KKS GmbH klärt auf über Luftreiniger im Kampf gegen Corona

Die KKS GmbH aus München klärt in ihrem aktuellen Ratgeber über die richtige Auswahl eines Luftreinigers auf.

Profi für Lüftungstechnik

Die KKS GmbH ist auf Klimatechnik, Kältetechnik und Lüftungstechnik spezialisiert und stattet namhafte Industrie- und Gewerbebetriebe, Hotel- und Gastronomiebetriebe, Behörden seit mehr als 35 Jahren mit Klimaanlagen und Lüftungsanlagen aus. Der Rundum-Service umfasst sowohl die Beratung, Planung, Installation und Wartung als auch die Reparatur.

Lüftungsstrategie planen und mit dem richtigen Luftreiniger umsetzen

Das Unternehmen hat sich unter anderem auch auf Be- und Abluftanlagen für alle großen und kleinen Gewerbearten spezialisiert. Seit dem Ausbruch des Coronavirus im Februar 2020 in Deutschland nehmen Luftreinigung und Luftentkeimung eine besonders wichtige Stellung ein.

Unternehmer und Arbeitgeber sind in vielen Fällen trotz der Möglichkeit der Heimarbeit darauf angewiesen, mehr Sicherheit und Schutz in den Arbeitsalltag zu integrieren. Auch das Arbeitsschutzgesetz und die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel Nr. 24 vom 20. August des vergangenen Jahres verpflichtet sie dazu, alle Mitarbeiter vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus zu schützen.

Schulen, Ausbildungsbetriebe, Behörden und viele weitere Institutionen stehen eben-falls vor der schwierigen Frage, wie sie den laufenden Betrieb aufrechterhalten und allen Menschen trotzdem einen größtmöglichen Gesundheitsschutz bieten können.

Der Bedarf und die damit zusammenhängende Unsicherheit bei der Planung und Umsetzung einer Lüftungsstrategie sind groß. Deswegen klärt KKS in ihrem aktuellen Ratgeber über die richtige Auswahl eines Luftreinigers auf.

Raumluft filtern

In Innenräumen besteht eine größere Gefahr, sich mit dem Coronavirus anzustecken. Das liegt daran, dass Sars CoV-2 sich unter anderem durch das Ausatmen von Aerosolen verbreiten kann. Die winzigen, virusbelasteten Partikel halten sich oft über Stunden in der Raumluft auf und sind sie laut Robert Koch-Institut der Hauptüberträger für COVID-19.

Da Treffen im Freien und ständiges Lüften in der kalten Jahreszeit jedoch zumeist wegfallen, steigt in Schulen, Kindergärten, Restaurants, Fitnessstudios, Einzelhandel und Büros der Bedarf nach alternativen Möglichkeiten wie Raumluftreinigern.

Aber nicht alle Modelle, die seit dem Beginn der Corona-Krise auf dem Markt erhältlich sind, stellen eine Schutzmaßnahme gegen Corona dar. Sie eignen sich bestenfalls als Alltagshelfer gegen aufgewirbelten Staub.

Für alle Entscheider, die wissen möchten, welcher Luftreiniger ihre spezifischen Bedürfnisse am besten erfüllt, beantwortet der Ratgeber der KKS GmbH wichtige Fragen wie:

-Welche verschiedenen Leistungsmerkmale sollten bestenfalls zutreffen und in welcher Balance?

-Welche Umwälzraten sind für die jeweiligen Räume ausschlaggebend, wenn das gesamte Raumvolumen vier bis acht Mal pro Stunde gefiltert werden soll?

-Worauf ist zu achten, wenn die Luftleistung wegen der Lautstärke des Gerätes reduziert werden muss?

-Welche Filterklasse wird für eine effektive Filterung des Coronavirus mindestens benötigt?

-Welcher Unterschied besteht zwischen Luftreinigern mit UV-C-Technologie und HEPA-Filtern?

Seit über 35 Jahren ist die KKS GmbH aus München der Fachpartner für Klimatechnik, Lüftungstechnik, Luftreinigung und Luftentkeimung.

Kontakt
KKS GmbH
Frank Itterheim
Korbinianstr. 2
80807 München
(089) 1578820

info@kks-klima.de
https://www.kks-klima.de/

(Visited 11 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.