach Angaben der auf Flugkompensation spezialisierten Klimaschutzorganisation atmosfair auch deren Einnahmen an Fördergeldern. Umso wichtiger sind Spenden aus nachhaltigen Kooperationsverträgen für die Fortführung bestehender Projekte, wie das in Ruanda.

Mit den langlebigen Öfen aus Leichtmetall können 80 Prozent des benötigten Brennholzes zum Kochen in Familienhaushalten eingespart werden. Außerdem verbrennt das Holz vollständig und raucharm, wodurch mehr Menschen gesund bleiben. Um zwei bis drei Tonnen lässt sich mit jedem dieser kleinen Öfen der jährliche CO2-Ausstoß in einem Privathaushalt senken. Das Projekt „Effiziente Öfen für Ruanda“ ist sowohl nach den im Kyoto-Protokoll verankerten Regeln des Clean Development Mechanism (CDM) als auch dem von internationalen Umweltorganisationen etablierten „Gold Standard“ registriert.

Überdies bietet InfectoPharm im Projektrahmen allen Geschäftspartnern und Mitarbeitern einen attraktiven Anreiz, etwas gegen ihren eigenen CO2-Fußabdruck zu tun. Auf der Firmenhomepage finden sich ein Kompensationsrechner und eine Spendenmöglichkeit. Der jährlich anfallende Betrag wird am Jahresende vom Unternehmen verdoppelt.

Mehr Informationen zum Klimaschutz bei InfectoPharm: https://www.infectopharm.com/infectogreen/

Über InfectoPharm

Die InfectoPharm Arzneimittel und Consilium GmbH ist auf die Weiterentwicklung von Arzneimitteln für Kinder spezialisiert. Seit 30 Jahren profiliert sich das familiengeführte deutsche Unternehmen als mutiger Vorreiter der Branche. Das Portfolio umfasst aktuell rund 130 Präparate mit zahlreichen Innovationen aus den Bereichen Pädiatrie, Infektiologie, Pneumologie, Dermatologie und Allergologie, die zunehmend international Beachtung finden. Der Service consilium steht als produktneutrales Beratungs- und Wissensvermittlungsangebot Fachkreisen zur kostenlosen Verfügung. Mehr als 200 Mitarbeiter arbeiten am Firmensitz Heppenheim südlich von Frankfurt.

Wissen wirkt – erfahren Sie mehr über InfectoPharm unter www.infectopharm.com

Firmenkontakt
InfectoPharm Arzneimittel und Consilium GmbH
Dr. Andreas Rauschenbach
Von-Humboldt-Straße 1
64646 Heppenheim
06252 95-7142
andreas.rauschenbach@infectopharm.com
https://www.infectopharm.com

Pressekontakt
rfw. kommunikation GbR
Monika Schäfer-Feil
Poststraße 9
64293 Darmstadt
06151 3990-0
infectopharm@rfw-kom.de
http://www.rfw-kom.de

(Visited 7 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.