Inyova startet einzigartiges Impact Investing Angebot in Deutschland

Die erste Lösung für werte-individuelle, digitale Aktienportfolios revolutioniert den Markt für nachhaltige Geldanlagen

– Seit dem Start der Plattform 2019 hat Inyova über 5000 Menschen zu Impact-Investor*innen gemacht, dies entspricht einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 439 Prozent.
– Mit einem durchschnittlich jährlichen Wachstum des verwalteten Vermögens von 500 Prozent zählt Inyova zudem zu den am schnellsten wachsenden Vermögensverwaltern in Europa.
– Die von Inyova entwickelte Personal Impact Engine (PIE) ist in Europa einzigartig und kann mehrere Hunderttausend individuell zusammengestellte Portfolios Risiko optimiert und in Echtzeit verwalten

Frankfurt, den 01.07.2021 – Inyova, der führende Anbieter für digitales Impact Investing in Europa startet ab sofort sein Angebot im deutschen Markt. Damit macht das Unternehmen, das unter den schnellst wachsenden Impact Investing Anbietern in Europa ist, eine Geldanlage mit Nachhaltigkeitswirkung erstmals auch für alle Anleger*innen in Deutschland zugänglich. Mit seiner einzigartigen Personal Impact Engine-Technologie können sowohl Anlageprofis als auch Einsteiger individuelle Anlageportfolios aufbauen, die auf personalisierbare Nachhaltigkeitskriterien ausgelegt sind.

Über Inyova erhalten Anleger*innen Zugang zu einer innovativen Technologie, die diversifizierte, hoch personalisierte Aktienportfolios schafft und sie in innovative und nachhaltige Unternehmen investieren lässt. Dabei nutzt Inyova keine Fonds/ETFs, sondern lässt seine Anleger*innen direkt in die Unternehmen investieren. Es stehen 24 verschiedene Impact-Themen zur Auswahl (Handabdruck, Fußabdruck, Exklusion), aus denen Anleger*innen auf ihren persönlichen Werten basierende Anlagestrategien erstellen. Um eine entsprechende Diversifizierung zu gewährleisten, enthalten die Inyova-Portfolios zwischen 35 und 40 verschiedene Einzeltitel. Anleger*innen investieren in einzelne Aktien sowie Anleihen und können sich als Anteilseigner*innen für die Themen einsetzen, die ihnen wichtig sind.

Die Portfolio-Unternehmen werden kontinuierlich im Hinblick auf ihre finanzielle Performance, vor allem aber auf ihre ökologischen und sozialen Initiativen und Auswirkungen beobachtet. So stellt Inyova sicher, dass sich nur Unternehmen in den Portfolios befinden, die nachhaltige Lösungen entwickeln (Handabdruck), selbst hohe Nachhaltigkeitsstandards umsetzen (Fußabdruck) oder gar bestimmte nicht nachhaltige Bereiche ausschließen wie fossile Brennstoffe (Exklusion). Als Aktionär*innen können die Anleger die Unternehmen über Shareholder Engagement und Abstimmungen direkt beeinflussen, und werden so zu Impact Investor*innen. Mehr als 100 Mio. Euro haben sie bereits über Inyova angelegt.

Eine neue Generation Investor*innen entsteht
„Wir sind davon überzeugt, dass man Gutes für den Planeten tun und dabei gleichzeitig seine Ersparnisse vermehren kann. Unser Ziel ist es, Millionen von Menschen zu Impact-Investor*innen zu machen und ihre Stimmen als Aktionär*innen in den Vorstandsetagen der größten Unternehmen der Welt zu stärken. Daher sind wir begeistert, die Inyova-Bewegung auch nach Deutschland zu bringen“, sagt Dr. Tillmann Lang, Mitgründer und CEO von Inyova. „73 Prozent unserer aktuellen Kundenbasis sind Erstinvestor*innen, 50 Prozent sind unter 35 Jahre alt. Wir sind überzeugt, dass hier eine neue Generation von Investor*innen entsteht, der Nachhaltigkeit am Herzen liegt, ohne die finanzielle Rendite vernachlässigen zu müssen.“

