Kölner Rapper „Cashisclay“ setzt auf virtuelle Stadterlebnisse

Erste Augmented Reality Stadt – Experience im Deutschrap

Kölner Rapper "Cashisclay" setzt auf virtuelle Stadterlebnisse

Cashisclay Virtuelle Stadttour mit der Marble Moments App zum Release des Exzess Albums. AR Tech

Als erster Musiker nimmt Cashisclay Interessierte mit auf eine innovative und kontaktfreie Reise durch Köln: Dank der kostenlosen App „Marble Moments“ schafft er eine völlig neue Verbindung zu seinen Fans, während pandemiebedingt Clubs geschlossen und Festivals und Konzerte abgesagt sind.

Köln, 19.03.201 – Der Kölner Rapper Cashisclay hat es mit seinem Debütalbum „Exzess“ in die Top 30 Charts geschafft. Bei einer virtuellen Tour durch Köln können Fans jetzt kostenfrei Hintergrundgeschichten, Bilder und Videos zur Entstehung des Albums entdecken. Damit ist er der erste Künstler, der virtuelle Welten nutzt, um seine Musik während der Corona-Pandemie kontaktfrei erlebbar zu machen.

Tim Clay (Gerade 27 geworden!), der in der Szene unter dem Künstlernamen Cashisclay bekannt ist, rappt seit 2008. Sein Künstlername ist ein Wortspiel, dass sich aus dem englischen Wort „Cash“ (dt. Geld) und seinem Nachnamen „Clay“ zusammensetzt. Auch spielt sein Name auf den bürgerlichen Namen Cassius Clay des Boxers Muhammad Ali an. Bekannt wurde er durch seine Teilnahme beim YouTube Rap-Wettbewerb „JuliensBlogbattle“. Er ist in Köln aufgewachsen, bis heute eng mit seiner Heimat verbunden und tritt auch mal im Trikot des 1. FC auf. 2017 hat ihn das Label „Attitude Movement“ unter Vertrag genommen, dass nun sein Debütalbum „Exzess“ veröffentlicht hat. Die 18 Songs mit Titeln wie „Kokain“, „Randale“ oder „Mittelfinger“ drehen sich um das exzessive und wilde Leben als Künstler und sind musikalisch eine Mischung aus Deutschrap und Rock.

Cashisclay nutzt für seine Musiktour durch Köln die kosten- und werbefreie App „Marble Moments“. Mit ihr können Erinnerungen an jedem beliebigen Ort platziert werden, um wie eine Zeitkapsel später von Freunden, Bekannten oder einem selbst wiedergefunden zu werden. Grundlage der Stadtführung ist „Augmented Reality“, wobei die reale Umgebung mit digitalen Elementen erweitert wird.

18 Orte in Köln können entdeckt werden, die Inspiration für die einzelnen Songs seines neuen Albums waren. Der Künstler nimmt die Fans mit zur Mensa der Uni, zu seiner alten Schule oder zur Wohnung, in der er aufgewachsen ist. In seinen Informationskapseln (Marbles genannt) teilt er Hintergrundgeschichten zur Entstehung der Songs, Videobotschaften an seine Fans, kurze Texte mit Anekdoten zum Schreibprozess oder Erinnerungen an wilde Partys in Clubs und Bars. Eine Karte der Stadt hilft, die Orte schnell zu finden und bietet gerade im Zeitalter der Pandemie eine innovative und kontaktfreie Möglichkeit, Kunst und Musik für Fans erlebbar zu machen.

Mehr Informationen gibt es hier: https://marblear.com/cashisclay

https://youtu.be/7ARj007a314

Kontakt
Marble AR, Inc.
Julius Freund
Weidenpescher Straße 32
50735 Köln
01721522522
julius@marblear.com
http://app.marblear.com

https://www.youtube.com/watch?v=N4hTXm5EE4k

(Visited 5 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.