Kiefer investiert in Umweltschutz

Mit seiner strahlend weißen Fassade zieht der Neubau von Kiefer Schweisstechnik alle Blicke auf sich. Erst auf den zweiten Blick wird deutlich, dass Kiefer auch viel Geld für Natur und Umweltschutz investiert hat

Kiefer investiert in Umweltschutz

Kiefer Schweisstechnik, Meissenheim

Die Aktion „Offene Gartentür“ hat im Ortenaukreis Tradition. Von Mitte Mai an öffnen Privatleute und Vereine ihre Gärten und Grünanlagen und zeigen, was es hinterm Haus alles zu entdecken gibt. Im nächsten Jahr wird sich auch ein Industriebetrieb an dieser Aktion beteiligen – denn die Außenanlagen rund um den Neubau von Kiefer Schweisstechnik in Meißenheim sowie die installierte Umwelttechnik sind etwas ganz Besonderes.

„Wir sind ein Familienunternehmen“, sagt Geschäftsführerin Judith Grossmann. „Und wenn man langfristig denkt, darf man bei einem Neubau an Themen wie Nachhaltigkeit und Energieeffizienz nicht sparen.“ Im Gegenteil: Gerade in einer exponierten Lage wie am Ortsrand von Meißenheim ist das harmonische Nebeneinander von Mensch und Natur wichtig. Kiefer Schweisstechnik hat daher rund 200.000 Euro investiert, um Energie und Ressourcen zu schonen und sich harmonisch ins Landschaftsbild einzupassen.

Auch wenn die Außenanlagen direkt nach dem Bezug des Gebäudes 2011 angelegt wurden – erst jetzt zeigen sich die Pflanzen in ihrer ganzen Pracht. Fast 2000 Gräser haben die Bauherren pflanzen lassen, darunter etwa 600 Binsengräser. „Der Straßenname sagt ja eigentlich schon alles“, sagt Judith Grossmann. „Wir sind hier im Binzenweg und typisch für die Gegend sind eigentliche große Wiesen mit verschiedenen Gräsern.“

Gemeinsam mit der Gartenbaufirma Manuel Wieber hat Kiefer Schweisstechnik die rund 2000 Quadratmeter Pflanzfläche mit Gräsern in vier Höhestufen kaskadierend modelliert – die zurückhaltend-minimalistische Architektur des Gebäudes harmoniert so aufs Beste mit der Grünanlage. Gleichzeitig haben die Außenflächen natürlich auch wichtige Aufgaben: Das Regenwasser von Dach- und Außenflächen geht in bepflanzte Sickermulden und verbleibt so im natürlichen Wasserkreislauf vor Ort.

Neben der Gestaltung der Außenanlagen hat die Firma Kiefer auch in Sachen Umwelttechnik Maßstäbe gesetzt. Hinter der weiß glänzenden Fassade verbirgt sich eine bis zu 240 Millimeter starke Wärmedämmung. Hinzu kommen moderne Wärmeschutzfenster sowie eine Wärmepumpe, die über Spiralkollektoren Wärme aus dem Erdreich gewinnt. Damit die Temperaturen auch im Sommer angenehm sind, verfügt das Gebäude nur im Norden über große Glasflächen. Das sorgt für Helligkeit und Offenheit – verhindert jedoch, dass sich das Gebäude unnötig stark aufheizt. Eine klassische Klimaanlage ist so gar nicht nötig, die Wärmepumpe kann schließlich auch kühlen.

Auf dem Dach ist eine moderne Photovoltaikanlage installiert, die annähernd so viel Strom produziert, wie im Gebäude übers Jahr hinweg für die Wärmepumpe, die EDV und alle anderen elektrischen Geräte benötigt wird. Kiefer Schweisstechnik gelingt es damit, die Immobilie nahezu CO2-neutral zu nutzen, auch wenn die auf dem Dach erzeugte Energie erst ins allgemeine Netz eingespeist wird.

Auch das Thema Schallschutz haben die Bauherren bedacht. Der Hof des Industriebetriebs ist mit Schallschutzwänden eingefasst, gleichzeitig finden alle lärmintensiven Tätigkeiten auf der dem Dorf abgewandten Seite des Anwesens statt. Und selbst bei den Parkplätzen vor dem Gebäude ist an die Umwelt gedacht worden: Das innovative Pflastersystem Ecologico lässt Regenwasser ablaufen und passt auch optisch gut zur Landschaftsarchitektur des Areals.

Die Firma Kiefer Schweisstechnik GmbH wurde im Jahre 1991 durch die beiden Geschäftsführer Margrit und Gottfried Kiefer gegründet. Seit dem Jahr 2002 ist auch Tochter Judith Grossmann in der Geschäftsleitung.

Der Firmensitz ist in Meissenheim im Binzenweg 18, die Niederlassung hat ihren Sitz in Eppingen, Dr. Emil-Beysel-Strasse 14.
Das Unternehmen führt Schweißarbeiten an Gleisanlagen der Deutschen Bahn AG, Strassenbahnen, Nebenbahnen, Firmengleisen sowie Kranbahnen aller Art aus.

Kontakt
Kiefer Schweißtechnik GmbH
Judith Grossmann
Binzenweg 18
77974 Meissenheim
07824 64460
[email protected]
http://www.kiefer-schweisstechnik.de/

Pressekontakt:
Tietge GmbH
Ulf Tietge
Bahnhofsplatz 1
77694 Kehl
07854/989352
[email protected]
http://www.tietge.com

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.