Inspur Information veröffentlicht 2020 Global Computing Index Report

Rechenleistung bestimmt die Produktivität der digitalen Wirtschaft

SAN JOSE, Kalifornien/Stuttgart – 04. März 2021 – Inspur Information, ein führender Anbieter von IT-Infrastrukturlösungen, hat in Zusammenarbeit mit der International Data Corporation (IDC) den Global Computing Index 2020 veröffentlicht. Der weltweit erste Index-Report zum Thema Computing zeigt sehr deutlich die Beziehung zwischen genutzter Rechenleistung und wirtschaftlicher Entwicklung und dient als Referenz für den Ausblick auf die globale digitale Wirtschaft.

Der Global Computing Index ist das Ergebnis einer einjährigen Kooperation zwischen Inspur Information und IDC. Der Report, der Australien, Brasilien, China, Frankreich, Deutschland, Japan, Russland, Südafrika, das Vereinigte Königreich und die Vereinigten Staaten beinhaltet, bietet eine umfassende Bewertung von Rechenleistung in vier Dimensionen: Rechenkapazität, Recheneffizienz, Anwendungsebene und Infrastrukturunterstützung.

Der globale digitale Wandel hat eine Phase exponentiellen Innovationswachstums erreicht – mit der Aussicht auf weiteres Wachstum der digitalen Wirtschaft. Als Schlüsselfaktor für die Entwicklung digitaler Technologien bestimmt die Rechenleistung nun die Produktivität des Zeitalters der digitalen Wirtschaft. Laut Report korreliert das Wirtschaftswachstum direkt mit der Entwicklung der Datenverarbeitung – ein Punkt Wachstum im Datenverarbeitungsindex entspricht einem Anstieg der Größe der digitalen Wirtschaft um 3,3 Promille und einem Wachstum des BIP um 1,8 Promille. Insbesondere der Marktanteil von KI-Computing wird diesen Aufwärtstrend fortsetzen. Untersuchungen der Datenverarbeitung in ausgewählten Ländern zeigen, dass der Marktanteil von KI-Computing von 7 Prozent im Jahr 2015 auf 12 Prozent des gesamten Computing-Marktes im Jahr 2019 gestiegen ist und im Jahr 2024 voraussichtlich 23 Prozent erreichen wird. Mit der weltweit größten Anzahl an Hyperscale-Rechenzentren haben die USA ihre starke Infrastrukturunterstützung für das Wachstum der Rechenleistung unter Beweis gestellt und belegen mit einem Wert von 75 den ersten Platz im Index-Ranking. An zweiter Stelle liegt China mit einem Wert von 66, gefolgt von Japan (55), Deutschland (52) und Großbritannien (47).

Zhang Dong, Vice President von Inspur Information, merkt an, dass „die Anwendung neuer Technologien, insbesondere KI, den Fortschritt im Computing vorantreiben wird. Da das Datenvolumen und die Komplexität der Algorithmen weiter zunehmen, wird Rechenleistung der entscheidende Faktor für die KI-Entwicklung sein.“

Computing definiert die Produktivität in der Ära der digitalen Wirtschaft; die synchrone Entwicklung von aufstrebenden Technologieanwendungen und Computing wird das Wirtschaftswachstum fördern.

Die Entwicklung von aufstrebenden Technologien und Computing sind insofern von gegenseitigem Nutzen, als die Rechenleistung die Infrastruktur für aufstrebende Technologien unterstützt. Das treibt wiederum die Entwicklung von Computing voran. IoT, KI und Big Data gehören dabei zu den wichtigsten aufstrebenden Technologien.
2020 beliefen sich die weltweiten Ausgaben von Unternehmen für KI auf 49,87 Milliarden US-Dollar; bis 2023 werden es voraussichtlich 96,28 Milliarden US-Dollar sein. Die Entwicklung Künstlicher Intelligenz wird durch die Weiterentwicklung von Computern, Daten und Algorithmen vorangetrieben. Für die Verarbeitung großer Datenmengen mit komplexen Algorithmen ist eine ausreichende Rechenleistung erforderlich. Die breitere Anwendung von IoT wird voraussichtlich zu einer rasanten Entwicklung des Edge Computings führen, welches die IT-Infrastruktur bereits umgestaltet hat. Dies wird die Bereiche Computing, Storage und Netzwerke revolutionieren. Cloud Computing ist das wichtigste Mittel zur Verbesserung der Computing-Effizienz. Eine IT-Infrastruktur, die gleichermaßen die Entwicklung von Cloud und Edge unterstützt, kann die Anwendung neu entstehender Technologien ermöglichen, die Rechenleistung verbessern und letztendlich größere wirtschaftliche Vorteile mit sich bringen. KI, IoT, Cloud Computing und andere sich durchsetzende Technologien werden zukünftig die Haupttreiber für IT-Ausgaben sein.

