Mega Audio trauert um Rupert Neve

Mega Audio trauert um Rupert Neve

Mega Audio trauert um Rupert Neve

Am 12. Februar 2021 starb Audio-Legende Rupert Neve im Alter von 94 Jahren. Mega Audio, seit vielen Jahren Vertriebspartner von Rupert Neve Designs, trauert um den vielfach ausgezeichneten Entwickler, der seit den 1960er Jahren die Tontechnik revolutioniert hat. Unzählige Musikproduktionen wurden vom speziellen „Neve-Sound“ geprägt, der sich durch seine besondere Musikalität auszeichnet. Vorreiter der Transistortechnik und der Mischpult-Automation sowie Spezialist für Übertrager – Rupert Neve hat den Klang unserer Welt beeinflusst wie kaum eine andere Person. Mit seinen Fidelice-Produkten hat sich Neve auch bei audiophilen Musikliebhabern einen Namen gemacht.

Waldlaubersheim, 15. Februar 2021 – Mega Audio trauert um Audio-Legende Rupert Neve. Am 12. Februar verstarb der klangbegeisterte Innovator und Entwickler im Alter von 94 Jahren in seiner Wahlheimat Wimberley in Texas. Als langjähriger Vertriebspartner für Neves Unternehmen Rupert Neve Designs verabschiedet sich Mega Audio von diesem großen Mann, dessen Verlust die gesamte Audiowelt schmerzlich trifft.

Technologie für Musik: Rupert Neve
Rupert Neve wurde am 31. Juli 1926 im britischen Newton Abbot geboren. Er entwickelte schon früh eine Affinität zu Elektrotechnik und Musik. Nach seiner Dienstzeit bei der Royal Navy im Zweiten Weltkrieg begann Neve, musikalische Darbietungen aufzuzeichnen, was schließlich 1961 zur Gründung von Neve Electronics führte. Besonders die Mischpulte, die Neve mit seiner Firma entwickelte, revolutionierten die Tontechnik und gelten heute noch als Klassiker, deren Klang eine ganz eigene Magie umgibt. Nach dem Verkauf von Neve Electronics gründete Rupert 1985 gemeinsam mit seiner Frau Evelyn die Firma Focusrite. Später war Neve beratend für Amek tätig und schuf dort erneut einige legendäre Produkte wie den Medici Equalizer. Den Höhepunkt seines Schaffens erreichte er aber in den letzten beiden Jahrzehnten mit seiner Firma Rupert Neve Designs. Dort entstanden unter anderem die populären Serien Portico und Shelford. Die Krone seines Schaffens bildet die Entwicklung des 5088 Mischpults „The Masterpiece“. Darüber hinaus wurden unter seiner Führung auch Tonabnehmer für Taylor Guitars, Plug-ins für Yamaha/Steinberg und zuletzt eine Serie von High-End-HiFi-Geräten unter dem Markennamen Fidelice erschaffen, mit der er seine Gestaltungsprinzipien für audiophile Musikhörer verfügbar machte. Nach einem außergewöhnlich erfolgreichen Leben starb Rupert Neve am 12. Februar 2021 als vielleicht berühmtester Mann der Tontechnik.

Der einflussreichste Entwickler der Tonstudiotechnik
Rupert Neve erschuf einige der gefragtesten Schaltungen der Audio-Welt. Vielleicht sein wichtigster Beitrag zur Weiterentwicklung der Tonbearbeitung war seine frühe Hinwendung zur Transistortechnik und ihre Verbindung mit speziellen Übertragern und Class-A-Designs, die maßgeblich für den besonders musikalischen Klang der Neve-Schaltungen verantwortlich sind. Schaltungen wie der 1073, jene Kombination aus Mikrofon-Preamp und Equalizer, die seit den 1970er Jahren den Klang unzähliger Aufnahmen geprägt hat und bis heute Hersteller inspiriert, ihre eigenen Interpretationen dieses Sounds zu realisieren. Schaltungen wie der 1081 Preamp, der dem 8048 Mischpult zu seinem legendären Status verhalf. Aber auch Technologien wie die Mischpultautomation mit sich bewegenden Fadern, die Rupert Neve verbreitete. Die heutige Musikproduktion sähe sicherlich ganz anders aus – und hörte sich ganz anders an -, hätte Rupert Neve sie nicht mit seinem Erfindungsreichtum weiterentwickelt. Der unvergleichliche Neve-Sound – das ist das unsterbliche Erbe dieses großen Innovators.

