Mit SEO erschließen Verlage Einnahmequellen

Sichtbarkeit im Internet steigern und Leserschaft gewinnen

Mit SEO erschließen Verlage Einnahmequellen

Verlage erreichen mit SEO eine größere Sichtbarkeit und erreichen so mehr Kunden.

Für Verlage stellt sich seit Jahren die große Frage, wie sich Kunden und Leserschaft auch im Internet erreichen lässt. Standen bislang klassische Printmedien wie Magazine oder Bücher im Zentrum der Verlagstätigkeit, ist eine Umstellung auf digitale Medien zur Sicherung der Existenz unverzichtbar. Alleine die Umstellung auf digitale Magazine, E-Books & Co. reicht jedoch nicht aus, um automatisch eine verlässliche Leserschaft zu gewinnen. Die Optimierung der Verlagswebseite und die Nutzung von Social-Media, jeweils unter Berücksichtigung von Suchmaschinenoptimierung (SEO), sind wichtige Zusatzschritte.

Wie SEO für die Verlagswebseite funktioniert

Der Begriff SEO fasst alle Maßnahmen zusammen, mit denen eine Webseite Relevanz bei Suchanfragen über Google gewinnt. Die weltweit wichtigste Suchmaschine ist auch für Verlage der Schlüssel zur Sichtbarkeit im Internet. Von der Verlagssuche durch Autoren bis zum Interesse des einzelnen Lesers sollte der eigene Verlag schnell und einfach zu finden sein. Ansonsten sammeln sich beide Zielgruppen bei der Konkurrenz, die ebenfalls das bestmögliche Ranking bei Google anstrebt.
Suchmaschinenoptimierung (SEO) funktioniert auf vielen Ebenen. Wenn es um die textliche und grafische Gestaltung der Webseite geht, genießen Verlage durch ihre Nähe zum Mediensektor Vorteile gegenüber anderen Branchen. Doch auch technisch muss das Webangebot überzeugen und beispielsweise für alle Nutzergeräte optimiert sein. Neben der Umsetzung der SEO für die Verlags-Homepage lassen sich die gleichen Maßstäbe an Netzwerke wie Facebook und Instagram anlegen. Auch diese sind zu nutzen, um einen konstanten Austausch mit Autoren, Lesern und Partnern herbeizuführen.

Vorteile für Verlage online und offline erleben

Sämtliche SEO Maßnahmen für Verlage haben das primäre Ziel, Top Positionen bei relevanten Suchanfragen über Google zu erreichbar. Selbst die modernste Homepage eines Verlags bleibt hinter den Angeboten der Konkurrenz zurück, wenn Google diesen eine höhere Relevanz zuteilt. Neben der Optimierung der Webseite selbst ist der Aufbau einer starken Link Struktur relevant. Dies lässt sich über die Webseiten von Autoren, Medienpartnern oder Blogs von motivierten Lesern ankurbeln, die bei Rezensionen im Netz auf das eigene Angebot verlinken.
Die Optimierung des Webauftritts mittels SEO hat nicht nur einen positiven Einfluss in der Online-Welt. Viele Verlage vertrauen auf eine gemischte Vermarktung Ihrer Medien und kombinieren Ihr Online-Angebot mit klassischen Offline-Angeboten. Mit der richtigen digitalen Strategie lässt sich weiterhin ein Anreiz für klassische Medien wie Bücher und Magazine schaffen. Selbst wenn hierauf der Schwerpunkt liegt, beispielsweise bei traditionellen Verlagshäusern, kann die Online-Strategie hierauf abzielen. Eine erfahrene SEO Agentur berät Verlage umfassend und kompetent zu diesem Thema und zeigt, welches Potenzial das Online-Marketing bietet.

PrimSEO – Online Profilmarketing und Online Medizinmarketing. PrimSEO setzt auf Content Marketing durch Online Pressemitteilungen. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) liegt im inhaltlichen Bereich. Nur wer hochwertige und einzigartige Inhalte zu bieten hat, wird auch in Zukunft eine Rolle in der organischen Suche bei Google & Co. spielen. Das Unternehmen ist ein autorisiertes Beratungsunternehmen im Förderprogramm go-digital – www.bmwi-go-digital.de

Firmenkontakt
PrimSEO GbR
Thomas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217460 0
07221/ 217460 9
info@primseo.de
http://www.primseo.de

Pressekontakt
PrimSEO GbR
Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217460 2
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.primseo.de

(Visited 14 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.