Klimaanlage für jede Wohnung – Welches Gerät lohnt sich?

Mobiles Klimagerät oder Split Klimaanlage

Sehr warm hier! Der nächste Hochsommer kommt, die Temperaturen steigen täglich und viele Menschen halten es kaum mehr in der eigenen Wohnung aus. Gerade im Dachgeschoss sorgen die warme Außenluft und permanente Sonneneinstrahlung für das ein oder andere Grad mehr auf dem Thermometer. Diese klimatischen Bedingungen können gerade Abends eine wahre Zumutung werden und uns um den Schlaf bringen. Was tun? Die Lösung lautet „Klimaanlage“. Eine gute Klimaanlage kann in der Wohnung ein wahrer Segen sein und Insbesondere mobile Klimaanlagen benötigen keinerlei Zustimmung vom Vermieter oder den Miteigentümern. Sie erfreuen sich einer jährlich zunehmender Beliebtheit. Die Gründe liegen dabei klar auf der Hand. Solch eine Klimagerät schafft Abkühlung, reduziert die warme Luft und sorgt für angenehme Klimatisierung in jedem Raum.

Hier (https://www.klimaanlagen-guru.de/)können Sie sich direkt unsere Klimaanlagen Testsieger 2022 ansehen.

Dieser Artikel hat das Ziel, relevante Fakten und Informationen über Klimaanlagen zu übermitteln. Wir gehen dabei auf die jeweilige Funktionsweise ein, stellen unterschiedliche Modelle vor und geben Ihnen eine Kaufberatung an die Hand. Genau diese Informationen haben bereits vielen anderen Lesern geholfen, die perfekte Klimaanlage für die eigenen 4 Wände zu kaufen. Also lasst uns keine weitere Zeit verlieren und direkt mit den wichtigsten Kernpunkten beginnen.

Klimaanlagen Funktionsweise – coole Sache?
Sinn und Zweck von Klimageräten für den privaten Gebrauch ist eine angenehme Zieltemperatur im Raum. Der geschlossene Kühlkreislauf nimmt die Wärme aus der Umgebungsluft auf und befördern diese warme Abluft nach draußen. Dadurch verlässt Wärmeenergie den Raum und die Luft kühlt sich Stück für Stück ab. Die heutigen modernen Klimaanlagen verfügen dabei in der Regel über 3 Funktionen: Kühlung, Ventilation und Entfeuchtung, es gibt zudem noch Varianten mit Wärmepumpe, welche zudem über eine zusätzliche Heizfunktion verfügen. Die ideale Kombination für jeden Wintergarten.

Mobile Klimaanlage oder Split Klimaanlage?
Klimaanlage ist nicht gleich Klimaanlage. Man unterscheidet man bei einer Klimaanlage in der Wohnung zwischen mobilen Klimageräten mit Abluftschlauch und Split-Klimaanlagen mit Außengerät.

Mobile Klimaanlage mit Abluftschlauch:
Eine mobile Klimaanlage wird auch als Monoblock-Klimaanlage bezeichnet. Hierbei handelt es sich um Klimageräte welche, wie die Bezeichnung bereits vermuten lässt, mobil in der Wohnung aufgestellt werden und die warme Abluft über einen Schlauch aus dem Fenster oder einem Wanddurchbruch leiten. Diese Klimageräte sind kompakt, mobil und die ideale Wahl für jede Mietwohnung. Da keine baulichen Veränderungen am Gebäude vorgenommen werden, können diese mobile Klimaanlagen ganz ohne Zustimmung durch den Vermieter oder die Nachbarn aufgestellt werden. Sie sind ab Kauf zudem direkt mit Kältemittel befüllt und absolut wartungsfrei, ideal für Anfänger. Bei Monoblock Klimaanlagen befinden sich Verdampfer, Kompressor und Wärmeableitung in einem Gehäuse und es sind somit keine baulichen Veränderungen an der Gebäudewand erforderlich. Aber es gibt auch eine Schattenseite. Diese Klimageräte sind mit 50 bis 63dB relativ laut im Kühlbetrieb und besitzen im Vergleich zu Split-Klimaanlagen eine deutlich geringere Kühlleistung.