Schwerer Verlust für die Audiowelt
Der Tod von Rupert Neve ist ein großer Verlust für die Audio-Welt. „Mit Rupert Neve verlieren wir einen der erfindungsreichsten Entwickler in der Geschichte der Audiotechnik,“ bekundet Burkhard Elsner, Geschäftsführer von Mega Audio und damit langjähriger Vertriebspartner von Rupert Neve Designs. „Ich habe Rupert zu seiner Zeit bei Amek in den 1990er Jahren kennen gelernt und war von seiner Persönlichkeit und seiner unbändigen Schaffenskraft sehr beeindruckt. Wann immer ich ihn später wieder traf, hat er mir immer von seinen neuesten Entwicklungen und Designs erzählt und er sprühte immer vor Ideen. Ein beeindruckender Mensch und ein großartiger Entwickler. Sein Schaffen hat die gesamte Audiobranche nachhaltig geprägt.“

Das Feuer brennt weiter: Rupert Neve Designs
Der gute Name von Rupert Neve bleibt der Audio-Welt erhalten – zum einen natürlich in Form der Legende Rupert Neve selbst, zum anderen aber auch in der Marke Rupert Neve Designs. Während der letzten Jahre hat Neve seinem Team von Entwicklern und Ingenieuren sein gesamtes Wissen übertragen, um sicherzustellen, dass sich die Firma Rupert Neve Designs auch nach seinem Tode in seinem Sinne und auf der Basis seiner Kompetenz weiter entwickeln kann. Das Unternehmen, nun allein geführt von Josh Thomas, wird die Schaltungsprinzipien und Entwicklungen seines Gründers weiterführen und im Sinne des Gründers fortentwickeln. Zudem hinterlässt Neve weitere Ideen, die nun von seinem Team engagierter Entwickler zur Marktreife gebracht werden können. Die Flamme von Rupert Neve brennt weiter und erinnert an einen Mann, der Musikalität in Technologie umzuwandeln wusste.

Das Unternehmen Rupert Neve Designs
Kaum ein anderer Entwickler hat die Geschichte der Tonstudiotechnik so nachhaltig geprägt wie Mr. Rupert Neve. Geboren 1926 baute er bereits in den 1940er Jahren Radios und Beschallungssysteme. Neve gehörte zu den weltweit ersten Herstellern großformatiger Studiomischpulte, die schnell von Produzenten aus aller Welt für ihren unvergleichlich musikalischen Klang geliebt wurden. So gibt es wohl keine Musikproduktion der letzten 60 Jahre, auf der nicht irgendwo Elektronik von Neve zu hören wäre. Der charakteristische Sound der Komponenten von Neve steht dabei nicht nur für sich selbst, sondern hat zudem den klanglichen Geschmack mehrerer Generationen von Musikern, Tontechnikern und Audio-Enthusiasten nachhaltig geprägt. Die aktuelle Firma Rupert Neve Designs versorgt nicht nur kleine und große Tonstudios aus aller Welt mit dem legendären Klang von Generationen, sondern bringt den klassischen Neve Sound mit der neuen Fidelice Serie auch erstmals in die Wohnzimmer anspruchsvoller Musikliebhaber.
www.fidelice.de

Das Unternehmen Mega Audio
Das 1989 als kleiner Studioausstatter gegründete Unternehmen Mega Audio entwickelte sich schnell zu einem der führenden deutschen Vertriebspartner für hochwertige Produkte aus den Bereichen Tonstudio, Broadcast und Live-Sound. Heute ist die Mega Audio Gesellschaft für professionelle Audiotechnik mbH der exklusive deutsche Vertrieb für namhafte Marken wie Bricasti, DPA Microphones, Rupert Neve Designs, Fostex und viele mehr. Die Kernkompetenz von Mega Audio liegt dabei in kompetenter persönlicher Beratung, die dem hohen Qualitätsniveau der angebotenen Produkte Rechnung trägt, wie Geschäftsführer Burkhard Elsner ausführt: „Unser Ziel ist es, unseren Kunden stets beratend zur Seite zu stehen und Produkte bester Qualität zu liefern. Der „Audiomant“ im neuen Logo steht also für geschliffene Beratung und höchste Qualität – und das mit Herz und Verstand.“
www.megaaudio.de

Firmenkontakt
Mega Audio
Gesellschaft für professionelle Audiotechnik mbH
Feldborn 3
55444 Waldlaubersheim
06707 / 91452 – 2
06707 / 91452 – 88
info@megaaudio.de
http://www.megaaudio.de

Pressekontakt
rtfm GmbH
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911 / 310910 – 0
megaaudio@rtfm-pr.de
http://www.rtfm-pr.de

(Visited 5 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.