Lungenhochdruck – wenn Atemnot den Bewegungsradius einschränkt

PH-spezialisierte Zentren klären Therapie des Lungenhochdrucks ab

Lungenhochdruck - wenn Atemnot den Bewegungsradius einschränkt

Vergrößerte rechte Herzkammer bei Lungenhochdruck

Der Lungenhochdruck (Pulmonale Hypertonie) kann sich mit Symptomen wie Müdigkeit, Abgeschlagenheit äußern und zudem mit Atemnot schon bei kleineren Anstrengungen und einer Zunahme des Bauchumfangs. Weil die Symptome jedoch sehr unspezifisch sind, beginnt für viele Patienten mit pulmonaler Hypertonie oftmals eine Odyssee von Arzt zu Arzt. Bei Christian M. (Name der Redaktion bekannt) begann die Odyssee mit ähnlichen Symptomen nach einer Beinvenenthrombose, die später (2004) zu einer Lungenembolie führte. Als nach dem Klinikaufenthalt seine Atemnot (Dyspnoe) bei schon geringsten Bewegungsabläufen immer gravierender wurde und Monate danach plötzlich Blutungen aus Nase und Mund auftraten, waren die behandelnden Ärzten zweier Lungenkliniken zunächst ratlos. Erst nach dem Verdacht eines Oberarztes auf eine „Pulmonale Hypertonie“ (PH) wurde Christian M. 2007 zur weiteren Abklärung in ein PH-spezialisiertes Zentrum geschickt. Die Verdachtsdiagnose „Pulmonale Hypertonie“ bestätigte sich und die Therapie des Lungenhochdrucks konnte zielgerichtet durchgeführt werden. In 2008 entfernten ihm die Spezialisten des PH-Zentrums im Verlauf einer pulmonalen Endarteriektomie (PEA-Operation) einen Thrombus (Blutpfropf) aus einer Lungenarterie (Pulmonalarterie). Seit dem geht es Christian M. deutlich besser, seine Gehstrecken ohne Atemnot sind viel länger geworden und er benötigt keine Sauerstofftherapie mehr.
Wenn Sie mehr über die Versorgung von Patienten mit Pulmonaler Hypertonie (Lungenhochdruck) erfahren möchten, lesen Sie unseren Beitrag in Pulmonale Hypertonie (PH) – unspezifische Symptome erschweren frühzeitige Diagnose einer PH und Therapie der Pulmonalen Hypertonie in ARZT ASPEKTE (http://www.arzt-aspekte.de/pulmonale-hypertonie/pulmonale-hypertonie-symptome-diagnose-ph-therapie_45448.html / www.arzt-aspekte.de)

Bildrechte: Bayer Vital GmbH

MEDIZIN ASPEKTE ist ein monatlich erscheinendes Journal. MEDIZIN ASPEKTE informiert Patienten und Angehörige über Krankheiten und Therapieoptionen. Einen besonderen Fokus bildet die Prävention. Medienschwerpunkte liegen sowohl in der Berichterstattung als auch in den Bereichen Experten.TV, Experten-Interviews, Launch-Talks, Image-Filme sowie Veranstaltungsdokumentationen.

Kontakt
Redaktion MEDIZIN ASPEKTE / MCP Wolff GmbH
Martina Wolff
Gugelstr. 5
67549 Worms
06241- 955421
[email protected]
http://medizin-aspekte.de

Pressekontakt:
Redaktion MEDIZIN ASPEKTE / MCP Wolff GmbH
Martina Wolff
Gugelstr. 5
67549 Worms
06241-955421
[email protected]
http://medizin-aspekte.de

(Visited 19 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.