Split Klimagerät mit Außengerät:
Diese Klimaanlagen kennen wir alle aus unserem letzten Urlaub im Hotel. Split Klimaanlagen bestehen aus zwei Bauteilen. Das schmale und leise Innengerät (Wärmetauscher) wird im Innenraum montiert und an der Gebäudewand sitzt die Außeneinheit (Kompressor). Beide Komponenten sind durch Kühlleitungen, Strom- und Steuerungskabel verbunden. Ein Abluftschlauch wird somit nicht benötigt und wie bei anderen Klimageräten auch wird bei einem Split-Gerät die warme Luft nach außen geleitet und der Innenraum der Wohnung runtergekühlt. Im Vergleich zu einer mobilen Monoblock Klimaanlage sind diese Exemplare fest verbaut. Sie haben den großen Vorteil, dass sie den Wohnbereich deutlich schneller, leiser und wirkungsvoller kühlen. Im Betrieb wird zudem kein gekipptes Fenster mehr benötigt aber auch hier gibt es Nachteile. Diese Geräte sind in der Anschaffung deutlich teurer und müssen durch einen zertifizierten Klimafachbetrieb dauerhaft montiert werden. Der Montagepreis hängt unter anderem an der Gesamtlänge der zu verlegenden Kühlleitungen und der Distanz zwischen Innen- und Außengeräten. Split Klimaanlagen sind zudem wartungsintensiver und sollten immer nach Herstellervorgaben gewartet werden. Daher sollte die Montage immer im Vorfeld mit dem Vermieter, Nachbarn bzw. Miteigentümer besprochen werden. Es ist zudem zu beachten, dass die Inneneinheit Im Betrieb kaum hörbar ist aber der Kompressor im Außengerät unter Volllast deutlich zu hären ist. Wählen Sie daher einen möglichst abgelegenen Ort für die Montage der Außeneinheit, damit Ihre Nachbarn sich gerade am Abend nicht gestört fühlen.

Eine Klimaanlage im eigenen Heim kann definitiv ein großer Segen sein. Sie verhindert im Hochsommer das Anstauen von warmer Luft und sorgt für klimatisierte Räume mit einer angenehmen Klimatisierung. Aus eben diesem Grund ist es nicht überraschend, dass sich immer mehr Menschen für mobile Klimaanlagen oder Splitgeräte für die eigenen 4 Wände entscheiden. Folgende Faktoren sollten dabei vor der finalen Kaufentscheidung berücksichtigt werden.

Anzahl und/oder Größe der Räume:
Wie viele Wohnräume sollen im Sommer gekühlt werden? Bei kleineren oder einzelnen Räumen mit normaler Deckenhöhe reicht eine mobile Monoblock Klimaanlage völlig aus. Für mehreren Räumlichkeiten empfiehlt sich eine sog. Multi-Split-Anlage. Hier versorgt eine Außeneinheit gleich mehrere Innengeräte im Gebäude.

Gerät-Stromverbrauch:
Die Stromrechnung ist ein wichtiges Thema. Die Kosten werden durch den Einsatz einer Klimaanlage nicht geringer. Im Gegenteil! Ein Blick auf den jeweiligen Stromverbrauch ist von daher ein signifikanter Punkt. Achten Sie auf eine möglichst leistungsfähige Energieeffizienzklasse (A+ oder A++). Diese Klimageräte verbrauchen weniger Strom und halten die Betriebskosten gering.

