LOGO-TEAM auf der LogiMAT 2013: Neue Logistikstudie untersucht Bestandsmanagement in Unternehmen

Die Anforderungen an ein nachhaltiges Bestandsmanagement sind klar definiert: Gewährleistung der Versorgungssicherheit, hohe Lieferbereitschaft, geringe Kapitalbindung und niedrige Prozesskosten sind unabdingbar. Vor dem Hintergrund steigender Variantenvielfalt, sich ständig ändernder Kundenanforderungen und zunehmender logistischer Komplexität sowohl in den Beschaffungs- als auch in den Vertriebswegen ist ein voll integriertes Bestandsmanagement in den Geschäftsprozessen der Unternehmen unabdingbar. Auf der LogiMAT 2013 dreht sich auch bei LOGO-TEAM alles um das heiß diskutierte Thema Bestandsmanagement. Unter anderem präsentieren die Logistik- und Organisationsexperten in Halle 5 an Stand 374 die Ergebnisse ihrer aktuellen Studie „Bestandsmanagement in Unternehmen“ und informieren über Chancen und Potenziale.

„Aus unserer über 17-jährigen Projekterfahrung wissen wir, dass das Gros der Unternehmen kein integriertes und dynamisches Bestandsmanagement betreibt. Von zehn Industrieunternehmen verschenken rund 80 % sehr viel Potenzial“, erläutert Martin Stoll, Logistikberater von LOGO-TEAM. Viele Unternehmen bevorraten beispielsweise das gesamte Sortiment, ohne zu analysieren, wie oft und in welcher Stückzahl die Artikel gebraucht werden bzw. in welchen Wiederbeschaffungs-/Herstellungszeiten sie organisiert werden können. Das entscheidende Grundproblem ist in den meisten Fällen die mangelnde Prozessabstimmung/-transparenz und Stamm-/ Dispositionsdatenqualität.
Die Lösung bietet die Installation eines integrierten Bestandsmanagements. Es ist wesentlicher Bestandteil aller bestandsrelevanten Geschäftsprozesse und steuert somit die effiziente und wirtschaftliche Bevorratung. „Unternehmen, die ein integriertes Bestandsmanagement betreiben, können ihre Bevorratung gezielt auf Anforderung und Nachfrage umstellen. Sie reduzieren dadurch nicht nur ihre Lagerfläche und somit ihre Betriebskosten, sondern steigern auch die Produktivität und die logistische Leistungsfähigkeit“, betont der Logistikberater. Stoll weiß aus Erfahrung, dass das Thema Bestandsmanagement spätestens bei anstehenden Expansions-/Investitionsentscheidungen auf der Tagesordnung landet, damit fundierte Unternehmensentscheidungen getroffen werden können. Aber auch bei laufenden Liquiditätsplanungen und/oder Bankengesprächen im Rahmen von Rating-/Kreditgesprächen werden die Unternehmen zwangsläufig mit dem Themenfeld konfrontiert.
Um einen umfassenden Überblick über das Thema zu geben und Potenziale aufzudecken, beleuchtet die Logistik- und Organisationsberatung LOGO-TEAM in ihrer neuen Studie den aktuellen Status des Bestandsmanagements in deutschen Unternehmen. Ziel ist es, die Unternehmen bzw. deren Führungskräfte für das Thema Bestandsmanagement zu sensibilisieren. Die Ergebnisse der Studie werden auf der LogiMAT 2013 präsentiert.

LOGO-TEAM ist eine Gruppe erfahrener Logistik- und Organisationsberater mit Standorten in Karlsruhe, Hamburg, Köln und München. Seit über 17 Jahren begleiten die Berater namhafte Unternehmen aus dem Industrie-, Handels-, Banken-, Krankenhaus-, kommunalen und Logistikdienstleistungssektor in der Analyse-, Entscheidungs- und Konzeptionsphase sowie bei der Projektrealisation. Die Leistungsbereiche von LOGO-TEAM umfassen die Materialfluss- und Lagerplanung, Auswahl von IT-Systemen in den Bereichen Warenwirtschaft und Warehouse-Management-Systeme, Standort- sowie Werksplanung und Durchführung von In- und Outsourcing-Projekten. LOGO-TEAM übernimmt das gesamte Projektmanagement und realisiert Prozessoptimierungen (Ablauf- und Strukturorganisation) sowie Prozesskosten-Analysen. Die Logistik- und Organisationsberater sind außerdem in der Reorganisation der Beschaffungs- und Distributionslogistik sowie im Einkauf und Vertrieb tätig. Alle Partner und Mitarbeiter von LOGO-TEAM verfügen über langjährige Erfahrung in den unterschiedlichsten Wirtschaftszweigen und agieren daher auch als Interimsmanager. Auf der Referenzliste des Unternehmens stehen neben namhaften Logistikdienstleistern wie DHL Solutions DANZAS AG und TNT auch renommierte Unternehmen wie Mondi Packaging, SIGG AG, BASF, ALKOR-VENILIA, John-Deere-Werke Mannheim/Bruchsal, antalis GmbH, HOSOKAWA ALPINE AG, MAGE SOLAR AG, Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, E-Plus Mobilfunk sowie Seiko Instruments GmbH.

Kontakt:
LOGO-TEAM Unternehmensberater für Logistik und Organisation
Martin Stoll
Kaiserstraße 235-237
76133 Karlsruhe
0721-1568 972
[email protected]
http://www.logo-team.com

Pressekontakt:
additiv pr
Jochem Blasius
Herzog-Adolf-Straße 3
56410 Montabaur
0 26 02-950 99-0
[email protected]
http://www.additiv-pr.de

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.