Inspur ermöglicht Leistungsverbesserungen durch Investitionen in Open Computing und künstliche Intelligenz

Der Report erstellt eine Vergleichsformel zwischen Rechenleistung und wirtschaftlicher Entwicklung und dient als Referenz für alle Länder zur Verbesserung ihrer Rechenleistung und wirtschaftlichen Wettbewerbsfähigkeit. Die digitale Wirtschaft ist ein wesentlicher Bestandteil des BIP und Computing ist wiederum die Grundlage für die Entwicklung der digitalen Wirtschaft.

Als führende Kraft im Bereich aufstrebender Technologien ist Inspur der einzige Server-Anbieter, der allen wichtigen Open-Computing-Organisationen beigetreten ist, darunter OCP (Open Compute Project), ODCC und Open19. Das Unternehmen ist außerdem Gold-Mitglied von OpenStack. Inspur leitet das Unterprojekt OpenRMC, welches sich auf Standards für die Verwaltung von Rechenzentren der nächsten Generation konzentriert, und ist ein aktives Mitglied der OAM-Spezifikation, des Scorpio-Projekts sowie der OTII zur Festlegung von Edge-Computing-Standards.

Im Bereich der künstlichen Intelligenz ist Inspur im Vorsitz von SPEC ML, dem „Technical Committee on Machine Learning“ unter der internationalen Organisation SPEC. In enger Zusammenarbeit mit führenden Technologieunternehmen für KI-Systeme und -Anwendungen leitet Inspur SPEC ML bei der Entwicklung von KI-Testspezifikationen und zugehörigen Benchmarks. Derzeit verfügt Inspur mit fast 20 Server-Plattformen, die GPU-Zahlen von 4 bis 64 unterstützen, über das umfassendste Angebot an GPU-Servern in der Branche. Inspur bietet auch GPU-Server im hochmodernen Design an, wie z.B. den Inspur NF 5488A5, der in den MLPerf-Benchmarks 19-facher Rekordhalter ist. Inspur bietet derzeit umfassende KI-Funktionen an, darunter die AI Computing Platform, die AI Resource Suite und ein Algorithm Toolkit.

Für weitere Details aus dem Report bitte hier klicken: https://en.inspur.com/eportal/fileDir/en/resource/cms/article/2548887/2548889/ComputingDefines%20Productivityin%20the%20Digital%20Economy%20Era.pdf

Inspur Electronic Information Industry Co., LTD ist führender Anbieter von Rechenzentrumsinfrastruktur, Cloud Computing und KI-Lösungen und gehört zu den Top 3 der weltweiten Server-hersteller. Durch Engineering und Innovation liefert Inspur modernste Computer-Hardware und ein umfangreiches Produktangebot, um wichtige Technologiebereiche wie Open Computing, Cloud Data Center, AI und Deep Learning zu adressieren. Mit unseren leistungsoptimierten und zweckmäßigen Lösungen können unsere Kunden spezifische Workloads und reale Her-ausforderungen bewältigen. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie bitte https://en.inspur.com/

Firmenkontakt
Inspur Information
Vivian Dadamio
Theresienstraße 43
80333 München
+49 (0)176 32 666 550
vivian@allisonpr.com
https://allisonpr.de/

Pressekontakt
Allison+Partners
Vivian Dadamio
Theresienstraße 43
80333 München
+49 (0)176 32 666 550
vivian@allisonpr.com
https://allisonpr.de/

(Visited 7 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.