Inyova betritt den deutschen Markt in einem Moment, in dem drei enorme gesellschaftliche und wirtschaftliche Veränderungen aufeinandertreffen: Ein immer schneller werdender Wandel hin zu Nachhaltigkeit und digitalen Lösungen, begleitet von historisch einmaligen Negativzinsen. Trotz der Pandemie ist der Fokus der Deutschen auf Nachhaltigkeit gewachsen. Mehr als die Hälfte der Deutschen (53,1 Prozent laut einer Erhebung des Marktforschers Civey im Auftrag von Inyova) geben an, dass Nachhaltigkeit für sie im letzten Jahr noch wichtiger geworden ist. Darüber hinaus hat sich im vergangenen Jahr auch der Einsatz digitaler Lösungen (Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats des BMWI (https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Publikationen/Ministerium/Veroeffentlichung-Wissenschaftlicher-Beirat/gutachten-digitalisierung-in-deutschland.html)) beschleunigt.

Die Antwort auf Negativzinsen
Gleichzeitig tun immer mehr Banken etwas, was früher undenkbar war: Sie erheben Negativzinsen – ein kostspieliger Trend für eine Nation, deren Sparquote jüngst auf 23,2 Prozent gestiegen ist (1. Quartal 2021, Statistisches Bundesamt). Mit einer durchschnittlichen Renditeerwartung von sechs Prozent per anno ermöglicht Inyova es Anleger*innen, ihr Geld wirkungsorientiert anzulegen und gleichzeitig Erträge zu erwirtschaften.
Inyova will es vor allem Erstanleger*innen leichtmachen, ganz ohne Kompromisse beim Ertrag in eine nachhaltige und verantwortungsvolle Zukunft zu investieren.

Hinter Inyova stecken die vier Gründer Dr. Tillmann Lang (CEO), Erik Gloerfeld (CPO), Dr. Christoph Birkholz (Finanzierung und Partnerschaften) und Dr. Miro Zuzak (Beirat Portfoliomanagement). Sie bringen in ihr Unternehmen Nachhaltigkeits- und Technologieexpertise, Know-how im Investment-Bereich sowie ein Werteset ein, das Menschen in den Vordergrund rückt. Zum Investoren-Netzwerk zählen unter anderem Alois Flatz (Mitbegründer des Dow Jones Sustainability Index) und Eva Richterich (Unternehmerin, ehem. Geschäftsleitungsmitglied Innovation und Nachhaltigkeit bei Ricola). Mit Ausnahme der Gründer hält jedoch niemand größere Anteile. „Diese Investorenstruktur schützt die langfristige Nachhaltigkeitsmission von Inyova“, erklärt Lang. „Wir möchten die Firma langfristig aufbauen und wollen selbst entscheiden können, was das Richtige für Inyova ist. Deswegen finanzieren wir uns über Privatpersonen, die genauso ticken wie wir und die genauso an die langfristige Mission glauben.“

Weitere Informationen zum Start von Inyova in Deutschland gibt es hier: www.inyova.de/media-presse

Inyova wurde 2017 in Zürich gegründet, die einzigartige Plattform für digitales Impact Investing ging bereits 2019 an den Start. Das Unternehmen wird von Tillmann Lang und Erik Gloerfeld geleitet. Die beiden Deutschen sind ehemalige Umweltwissenschaftler, Mathematiker und McKinsey-Berater. Die Idee zu Inyova entstand auf der Suche nach hochwirksamen Lösungen, um mehr Nachhaltigkeit zu erreichen – eine der größten globalen Aufgaben für unsere Zukunft. Durch seine Personal Impact Engine, modernste digitale Verbrauchertechnologie und den absoluten Fokus auf Nachhaltigkeit revolutioniert Inyova die traditionelle Vermögensverwaltung und Investmentangebote. Das Ziel: Die Disruption des von Vermögensverwaltern und Banken gesetzten Status quo. Das Unternehmen hat kürzlich eine Serie-A-Finanzierungsrunde über 11 Mio. CHF abgeschlossen. Inyova hat Büros in Zürich, Frankfurt, Berlin und Bratislava. Mehr Informationen finden Sie unter Inyova.de.

Firmenkontakt
Inyova Impact Investing GmbH
Angela Altvater
Friedrichstraße 246
10969 Berlin
+49 30 2000 4 2088
info@inyova.de
https://inyova.de

Pressekontakt
Fink & Fuchs AG
Patrick Rothwell
Berliner Strasse 164
65205 Wiesbaden
+49 611 74131-16
Inyova@finkfuchs.de
www.finkfuchs.de

(Visited 7 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.