Lautstärke:
Die Lautstärke ist bei Monoblock Klimaanlagen ein sehr wichtiger Punkt. Im Schlafzimmer können 64dB einem schnell um den Schlaf bringen. Stiftung Warentest ist beispielsweise aufgefallen, dass vereinzelte Monoblöcke über sehr viel mehr Dezibel verfügen und deshalb sehr laut werden können. Wählen Sie ein Gerät mit einer möglichst geringen Geräuschkulisse im Kühlbetrieb.

Handhabung:
Das Objekt der Begierde sollte einfach zu bedienen sein. Hier kann ein Test mehr Klarheit bringen. Bei allen relevanten Modellen ist eine Fernbedienung im Lieferumfang enthalten. Es gibt inzwischen auch viele Geräte mit WLAN und Smart Home Anbindung via Alexa oder Google.

Preis:
Die Auswahl an Klimageräten ist riesig und es gibt sie in den unterschiedlichsten Varianten und Preisklassen. Für eine „sehr gute“ mobile Klimaanlage sollten zwischen 300 – 500 Euro einkalkuliert werden. Hier gilt der Grundsatz, je leistungsfähiger desto teurer, sparen Sie langfristig aber nicht am falschen Ende.

Welches Klimagerät passt in welche Wohnung?
Die Kühlleistung sollte sich am Raumvolumen und den vorhandenen Wärmequellen orientieren. Hier (https://www.klimaanlagen-guru.de/welche-klimaanlage-f%C3%BCr-welche-raumg)finden Sie eine sehr einfache Anleitung, um die sogenannte Kühllast selbst zu berechnen.

Gibt es die ideale Klimaanlage für eine Mietwohnung?
Bewohner von Mietwohnungen tendieren stark zu mobilen Monoblock Klimaanlagen mit Abluftschlauch. Die Anschaffungskosten sind deutlich geringer und es ist keine Erlaubnis der Eigentümer erforderlich. Zieht man in eine andere Wohnung, kann man die Klimaanlage einfach mitnehmen.

Was bedeutet unter BTU/h?
BTU /h steht für „British Terminal Limit“. Diese Einheit gibt Auskunft über die Kühlleistung der Klimaanlage in der Stunde.

Fazit
Machen Sie Schluss mit Schwitzen! Klimageräte sind nicht nur in Bürogebäuden im Einsatz sondern kühlen auch in Deutschland Immer mehr Wohnungen im Hochsommer auf eine angenehme Temperatur. Die Gründe liegen auf der Hand. Klimaanlagen sind inzwischen bezahlbar und einsteigerfreundlich. Vor dem Kauf ist auf jedem Fall ein Vergleich verschiedener Modell empfehlenswert. Die Energieeffizienzklasse der Anlagen sowie die Leistung des Geräts sind wichtige Faktoren, die jeder Kunde bedenken sollte. Für eine einfache Entscheidung finden Sie mit diesem “ Klim-0-mat (https://www.klimaanlagen-guru.de/klim-o-mat)“ in nur 3 Schritten ganz einfach die perfekte Klimaanlage für jede Wohnung.

Klimaanlagen-guru.de! Egal ob mobile Klimaanlage mit Abluftschlauch, Split-Klimagerät oder Luftkühler. Bei uns gibt es die passende Lösung für Ihre Bedürfnisse. Schauen Sie gerne bei unseren Klimaanlagen Tests vorbei oder lassen sich ganz einfach von unserer Klimageräte Kaufberatung inspirieren. Die beste Klimaanlage für heiße Sommertage: Egal ob Dachgeschosswohnung, Schlafzimmer, Haus, Büro oder Wohnmobil.

Unser Klimageräte Ratgeber ist absolut unabhängig und gibt Ihnen einen guten Überblick über Produkte und Funktionsweise vieler relevanter Hersteller wie beispielsweise Midea, Comfee, LG, Mitsubishi, Toshiba oder Daikin.

Kontakt
Gadgets Technik Reviews
Marco Paetzold
Schleiderweg 62
40789 Monheim
01775790475
gtrmagazin@gmail.com
https://www.klimaanlagen-guru.de/

(Visited 7 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.