Kampagne zu Fleischkonsum und Massentierhaltung startet in Deutschland

Die Kampagne „Deine Entscheidung“ verdeutlicht den direkten Zusammenhang der Kaufentscheidung von Lebensmitteln und Produkten auf Tierleid und Umweltzerstörung. Die Kampagne ermutigt Konsumenten zur aufgeklärten Wahl der Produkte beim Einkauf.

Wie reagieren Menschen, wenn der Griff in die Fleischtheke von Schweinequieken begleitet wird? Schrecken Sie zurück oder greifen sie trotzdem zu? Der Kampagnenclip der Initiative „Deine Entscheidung“ verfolgt diese Frage und hat Verbraucher im Supermarkt mit der versteckten Kamera gefilmt und anschließend befragt. Der Videoclip (2:51) verdeutlicht den Konflikt, in den Menschen geraten, wenn sie mit dem Thema Tierleid in direktem Zusammenhang mit der eigenen Lebensweise konfrontiert werden. Er ist Teil der Initiative „Deine Entscheidung“, die von UNITED CREATURES und dem Vegetarierbund Deutschland (VEBU) ins Leben gerufen wurde und aktuell im deutschsprachigen Raum startet. Ziel ist es, aufzuklären sowie eine gesunde, fleischfreie Ernährung als attraktive Alternative möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen und Informationen über die Möglichkeiten zum Kauf tierleidfreier Lebensmittel bereitzustellen.
„Die Entscheidung Fleisch zu essen hat nicht nur Auswirkungen auf unsere Gesellschaft, unsere Umwelt und natürlich die Tiere“, sagt Thomas Winger, Initiator der Kampagne: „Ein Großteil der Tiere die wir essen, wird noch immer in intensiver Nutztierhaltung gezüchtet. Wir möchten über die Folgen, die unser Lebensstil nach sich zieht, aufklären und informieren – ohne erhobenen Zeigefinger.“
Mit Informationen und Fakten klären die Kampagnenmacher über verschiedene Aspekte des Fleischkonsums auf. Unter dem Motto „Es ist sauheiß“ und „Es tut sauweh“ wird verdeutlicht, welche Folgen Fleischverzehr und Massentierhaltung auf Tiere und Umwelt haben. Die Kategorien „Ich fühle mich saustark“ und „Es schmeckt saugut“ verdeutlichen gesundheitliche Aspekte des Konsums und zeigen, wie einfach ein Einstieg in die fleischfreie Lebensweise ist.
„Als KonsumentInnen greifen wir oft aus Zeitgründen zum uns Bekannten“, meint Thomas Winger. „Dabei schmeckt eine gesunde, fleischlose Ernährung mindestens ebenso gut und schont Tiere, die Umwelt und unsere Gesundheit. Es ist unsere Entscheidung.“

Wer den Ein- und Umstieg direkt probieren möchte, ist beim Veggie-Abo des VEBU richtig. Es bietet die Möglichkeit, die aufgezeigten Alternativen direkt zu testen. Kostenlos und unverbindlich steht den Nutzern der Online-Ernährungs-Coach über dreißig Tage zur Seite und sendet jeden Tag eine E-Mail mit Rezepten und spannenden Informationen zur vegetarisch-veganen Lebensweise. http://www.vebu.de/veggieabo

http://www.deineentscheidung.com
Den Kampagnenclip finden Sie unter: http://youtu.be/Lj-Il692xYc

UNITED CREATURES ist eine unabhängige Plattform, die sich für die gesellschaftliche Anerkennung von Tierrechten einsetzt. UNITED CREATURES arbeitet mit dem Ziel, durch konkrete Projekte und Aufklärungsarbeit die KonsumentInnen in ihrer täglichen Kaufentscheidung zu unterstützen, Produkte zu kaufen, die ohne das Leid von Tieren erzeugt wurden und Standards und Richtlinien für ethische Kriterien zu etablieren. UNITED CREATURES wurde 2002 von Mag. Thomas Winger gegründet und seit 2009 gemeinsam mit Michael Hartl weiter mit Leben gefüllt. Beide engagieren sich seit Jahren im NGO Bereich und im Bereich des Tierschutzes.

Der VEBU ist die größte Interessenvertretung vegetarisch und vegan lebender Menschen in Deutschland. Seit ihrer Gründung 1892 wirkt die Organisation mit gezielter Öffentlichkeitsarbeit darauf hin, den Fleischkonsum in der Gesellschaft deutlich zu senken sowie die pflanzenbetonte Lebensweise als attraktive Alternative möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen.

Kontakt:
Vegetarierbund Deutschland e.V. (VEBU)
Sebastian Zösch
Genthiner Str. 48
10785 Berlin
030 – 200 50 799
[email protected]
http://www.vebu.de

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.