Mecklenburg-Vorpommern: HanseGas überprüft Hausanschlüsse

HanseWerk-Tochter HanseGas überprüft in Mecklenburg-Vorpommern die Hausanschlüsse in mehr als 6.000 Gebäuden. Sichere Überprüfung trotz Pandemie

Mecklenburg-Vorpommern: HanseGas überprüft Hausanschlüsse

Sicherheit geht vor – daher überprüft HanseGas, Tochterunternehmen von HanseWerk, die Gashausanschlüsse in Mecklenburg-Vorpommern. In 6.170 Gebäuden kontrollieren die beauftragten Monteure der HanseWerk-Tochter HanseGas, die sich entsprechend ausweisen können, die Innenbereiche der Hauseinführungen. Diese Sicherheitskontrolle ist für die angeschlossenen Kundinnen und Kunden von HanseWerk kostenlos. In einigen Fällen nutzt HanseGas, Teil der HanseWerk-Gruppe, diese Überprüfung auch für den Austausch der Hausdruckregler, die abhängig vom Alter und der Druckstufe ersetzt werden müssen. Die Kontrollgänge sind größtenteils bereits im Januar gestartet, im Kreis Vorpommern-Rügen starten sie im April. Sie laufen über das gesamte Jahr 2021.

Entsprechende Hygieneregeln sorgen dafür, dass die wichtigen Überprüfungen der Hausanschlüsse auch während der Corona-Pandemie durchgeführt werden können. Die Prüfer der HanseWerk-Tochter HanseGas halten einen Abstand von mindestens zwei Metern ein, tragen eine medizinische Maske und verzichten auf jegliches Händeschütteln. Vor jeder Überprüfung werden sich die Monteure zudem die Hände desinfizieren. Die Kunden können die Monteure von HanseGas, Tochterunternehmen von HanseWerk, unterstützen, indem sie alle Türen auf dem Weg zum Heizungsraum öffnen, um Kontakt- und Infektionsmöglichkeiten zu vermeiden. Sollte jemand im Haushalt unter Quarantäne stehen, ist dies den Prüfern vorab mitzuteilen, sodass die Prüfung auf einen anderen Termin verschoben wird.

Als Netzbetreiber ist HanseGas, Teil der HanseWerk-Gruppe, für die Versorgungsleitungen auf öffentlichem Grund und die Hausanschlussleitungen einschließlich der Hauseinführung samt Hauptabsperrung verantwortlich. Darüber hinaus stellt HanseGas das Gasdruckregelgerät und den Zähler zur Verfügung. Hausbesitzer tragen die Verantwortung für die Innenanlage von der Hauptabsperrung bis einschließlich der angeschlossenen Erdgasgeräte. Um den Betrieb des Gashausanschlusses rundum sicherzustellen, überprüfen die Monteure der HanseWerk-Tochter HanseGas nicht nur regelmäßig die verlegten Leitungen auf eventuelle Undichtigkeiten, sondern werfen zudem turnusmäßig einen Blick auf die Innenanlagen.

Die HanseGas GmbH
In Mecklenburg-Vorpommern und Teilen Brandenburgs ist die HanseGas GmbH, eine Tochter der HanseWerk AG; in vielen Städten und Gemeinden der Gasnetzbetreiber. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens betreuen von 14 Standorten aus mehr als 6.000 Kilometer Gasleitung und stellen so eine zuverlässige und sichere Energieversorgung sicher.
HanseGas engagiert sich im sozialen und kulturellen Bereich sowie in Sportprojekten. Das Motto: Gezielte, kommunale Impulse im ganzen Land – von der Förderung verschiedener Fußball-, Sport- und Reitturniere über Motocross-Meisterschaften bis hin zu Stadtfesten und Kinderweihnachtsfeiern. Außerdem investiert HanseGas in Mecklenburg-Vorpommern – ob über die Ausbildung junger Menschen oder die Beauftragung von regionalen Dienstleistungen.

Kontakt
HanseGas GmbH
Ove Struck
Schleswag-HeinGas-Platz 1
25451 Quickborn
+49 (4106) 62934-22
presse@hansegas.com
http://www.hansegas.com

(Visited 14 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.