„Kompetenzen der Mitarbeiter korrelieren oft nicht mit der Strategieentwicklung“

Umfangreiche Kompetenzstudie auf dem 1. Deutschen Kompetenztag vorgestellt

Waldshut-Tiengen/Berlin, 21.11.2013 – Bei fast einem Drittel der Unternehmen korrespondieren die Kompetenzen der Mitarbeiter nicht mit den Anforderungen für die Umsetzung der geplanten Firmenstrategie. Gleichzeitig ist bei rund 40% der befragten Unternehmen diese Strategie gar nicht allen Mitarbeitern bekannt. Am häufigsten (73,3%) werden Kompetenzmanagementmodelle momentan in der Feststellung von Trainingsbedarfen und -konzeptionen in den Firmen genutzt, gefolgt von der Identifizierung von Potenzialen (68,8%) und zum Recruiting (61,8%). Das sind einige der zentralen Ergebnisse der umfangreichen Studie „Kompetenzmanagement 2013“, die die Scheelen AG soeben auf dem 1. Deutschen Kompetenztag in Berlin vorgestellt hat. Das Whitepaper zur Studie ist in Kürze erhältlich bei der Scheelen AG.

1. Deutscher Kompetenztag: Erfahrungsberichte aus Unternehmen und Wissenschaft
Auf dem ´1. Deutschen Kompetenztag´ trafen sich am 19. November HR-Experten, Unternehmer, Wissenschaftler, Berater und Personalentwickler, um zu erfahren, wie Unternehmen unterschiedlicher Branchen Kompetenzmodelle praktisch einsetzen und evaluieren. Engagierte Diskussionen entspannen sich rund um die Vorträge von Frank M. Scheelen, CEO der Scheelen® AG, der Trends und Entwicklungen im strategischen Kompetenzmanagement beleuchtete, und Dr. Kathrin Strässer-Knüttel, Leiterin HA Personal – Personalmarketing und Personalentwicklung des ZDF, die über „Kompetenzmanagement in Medienunternehmen“ berichtete. „Impressionen zum Talent Management“ brachte Dr. Andreas Wieland, Bereichsleiter Organisations- und Personalentwicklung der Wüstenrot Gruppe Österreich, auf den Punkt, und Marc-Oliver Windbacher, HR-Director der Bauking AG, setzte sich mit strategischem Kompetenzmanagement als „nachhaltigem Handlungsfeld in der Unternehmensentwicklung“ auseinander. Der intensive Kongresstag, moderiert von Elke Knorr, wurde abgerundet durch Workshops und Diskussionsrunden mit Praktikern von KIA Motors Deutschland GmbH, der Migrol AG, der Sparkasse Neuss, Canada Life, Unternehmensberatern und Frank M. Scheelen, der die spannende Studie „Kompetenzmanagement 2013“ erstmals vorstellte.

Anfragen zum Whitepaper der Studie „Kompetenzmanagement 2013“ und Vermittlung von Interviews zur Studie: [email protected]

Mit der Mission „Wir fördern menschliches und unternehmerisches Wachstum“ berät die SCHEELEN® AG Unternehmen rund um den Bereich Unternehmenswertsteigerung und begleitet diese von der Definition einer Vision bis hin zur Implementierung der notwendigen Maßnahmen. Die Kernkompetenzen des Instituts für Managementberatung und Diagnostik mit Sitz in Waldshut-Tiengen liegen dabei in der Kompetenzförderung und der Entwicklung menschlicher Potenziale. Hierzu setzt die SCHEELEN® AG seine renommierten Diagnosetools INSIGHTS MDI®, ASSESS by SCHEELEN® und MOA-Business ein. Zudem entwickelt sie maßgeschneiderte Kompetenzmodelle, mit deren Hilfe Unternehmen sich erfolgreich aufstellen können. Vorstand der SCHEELEN® AG ist Frank M. Scheelen, der sich als Bestseller-Autor und Speaker für die Themen „Zukunftsbusiness“ und „Kompetenzmanagement“ einen Namen gemacht hat. Von 2005 bis 2011 war er außerdem Präsident des Q-Pool 100, der offiziellen Qualitätsgemeinschaft Internationaler Wirtschaftstrainer und -berater.

Kontakt
SCHEELEN AG
Karin Wagner
Klettgaustraße 21
79761 Waldshut-Tiengen
07741/96 940
[email protected]
http://www.scheelen-institut.de

Pressekontakt:
text-ur text- und relations agentur Dr. Christiane Gierke
Petra Walther
Schanzenstraße 23
51063 Köln
0221/95 64 90 570
[email protected]
http://www.text-ur.de

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.